Ekosem-Agrar GmbH: Konzerngewinn steigt in 2014 auf 17,4 Millionen Euro – Milch als Wachstumstreiber – Währungseffekte belasten Eigenkapitalposition – Anleihen-Kurse stabil

Mittwoch, 1. Juli 2015


Die Ekosem-Agrar GmbH konnte ihren Konzernjahresüberschuss trotz Russland-Krise von 2,1 Millionen Euro im Vorjahr auf 17,4 Millionen Euro in 2014 ausbauen. Das teilt das Agrar-Unternehmen mit.

Trotz der negativen Währungseinflüsse aufgrund der Russland-Krise habe die Agrar-Gruppe ihr Jahresergebnis auf allen Ebenen erheblich steigern können: Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sei um 52 Prozent auf 64,8 Millionen Euro gestiegen. Das operative Ergebnis (EBIT) konnte um 93 Prozent auf 44,5 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden.

Betriebsleistung wächst

Wichtigster Treiber der positiven Geschäftsentwicklung sei die Milchproduktion. Insgesamt sei die Betriebsleistung um zwölf Prozent auf 156,5 Millionen Euro und der Umsatz um 14 Prozent auf rund 98 Millionen Euro gewachsen.

„Das Geschäftsjahr 2014 hat gezeigt, dass unser Geschäftsmodell allen Widrigkeiten des Marktes zum Trotz solide und krisenfest ist. Durch das Mengen- und Produktivitätswachstum im Milchbereich sowie ein hohes, am Weltmarkt orientiertes Preisniveau haben wir negative Währungseinflüsse überkompensiert und unsere Umsatz- und Ergebnisziele deutlich übertroffen. Mit den erzielten Effizienzsteigerungen in der Produktion sind wir auch für Marktphasen mit niedrigeren Milchpreisen bestens gerüstet“, sagt Stefan Dürr, Hauptgesellschafter und Geschäftsführer der Ekosem-Agrar GmbH.

Rubel-Krise schwächt Eigenkapital

Trotz der Gewinnsteigerung mache sich die Rubel-Schwäche im Vergleich zum Euro in der Bilanzsumme und im Eigenkapital bemerkbar, diese Effekte seien laut Ekosem-Agrar jedoch nicht liquiditätswirksam.

Zum 31. Dezember 2014 lagen die Vermögenswerte der Ekosem-Gruppe bei 360,4 Millionen Euro (465 Millionen Euro im Vorjahr) bei einer Eigenkapitalquote von rund 10 Prozent (21 Prozent im Vorjahr). Im Verlauf des ersten Halbjahres 2015 habe sich der Rubel wieder erholt, was zu einem Anstieg der Bilanzsumme und des Eigenkapitals geführt habe, so Ekosem-Agrar. Der operative Cash-flow im Berichtszeitraum habe sich von minus 8,7 auf minus 0,04 Millionen Euro verbessert.

Ekosem-Anleihen mit stabilen Kursen

Der Kurs der 8,75-prozentigen Ekosem-Unternehmensanleihe 2012/2017 (WKN A1MLSJ) liegt aktuell bei 97,00 Prozent (Stand: 01.07.2015). In diesem Kalenderjahr stieg der Kurs kontinuierlich von unter 70 auf nahezu 100 Prozent.

Der Kurs der zweiten Ekosem-Unternehmensanleihe 2012/2018 (WKN A1R0RZ), die mit einem Zinskupon von 8,50 Prozent ausgestattet ist, liegt derzeit bei 93,00 Prozent (Stand: 01.07.2015) und somit auch mehr als 25 Prozentpunkte über dem Kurs-Niveau zu Jahresbeginn.

Umsatzsteigerung von 20 Prozent erwartet

„Wir blicken trotz des nach wie vor ungelösten Ukraine-Konflikts und der Wirtschaftskrise in Russland positiv in die Zukunft. Im laufenden Jahr rechnen wir bei planmäßiger Entwicklung mit einem Umsatzwachstum von mindestens 20 Prozent und einer weiteren Steigerung des EBITDA“, so Wolfgang Bläsi, Geschäftsführer und CFO der Ekosem-Agrar GmbH.

Wachstumstreiber Milch

Der Umsatz in der Milchproduktion habe sich in 2014 um 35 Prozent auf 64,1 Millionen Euro erhöht, die Milchkuhherde wurde von 19.300 auf 22.000 Tiere erweitert und insgesamt seien rund 153.700 Tonnen Milch gemolken worden.

Im Bereich Ackerbau sei der Umsatz von 29,5 auf 24,7 Millionen Euro zurückgegangen. Im dritten Geschäftsbereich Fleischproduktion sei der Umsatz leicht von 5,7 auf 6,6 Millionen Euro angestiegen, berichtet Ekosem-Agrar.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Jeroen Bennink / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Ekosem-Unternehmensanleihe 2012/2017

Unternehmensanleihe der Ekosem-Unternehmensanleihe 2012/2018

Zum Thema

Ekosem-Agrar GmbH: Kein Nachfrage-Einbruch wie bei Schwestergesellschaft Ekotechnika – Jahresüberschuss von zehn Millionen Euro – Operatives Geschäft könne negative Währungseffekte „überkompensieren“ – Milch und Getreide an Weltmarktpreise gekoppelt

Ekosem-Agrar GmbH: Creditreform setzt Unternehmens-Rating auf „watch“ – Krise in Russland sei für Rating-Anpassung verantwortlich

Ekosem-Agrar nutzt Chancen der Russland-Krise: „Unterversorgung des russischen Marktes führt zu hoher Nachfrage“ – Deutliche Ertrags- und Umsatzsteigerung – Periodenergebnis von 7,8 Millionen Euro – Gute Erntesaison 2014

Ekosem-Agrar GmbH: Creditreform stuft Emittenten-Rating aufgrund der Ukraine-Krise von „BB (watch)“ auf „B+“ herab –– Ekosem-Unternehmensanleihen mit Kursverlusten in den letzten beiden Wochen – Ekosem-Agrar plant Steigerung des operativen Ergebnisses in 2014

Ekosem-Agrar stockt Unternehmensanleihe 2012/2018 um 18 Mio. Euro auf 78 Mio. Euro per Privatplatzierung auf – Anleihe-Kurs gibt leicht nach

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü