„Fußnote“: KMU-Anleihen – Aus Kindern werden Leute

Donnerstag, 2. Mai 2019


Ein Blick auf den KMU-Anleihen-Markt von Thomas Mühlberger


Ein Drittel des Jahres ist schon wieder vorbei. Zeit für einen kurzen Rückblick auf das Geschehen am Markt für KMU-Anleihen. Was hat sich 2019 verändert, was gibt es für neue Trends? Klar ist: Minibonds sind gefragt wie selten zuvor.

Nach dem anfänglichen Hype um Mittelstandsanleihen, galt das Konzept einer Finanzierung über den Kapitalmarkt für mittelständische Unternehmen noch bis vor kurzem als gescheitert. Wir haben dies schon immer etwas differenzierter gesehen. Die Transaktionen im laufenden Geschäftsjahr lassen sich in drei Kategorien unterteilen:

1. Etablierte Unternehmen werden erwachsen…

Das erste Quartal 2019 hat gezeigt, dass Unternehmen mit soliden Zahlen, einem tragfähigem Geschäftsmodell und einer Kapitalmarkhistorie in der Lage sind Volumen am KMU-Markt einzusammeln, die schon in Richtung internationaler High Yield Markt gehen.

Ein Beispiel hierfür ist die neue 4,25% Katjes-Anleihe, die vorzeitig geschlossen und sogar noch um 10 Millionen Euro aufgestockt wurde. Der renommierte Markenhersteller ist seit vielen Jahren ein guter Bekannter am Markt für KMU-Anleihen. Durch eine kontinuierliche Kommunikation mit den Investoren und solide Zahlen hat das Unternehmen seine Kapitalmarktfähigkeit in den vergangenen Jahren nachhaltig unter Beweis gestellt.

Etwas weniger bekannt, aber nicht weniger erfolgreich: Die R-LOGITECH S.A.M., ein internationaler Anbieter von Logistik- und Technologielösungen für globales Supply-Chain-Management. Mit der Aufstockung der bestehenden Anleihe um 100 Millionen Euro hat der Konzern das Tor zum internationalen High Yield Markt weit aufgestoßen. Auch hier haben eine kontinuierliche Kommunikation mit dem Kapitalmarkt und ein überzeugendes Unternehmenskonzept diesen Erfolg möglich gemacht.

2. Neue Emittenten mit Achtungserfolgen

Zusätzlich haben sich 2019 in den ersten vier Monaten auch eine Reihe neuer Emittenten aus interessanten Branchen an den Kapitalmarkt gewagt. Ein Beispiel hierfür ist die 6%-Anleihe der Huber Automotive AG. Der wachstumsstarke Spezialist für die Herstellung von Electronic Control Units in der Automobilelektronik mit besonderen Wachstumsperspektiven im Bereich Batteriemanagement-Systeme, hat bei seinem Kapitalmarktdebüt eine Unternehmensanleihe in Höhe von 12,5 Millionen Euro erfolgreich platziert.

Auch die 15 Millionen Euro Anleihe von Nordwest Industries, einer familiengeführten Beteiligungsholding,  hat gezeigt, dass neue Emittenten aktuell durchaus Achtungserfolge am Kapitalmarkt feiern können.

Der nicht immer reibungslose Emissionsverlauf hat aber auch sichtbar gemacht, dass Investoren bei neuen Emittenten vorsichtiger sind. Unternehmen müssen erst über einen längeren Zeitraum nachweisen, wie ernsthaft Ihre Anstrengungen sind dauerhaft am Kapitalmarkt aktiv zu sein.

3. „Daueremittenten“ nutzen positives Marktklima

Einige Unternehmen wie Hylea, NZWL oder Eyemaxx haben das Investoreninteresse genutzt und waren mit Aufstockungen bestehender Anleihen erfolgreich unterwegs. Auch hier hat sich gezeigt, dass kontinuierliche Kommunikation mit dem Kapitalmarkt der Schlüssel zur erfolgreichen Nutzung dieser Finanzierungsquelle ist.

Dies haben auch Daueremittenten wie PCC oder FCR Immobilien erkannt, die mittlerweile konstant mit neuen Anleihen am Kapitalmarkt aktiv sind.

Fazit

Der KMU Markt hat sich 2019 bislang als echte Nische für aktive und renditeorientierte Anleger erwiesen, die hier in attraktive Unternehmen mit auskömmlichen Renditen investieren können. Und ein Ende ist vorerst nicht in Sicht. Bis zur Sommerpause freuen wir uns auf viele weitere spannende Investitionsmöglichkeiten!

Thomas Mühlberger,
BankM – Repräsentanz der flatex Bank AG

Autor: Thomas Mühlberger verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung im Kapitalmarkt u.a. als Portfoliomanager für Mittelstandsfonds. Seit 2014 ist er bei der BankM – Repräsentanz der flatex Bank AG im Fremdkapitalbereich tätig.

Weitere „Fußnoten“-Kolumnen:

„Fußnote“: Einfacher Rating-Indikator für KMU-Anleihen

„Fußnote“: KMU-Anleihen – Frühlingserwachen

„Fußnote“: Immobilienanleihen – Lackmustest steht noch bevor

„Fußnote“: KMU-Anleihen – Chancen suchen und finden

„Fußnote“: KMU-Anleihen 2019 – Fels in der Brandung?

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü