Euroboden GmbH: Umsatz und Bilanzsumme steigen deutlich – Anleihe-Kurs auf Jahreshoch – Projektpipeline gut gefüllt

Freitag, 24. Juli 2015


Die Euroboden GmbH konnte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2014/2015 (01. Oktober 2014 bis 31. März 2015) ein Ergebnis von 1,88 Millionen Euro erzielen und damit das Ergebnis gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht steigern. Das teilte der Immobilienentwickler mit.

„Wir haben wie geplant die Ertragsziele erreichen können und damit gezeigt, dass unser Geschäftsmodell nachhaltig und rentabel ist“, sagte Stefan Höglmaier, Geschäftsführer der Euroboden GmbH.

Umsatz steigt um 25 Millionen Euro

Beim Umsatz konnte der Konzern deutlich zulegen, so stieg der Umsatzerlös um rund 25 Millionen Euro auf 28,45 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2014/15 an. Grund für diesen enormen Zuwachs sei die vollständige Übergabe des Projektes Arcisstraße in München, so Euroboden.

Das Eigenkapital des Immobilienentwicklers habe sich im angegebenen Zeitraum auf 7,75 Millionen Euro erhöht, was einer Eigenkapitalquote von 17,7 Prozent entspreche (Vorjahreszeitraum: 17,1 Prozent).

Die Bilanzsumme habe sich zum 31. März 2015 um rund 11 Millionen Euro auf 43,78 Millionen Euro erhöht, berichtet das Immobilien-Unternehmen.

Euroboden-Anleihe

ANLEIHE CHECK: Die Euroboden-Anleihe (WKN: A1RE8B) wird jährlich mit 7,375 Prozent verzinst und hat ein Gesamtvolumen von 15 Millionen Euro. Der fünfjährige Minibond läuft bis Juli 2018. Vor etwas mehr als einer Woche fand die letzte Zinszahlung statt.

Der Kurswert der Euroboden-Anleihe, die im Primärmarkt der Börse Düsseldorf gelistet ist, liegt aktuell auf einem Jahreshoch von 101 Prozent (Stand: 24.07.2015). Im bisherigen Jahresverlauf pendelte der Anleihe-Kurs meist zwischen 97 und 100 Prozent und zeigt sich damit sehr stabil.

Anfang Mai 2015 hatte die Scope Ratings AG das Unternehmensrating der Euroboden GmbH mit „B“ und die Anleihe des Unternehmens mit „BB-“ bewertet. Der Ausblick für beide Ratings wurde von der Ratingagentur als „stabil“ eingeordnet. Der Ratingagentur-Wechsel von der Creditreform Rating AG zu Scope Ratings sowie die Einordnung der Bewertungen hatte dabei für Aufsehen gesorgt und zu einer öffentlichen Diskussion über die Anleihen Finder-Plattform geführt.

Überdurchschnittlicher Gewinn erwartet

Für das zweite Halbjahr plane Euroboden nach eigenen Angaben mit weiterem Wachstum und erwarte für das Gesamtjahr einen „überdurchschnittlichen Gewinn“. Sowohl in München als auch in Berlin seien mehrere Projekte angelaufen. Die Projektpipeline habe sich auf ein Gesamtverkaufsvolumen von über 100 Millionen Euro erhöht, bestätigt Euroboden.

Netzwerk von Architekten

Die Identifizierung von unterbewerteten und vom Markt nicht erkannten Objekten in urbanen Lagen sei nach eigenen Aussagen der Euroboden GmbH Grundlage für den Geschäftserfolg. Hinzu komme ein hohes Maß an architektonischer und bautechnischer Expertise. „Unser Vorteil ist das exklusive Netzwerk international renommierter Architekten, mit denen wir die Megatrends Urbanität und Individualität bedienen und Qualitätsimmobilien als Unikate erschaffen können“, so Höglmaier.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Euroboden GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Euroboden GmbH 2013/2018

Zum Thema

Euroboden GmbH: Scope stuft Unternehmensrating auf „B“ ein – Anleihe wird mit „BB-“ bewertet – Wechsel von Creditreform zu Scope – Minibond knapp unter pari

Euroboden GmbH: Stille Reserven in 2013/14 gebildet – „Hoher Gewinn“ für laufendes Geschäftsjahr erwartet – Projekt-Pipeline mit Verkaufsvolumen von 110 Millionen Euro – Anleihe-Kurs bei 97,00 Prozent

Euroboden GmbH: Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 2014 geringer als im Vorjahreszeitraum – Für Gesamtjahr werde „deutlich positives Ergebnis“ erwartet – Emittenten-Rating mit „BB“ bestätigt – Anleihekurs konstant bei 98,95 Prozent

Euroboden GmbH hat bislang rund vier von geplanten 15 Millionen Euro platziert – Herr Höglmaier, reicht das bisherige Platzierungsergebnis aus, um ihre Wachstumspläne umzusetzen? – Blitzinterview mit dem Geschäftsführer

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden.

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü