EYEMAXX -Neuemission: Herr Dr. Müller, zu den Risiken der EYEMAXX-Anleihen gehört die Abhängigkeit Ihrer Unternehmung von Ihnen, dem Gründer, Mehrheitsaktionär und CEO der EYEMAXX Real Estate AG. Wie sorgen Sie vor? – Interview mit Dr. Michael Müller

Donnerstag, 11. September 2014


Die neue, vierte Unternehmensanleihe der EYEMAXX Real Estate AG bietet Anlegern einen festen Zinssatz von acht Prozent pro Jahr. Die vierte EYEMAXX-Anleihe mit einem Gesamtvolumen von 30 Millionen Euro ist mit einem Inflationsschutz ausgestattet und wird im Entry Standard der Börse Frankfurt gelistet. Die Anleihen Finder Redaktion fragte bei Michael Müller, dem EYEMAXX-CEO und Mehrheitsaktionär, nach:

Anleihen Finder Redaktion: Zwar ist die EYEMAXX am Kapitalmarkt kein Newcomer, sondern seit 2011 ein bislang verlässlicher Schuldner. Aber wenn eine Emittentin innerhalb von vier Jahren ihre vierte Anleihe auflegt, stellen sich vorsichtige Anleger zwangsläufig die Frage, ob die Emittentin den Kapitaldienst weiterhin pünktlich und in vollem Umfang bedienen kann.

Michael Müller: Wir sind seit der Unternehmensgründung 1996 profitabel. Die Projektentwicklung ist ein kapitalintensives Geschäft und wir ein stark wachsendes Unternehmen. Zur Finanzierung nutzen wir neben Eigenkapital auch Anleihen. Dass wir unsere Projekte rentabel entwickeln, zeigen die vergangenen Jahre. Allein seit 2009 haben wir unser EBIT durchschnittlich um 70 Prozent pro Jahr gesteigert.

Anleihen Finder Redaktion: Wäre es nicht besser gewesen, wenn Sie eine oder zwei größere Anleihen begeben hätten?

Michael Müller: Wir bevorzugen es, uns zunächst neue attraktive Projekte zu sichern und dann vergleichsweise kleine Tranchen zu emittieren die wir umgehend einsetzen können. Mit dieser Strategie haben wir uns in den vergangenen Jahren als verlässliches Unternehmen am Kapitalmarkt etabliert.

Anleihen Finder Redaktion: Anhaltspunkte für die Beurteilung der Finanzsituation von Unternehmen ist das Verhältnis von Nettoschulden zum Gewinn sowie die Eigenkapitalquote. Wie ist die Situation bei EYEMAXX derzeit?

„Verhältnis von Nettoverbindlichkeiten zu EBITDA bei 6,2“

Michael Müller: Für das Geschäftsjahr 2012/2013 lag das Verhältnis von Nettoverbindlichkeiten zu EBITDA bei 6,2. Durch Gewinnthesaurierung und eine Kapitalerhöhung um 1,6 Millionen Euro haben wir unsere Eigenkapitalquote im Halbjahr 2013/2014 auf sehr solide 32 Prozent gesteigert. In den kommenden Jahren werden wir unseren profitablen Wachstumskurs weiter fortsetzen. Derzeit verfügen wir über einen Projektpipeline mit einem Volumen von 190 Millionen Euro. Laut der Analystenstudie von SRC, diese steht auf unserer Homepage zum Download zur Verfügung, sind sowohl unsere relevanten Bilanzrelationen  als auch die prognostizierten Zinsdeckungsgrade auf EBIT und EBITDA-Basis solide.

Anleihen Finder Redaktion: Zu den Risiken der EYEMAXX-Anleihen gehört die Abhängigkeit Ihrer Unternehmung von Ihnen, dem Gründer, Mehrheitsaktionär und CEO der EYEMAXX Real Estate AG. Wie sorgen Sie vor?

Michael Müller: Mit der Erweiterung des Geschäftsmodells Anfang des Jahres haben wir uns auch personell deutlich verstärkt. Mit Christian Polak haben wir einen COO mit mehr als 15 Jahren Branchenerfahrung für uns gewinnen können. Unser neuer Leiter des Deutschlandgeschäfts, Klaus Hermann, hat bereits 18 Pflegeheime realisiert. Insgesamt verfügt EYEMAXX über ein starkes Team, das mit Leidenschaft und Know-how bei der Sache ist.

Unternehmensrating „unter Beobachtung“

Anleihen Finder Redaktion: Das „BB“-Unternehmensrating der Creditreform für die EYEMAXX steht laut der Ratingagentur „vorerst unter verstärkter Beobachtung (watch).“ Welche Bedeutung sollten Anleger diesem Rating-Update beimessen?

Michael Müller: Das Rating ist eine von zahlreichen Informationsquellen für Anleger. Dass die Creditreform den Verlauf der Anleiheemission beobachtet, ist nachvollziehbar. Ein Credit Research, wie von SRC, ist sicherlich mindestens ebenso wichtig für Anleger. Es ist stärker zukunftsorientiert und gibt Anlegern einen guten Einblick, wohin die Reise in den kommenden Jahren hingehen soll. Dies ist gerade bei wachstumsstarken Unternehmen wie EYEMAXX wichtig.

Anleihen Finder Redaktion: Die neue EYEMAXX-Unternehmensanleihe ist nicht mit Immobilien besichert. Inwiefern bieten Sie Ihren Anlegern trotzdem Schutz?

„Wir bieten einen im Mittelstand einmaligen Inflationsschutz“

Michael Müller: Wir haben die gleiche Struktur ohne konkrete Immobiliensicherheit wie bei unserer sehr erfolgreichen dritten Emission gewählt. Dies erleichtert auch den Umtausch. Zudem bieten wir einen leicht höheren Kupon. Neben den üblichen Covenants wie Drittverzug, bedingter Kontrollwechsel und bedingte Ausschüttungssperre bieten wir einen im Mittelstand einmaligen Inflationsschutz, der Anlegern bei entsprechender Inflationsentwicklung – durchschnittlich mehr als zwei Prozent p.a. während der Anleihelaufzeit – einen Rückzahlungsbetrag von bis zu 110 Prozent des Nennbetrages sichert. Dies entspricht einer maximalen Rendite von 9,45 Prozent p.a. Für wichtiger als Schutzklauseln halte ich jedoch ein bewährtes Geschäftsmodell – darüber verfügt EYEMAXX seit mehr als 15 Jahren.

Anleihen Finder Redaktion: Herr Dr. Müller. vielen Dank für das Gespräch.

TIPP: Melden Sie sich hier kostenlos für den regelmäßigen Bezug unseres Newsletters „Der Anleihen Finder“ an, so dass „Der Anleihen Finder” automatisch im Zwei-Wochen-Rhythmus in Ihr E-Mail-Postfach gelangt. Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Das Interview führte Christoph Morisse.

Foto: Dr. Michael Müller / EYEMAXX Real Estate AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe EYEMAXX Real Estate AG 2012/2017

Unternehmensanleihe EYEMAXX Real Estate AG 2013/2019

Zum Thema

EYEMAXX Real Estate AG: Neue Unternehmensanleihe mit Zinskupon in Höhe von 8,00 Prozent – Öffentliches Angebot vom 15.09. bis 26.09.2014 – 1:1 Umtauschangebot für alte Anleihegläubiger – Anleihen-Erlöse fließen in neue Geschäftsfelder

Neuemission: EYEMAXX Real Estate AG plant Emission einer neuen Unternehmensanleihe im September 2014 – Volumen von bis zu 15 Millionen Euro – 1:1-Umtauschangebot für ältere Anleihe 2013/2019

EYEMAXX Real Estate AG: Nach Wien folgt Potsdam – Zweites Wohnimmobilienprojekt der EYEMAXX Real Estate AG – CEO Müller: „Insgesamt planen wir im Geschäftsfeld Wohnimmobilien mit einem Return of Invest zwischen 10 und 15 Prozent.“

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

 

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü