Bikeleasing-Service begibt nachhaltige Blockchain-Anleihe über Plattform CrossLend – ERGO zeichnet Anleihe

Dienstag, 12. Oktober 2021


Neue Finanzierungsform – das Berliner FinTech CrossLend GmbH bietet über ihre Plattform eine Anleihe an, die ein Investment in Leasingverträge für Dienstfahrräder des Unternehmens Bikeleasing-Service ermöglicht. Der Fahrradverleiher emittiert die Anleihe über die Plattform CrossLend auf Basis der Blockchain-Technologie. Die Finanzierung läuft digital ohne weitere Beteiligte von der Anbahnung des Leasinggeschäfts bis zur Refinanzierung. Der Versicherer ERGO hat über den Vermögensverwalter MEAG Anleihen der Bikeleasing in einem niedrigen dreistelligen Euro-Millionenbetrag gekauft. Weitere Details zur Blockchain-Anleihe sind bislang nicht bekannt.

Hinweis: Die Ratingagentur Scope bewertet die Anleihe mit einem Investment Grade Rating und stuft sie gemäß der „Green Bond Principles“ der ICMA als Green Bond ein.

Neue Technologien und Finanzierungsmodelle

Der Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft hin zu klimafreundlichen Technologien erfordert Investitionen in relativ kurzer Zeitspanne und entsprechende Finanzierungsmodelle. „Bikeleasing ist extrem schnell gewachsen und wir sehen noch ein großes, ungenutztes Marktpotenzial vor uns. Für unser Wachstum benötigen wir eine flexible und skalierbare Finanzierungsmöglichkeit“, sagt Paul Sinizin, Mitgründer und CEO von Bikeleasing. Das Unternehmen bietet seinen Kunden ein innovatives und flexibles Dienstrad-Leasing-Modell an, das aufgrund seiner Fragmentierung und Häufigkeit besondere Anforderungen an die Finanzierung stellt.

INFO: ERGO und Bikeleasing-Service arbeiten seit 2016 zusammen, dabei sichert ERGO das Angebot der Bikeleasing-Service mit Versicherungspaketen ab.

Digitale Anlagetechnologie

„Das nicht-digitale Investmentbanking kann mit seinen Kapitalmarktprodukten mit der Dynamik solch innovativer Produktanbieter wie Bikeleasing nicht mithalten“, sagt Oliver Schimek, Geschäftsführer der CrossLend GmbH. Dementsprechend hat CrossLend eine Schuldverschreibung über sein digitales Anlageregister emittiert. „Mit unserer digitalen Anlagetechnologie schließen wir eine Lücke zwischen agilen und transformativen Produkten und den Kapitalmarktinvestoren“, so Schimek. Die Technologieplattform CrossLend versucht über automatisierte Prozesse den operativen Aufwand für Kapitalmarktrefinanzierungen zu minimieren.

Auch für die MEAG eröffnet die Transaktion neues Anlagepotential. „Als Asset Manager arbeiten wir in einem Umfeld, in dem die digitale Transformation und Nachhaltigkeitskriterien eine zunehmende Rolle bei der Entwicklung von investierbaren Assets spielen. Die digitale Asset-Plattform von CrossLend hat unserem Kunden ERGO den Zugang zu diesem Asset erst ermöglicht und mit hoher Wahrscheinlichkeit wird sich diese Art von Transaktion zu einem Marktstandard entwickeln“, sagt Thomas Bayerl, Head of Illiquid Assets bei der MEAG.

INFO: CrossLend ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zugelassenes und beaufsichtigtes und von der luxemburgischen CSSF beaufsichtigtes Fintech-Unternehmen, das Technologie für die Transaktion von Krediten und Kreditportfolien auf Basis einer Digital-Asset-Plattform zur Verfügung stellt.

Anleihen Finder Redaktion.

Zum Thema

SDG INVESTMENTS startet neue digitale Plattform „SDG pro“ für nachhaltige Anleihen

Digitale Anleiheemissionen: Fintech-Unternehmen Loanboox kooperiert mit ICF BANK

Axpo Holding AG platziert erste vollständig digitale Unternehmensanleihe über Plattform Loanboox

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü