EYEMAXX Real Estate AG nach starkem Jahr 2012/2013 weiter auf Wachstumskurs

Freitag, 28. Februar 2014

Pressemitteilung der EYEMAXX Real Estate AG:

– EBIT +39,4 Prozent auf 6,7 Mio. Euro
– Ergebnis je Aktie 1,04 Euro
– Eines der größten Projekte in der Firmengeschichte realisiert
– Erneute Gewinnsteigerung für 2013/2014 geplant

Die EYEMAXX Real Estate AG (General Standard; ISIN DE000A0V9L94) hat den Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2012/2013 (1. November 2012 bis 31. Oktober 2013) erfolgreich fortgesetzt. Das operative Ergebnis (EBIT) stieg von 4,8 Mio. Euro um 39,4 Prozent auf 6,7 Mio. Euro. Der Projektentwickler hat damit das EBIT in den letzten fünf Jahren kontinuierlich gesteigert. Der Jahresüberschuss legte von 2,6 Mio. Euro um 20,8 Prozent auf 3,1 Mio. Euro zu. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 1,04 Euro (Schlusskurs am 27.2.2014: 6,00 Euro). Mit dem Gewinnanstieg und einer Kapitalerhöhung hat EYEMAXX das Eigenkapital von 16,5 Mio. Euro auf 20,1 Mio. Euro erhöht, was einer EK-Quote von 28,4 Prozent entspricht.

Neben der Erhöhung des Eigenkapitals hat das Unternehmen die Finanzierungsbasis im März 2013 mit der erfolgreichen Emission einer Unternehmensanleihe im Volumen von 15 Mio. Euro gestärkt. Aufgrund des zusätzlichen Fremdkapitals, mit dem die Projektpipeline schneller umgesetzt werden kann, hat die Creditreform in dem aktuellen Jahresupdate EYEMAXX Real Estate mit dem Rating BB (zuvor BB+) bewertet.

Operativer Meilenstein im Jahr 2012/2013 war die Eröffnung des Fachmarktzentrums im österreichischen Kittsee im Mai 2013. Mit einer vermietbaren Fläche von 10.600 Quadratmetern ist es nicht nur das größte Fachmarktzentrum, sondern auch eines der bislang größten Projekte in der Firmengeschichte. Zudem wurde in Polen (Olawa) ein Fachmarktzentrum mit rund 2.000 Quadratmetern im September 2013 eröffnet. Die Bauzeit betrug lediglich sechs Monate.

Ausblick: Erneute Gewinnsteigerung und Aufbau neuer Geschäftsfelder
„Wir sind mit der Entwicklung im vergangenen Jahr zufrieden und wollen unseren profitablen Wachstumskurs auch im laufenden Jahr weiter fortsetzen“, sagt EYEMAXX-CEO und Mehrheitsaktionär Dr. Michael Müller. „Mit der Realisierung von Fachmarktzentren werden wir auch in den kommenden Jahren über ein starkes Kerngeschäft verfügen. Hinzu kommen unsere beiden neuen Geschäftsfelder Entwicklung von Pflege- und Wohnimmobilien, die uns attraktive Wachstumschancen bieten.“

Für das laufende Geschäftsjahr 2013/2014 plant EYEMAXX Real Estate den Gewinn erneut zu steigern. Basis hierfür sind die sehr gute Marktstellung in Zentraleuropa, die langjährige Erfahrung und die diversifizierte Projekt-Pipeline mit einem Volumen von rund 180 Mio. Euro. Mit rund 120 Mio. Euro stammt der wesentliche Teil davon aus dem Kerngeschäft Fachmarktzentren. Da EYEMAXX in den neuen Geschäftsfeldern bereits Projekte mit einem Volumen von 60 Mio. Euro identifiziert hat, kann bereits im laufenden Jahr mit dem Bau erster Pflegeheime und Wohnimmobilien begonnen werden. In den Geschäftsfeldern wird EYEMAXX mit der VST Building Technologies AG kooperieren. Gemeinsam verfügen die Partner über umfangreiches Know-how entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Standortwahl über die Errichtung bis zum Verkauf der Immobilien.

Der Geschäftsbericht 2012/2013 steht auf der Internetseite des Unternehmens (www.eyemaxx.com) zur Verfügung.

EYEMAXX Real Estate AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü