„Anstatt nur die Symptome zu lindern, beheben wir das Problem“ – Interview mit Rudolf Preuß, ARENDAR IT-Security GmbH

Montag, 22. Juni 2020


Crowdfinanzierung – die ARENDAR IT-Security GmbH hat in der vergangenen Woche eine Crowdfunding-Kampagne in Höhe von bis zu 750.000 Euro zur Markteinführung des IT-Sicherheitsproduktes ARENDAR gestartet. Das IT-Unternehmen aus Wittlich hat dazu ein dreijähriges Nachrangdarlehen 2020/23 mit einem jährlichen Zinskupon von 6,1% aufgelegt. Die Anleihen Finder Redaktion hat mit dem Geschäftsführer der Arendar IT-Security GmbH, Rudolf Preuß, über den ARENDAR und die Crowdfinanzierung gesprochen.

Anleihen Finder: Sehr geehrter Herr Preuß, stellen Sie uns doch kurz die Arendar IT-Security GmbH sowie deren Geschäftstätigkeit vor?

Rudolf Preuß: Die ARENDAR IT-Security GmbH produziert und vertreibt ein selbst entwickeltes IT-Security-Modul als kryptografisch verschlüsseltes IIoT-Gateway, das die Digitalisierung sowie die Industrie 4.0-Vernetzung höchst sicher ermöglicht und trotzdem alle Vorteile erlaubt. In diesem boomenden Marktumfeld verhindert der Hard- und Software basierte ARENDAR, dass vernetzte Produktionsanlagen weder von Hackern noch von Schadsoftware angegriffen oder gar zerstört werden können. Unternehmen, die das Modul als zusätzliche, undurchdringliche Sicherheitsschleuse benutzen, erhöhen ihre IT-Sicherheit, verhindern Ausfälle und sparen damit sofort Kosten. Geplante Investitionen zur Weiterentwicklung und besonders für Vertrieb und Marketing ermöglichen bei der ARENDAR stark steigende Umsatz- und Ertragszahlen in den kommenden Jahren.

Anleihen Finder: Was ist das „Besondere“ und das „Neue“ an dem IT-Security Modul ARENDAR?

„Nicht nur sichere Kommunikation, sondern auch effiziente Produktion“

Rudolf Preuß: Das Besondere an dem IT-Security Modul ARENDAR ist, dass er aus dem Produktionsumfeld kommt und entlang der Bedürfnisse eines jeden Industriekunden entwickelt wurde. Alle Funktionen, die der ARENDAR besitzt sind essentiell, um industriellen Anwendungen eine effektive und sichere Kommunikation zu ermöglichen. Das Neue am ARENDAR ist, dass er essentielle Funktionsnotwendigkeiten miteinander verknüpft: Nicht nur eine sichere Kommunikation, sondern auch eine effiziente Produktion sind wichtig.

Anleihen Finder: Warum wird er sich Ihrer Meinung nach am Markt durchsetzen und wodurch hebt sich das Produkt von Mitbewerber-Produkten anderer IT-Konzerne ab?

Rudolf Preuß: Der ARENDAR ist Kristallisationspunkt unserer Erfahrungen. Er wird sich am Markt durchsetzen, weil wir ihn entlang der Bedürfnisse unserer industriellen Kunden entwickelt haben und weiter optimieren. Wir analysieren die Probleme unserer Kunden und setzen diese dann direkt um. Anstatt nur die Symptome zu lindern, beheben wir das Problem. Jedes Unternehmen weiß wie wichtig Datensicherheit ist. Wir setzen sie um.

Anleihen Finder: Für welche Anwendungsbereiche ist das Modul ausgelegt, gibt es zudem verschiedene Produktmodifikationen für unterschiedliche Branchen/Bereiche?

„Waren selbst überrascht, wie viele Probleme wir lösen können“

Rudolf Preuß: Der ARENDAR ermöglicht das sichere Übertragen über physikalisch getrennte Netzwerke. Das ist industrieunabhängig für alle Produktionen wichtig, aber auch bei der kritischen Infrastruktur und dem Gesundheitswesen. Wir waren vor kurzem selbst überrascht, wie viele Probleme wir letzten Endes lösen konnten.

Anleihen Finder: Welche Umsätze und Gewinne konnten Sie bislang mit dem ARENDAR erwirtschaften? Mit welchen Verkaufszahlen kalkulieren Sie in den kommenden Jahren?

Rudolf Preuß: Bisher haben wir mit ausgewählten, sehr hochkarätigen Industriepartnern unser Proof of concept erarbeitet und den ARENDAR marktreif gemacht. Auf Grund der sensiblen Daten mit denen wir arbeiten, können wir diese Partner leider nicht benennen.

Wir gehen bei unserer Kalkulation mittelfristig von einer nur 5%-igen Marktdurchdringung aus. Allein damit soll die Anzahl der verkauften ARENDAR-Installationen von unter 1.000 in diesem Jahr auf über 20.000 im Jahr 2024 deutlich erhöht werden. Zusätzliche Länder und Einsatzgebiete werden diese Absatzzahlen noch weiter beschleunigen.

„Sollte kein Problem sein, das Crowddarlehen im Jahr 2023 zurückzuzahlen“

Insgesamt sollte es ARENDAR damit möglich sein, in ein paar Jahren einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag beim Umsatz zu erzielen. Dank einer schlanken eigenen Produktion und Skaleneffekten sollten sich die Unternehmensergebnisse – Jahresüberschuss und Cash-Flow – noch deutlicher entwickeln. Somit sollte es kein Problem sein, das Crowddarlehen im Jahr 2023 zurückzahlen zu können.

Anleihen Finder: Arbeiten Sie an weiteren IT-Security-Produkten oder liegt Ihr Fokus voll und ganz auf dem ARENDAR?

Rudolf Preuß: Wir fokussieren uns zu 100% auf den ARENDAR und entwickeln diesen stetig weiter, um allen Ansprüchen unserer Kunden gerecht zu bleiben. Cyber Security hat unsere volle Aufmerksamkeit. Wir sind mit der Absicherung der gesamten Produktionstechnik auch voll ausgelastet.

Anleihen Finder: Sie wollen nun über ein Crowdinvestment Investoren ins Boot holen und legen ein Nachrangdarlehen mit einem Zinskupon von 6,1% p.a. und einer gut dreijährigen Laufzeit auf. Wofür sollen die bis zu 750.000 Euro konkret verwendet werden?

Rudolf Preuß: Um dem ARENDAR zielgerecht adressieren zu können, planen wir Ausgaben für Vertrieb und Marketing: in 2020 200.000 EUR, in 2021 220.000 EUR und in 2022 sogar 330.000 EUR. Diese Investitionen dienen für den Ausbau geeigneter Vertriebsstrukturen sowie für den Personalaufbau. Um genauer zu sein wird mit diesen Investitionen folgendes umgesetzt: knapp 50% für Personal, 30% für Marketing und 20% für F&E.

Eckdaten Arendar-Nachrangdarlehen 2020/23

Volumen: bis zu 750.000 Euro
Zinskupon: 6,10% p.a.
Zinszahlung: jährlich am 30. Mai
Laufzeit: 3 Jahre
Endfälligkeit: 30.04.2023
Zeichnung (Crowdfunding): läuft
Zinsbonus: + 5% bei Zeichnung bis 30.06.
Mindestzeichnungssumme: 250 Euro
Keine Börsen-Notierung

Hinweis: Hier kommen Sie direkt zum ARENDAR-Crowdinvestment.

Anleihen Finder: Weshalb haben Sie sich für eine Crowdfinanzierung entschieden?

Rudolf Preuß: Crowdfunding ist eine innovative Finanzierung für ein innovatives Produkt, bzw. Unternehmen.  Wir haben uns ganz bewusst für eine Crowdfinanzierung entschieden, um in kurzer Zeit sehr agil am Markt auftreten zu können und so die Aufmerksamkeit zu erlangen, die wir zum Funding benötigen und uns auch operativ weiterhilft. Zudem wollen wir uns auch unabhängig von Banken finanzieren.

Anleihen Finder: Für schnelle Investoren bieten Sie eine Art „Early-Bird-Zinsbonus“ an. Was hat es damit auf sich und wie können sich interessierte Anleger generell beteiligen?

Rudolf Preuß: Der Early-Bird-Zinsbonus soll einen Anreiz für schnell entscheidende Investoren schaffen – er gilt bis zum 30. Juni 2020. Im Prinzip schaffen wir dadurch eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Schnelle Investoren bekommen ein attraktiveres Angebot – nämlich einen 5%-igen Bonus auf ihre Anlagesumme, der sogar schon am 31. Dezember dieses Jahres ausgezahlt wird – und wir sind schneller handlungsfähig.

Anleihen Finder: Warum ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt für einen Roll-Out und größeren Produkt-Launch?

„Es besteht die technische Notwendigkeit einer sicheren Cloudanbindung an Produktionsanlagen“

Rudolf Preuß: Um Herrn Dr. Detlev Richter, Vice President der TÜV SÜD Product Service GmbH zu zitieren: „Der ARENDAR ist das passende Angebot zum richtigen Zeitpunkt.“ Es besteht die absolute technische Notwendigkeit einer sicheren Cloudanbindung an Produktionsanlagen. Eigentlich ist es sogar erschreckend, dass es das noch nicht gibt. Außerdem wird die Digitalisierung (Fernüberwachung, -steuerung und –wartung) durch Corona sogar noch beschleunigt, was der Branchenverband BitKom kürzlich unterstrich.

Anleihen Finder: Die Arendar IT-Security GmbH wurde im vergangenen Jahr gegründet und ist ein Spin-Off der Arend Prozessautomation GmbH. Inwieweit bestehen hier Abhängigkeiten und evtl. Sicherheiten für Investoren?

Rudolf Preuß: Hier wirken Synergieeffekte in beide Richtungen. Als Tochterunternehmen der Firma Arend Prozessautomation profitieren wir hauptsächlich von lang erarbeitetem Know-How und einem breit aufgestellten Kunden- und Know-how-Netzwerk. Auf der anderen Seite gibt es finanziell keine negativen Abhängigkeiten. Die Arendar IT-Security GmbH ist alleiniger Eigentümer des ARENDAR.

Anleihen Finder: Abschließend: Welche Headline würden Sie im kommenden Jahr gerne im Zusammenhang mit dem ARENDAR lesen?

Rudolf Preuß: ARENDAR – Das Apple der Automatisierung“

Anleihen Finder: Herr Preuß, besten Dank für das Gespräch.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: ARENDAR IT-Security GmbH

Zum Thema

Neues Crowdinvestment-Projekt: ARENDAR IT-Security bietet Zinskupon von 6,1% p.a. – Mindesteinsatz ab 250 Euro

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü