Dritte Nachplatzierung in kurzer Zeit: publity AG zeichnet erneut PREOS-Wandelanleihen

Donnerstag, 22. Oktober 2020


Pressemitteilung der PREOS Real Estate AG:

PREOS Real Estate AG mit abermaliger Aufstockung ihrer 7,50 %-Wandelanleihe

Die PREOS Real Estate AG (künftig: PREOS Global Office Real Estate &Technology AG, „PREOS“, ISIN DE000A2LQ850) hat eine weitere Tranche ihrer 7,50 %-Wandelanleihe (2019/2024, ISIN DE000A254NA6) platziert. Die mit rd. 86 % an der PREOS beteiligte publity AG hat weitere Teilschuldverschreibungen der Wandelanleihe im Nominalwert von 30,0 Mio. EUR gezeichnet.

Das bislang emittierte Volumen der PREOS-Wandelschuldverschreibung erhöht sich damit auf nominal 249,4 Mio. EUR. Insgesamt hat die Wandelanleihe ein Maximalvolumen von bis zu 300 Mio. EUR.

PREOS Real Estate AG

Fotos: publity AG / PREOS Real Estate AG

Zum Thema

Weitere Zeichnung: publity AG zeichnet erneut 40 Mio. Euro der 7,50%-PREOS-Wandelanleihe (A254NA)

PREOS: publity AG zeichnet weitere 40 Mio. Euro der 7,50%-PREOS-Wandelanleihe (A254NA)

publity und PREOS mit starken Zahlen im ersten Halbjahr 2020 – Kapitalmarkt-Transaktionen im Herbst

PREOS Real Estate AG plant internationale Ausweitung des Geschäftsmodells

+++ NEUEMISSION +++ PREOS Real Estate AG plant Emission von 400 Mio. Euro-Anleihe im Herbst – Zinskupon von 7,50% p.a.

publity AG: Asset under Management soll bis 2023 auf 10 Mrd. Euro steigen – CEO Olek: „Eigenbestand spielt dabei zentrale Rolle“

„Wir haben eine einzigartige Datenbank für Büro-Immobilien aufgebaut“ – publity-CEO Thomas Olek im Interview

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü