ABO Wind AG: Vorstandsvorsitzender Andreas Höllinger scheidet zum 31. Juli 2022 vorzeitig aus

Freitag, 11. März 2022


Pressemitteilung der ABO Wind AG:

Aufsichtsrat und Gründer würdigen Verdienste des scheidenden Vorstandsvorsitzenden

– Andreas Höllinger hat ABO Wind mitgeprägt und erheblich zum Erfolg beigetragen

– Jahresergebnis 2021 und Ausblick für 2022 sind erfreulich

ABO Wind-Aufsichtsratsvorsitzender Jörg Lukowsky, die Unternehmensgründer und Vorstände Matthias Bockholt und Dr. Jochen Ahn sowie Vorstand Dr. Karsten Schlageter haben die großen Verdienste des scheidenden Vorstandsvorsitzenden Andreas Höllinger für das Unternehmen gewürdigt. ABO Wind hat heute in einer Ad-Hoc-Meldung die einvernehmliche Auflösung des Vertrags mit dem Vorstandsvorsitzenden zum 31. Juli 2022 angekündigt.

„Herr Höllinger ist seit zwanzig Jahren in verantwortlichen Positionen für ABO Wind tätig und hat erheblich zur erfolgreichen Entwicklung beigetragen“, sagt Lukowsky. Als erfahrener und versierter Kaufmann habe es Höllinger auch in schwierigen Zeiten wie etwa während der Finanzkrise verstanden, Erneuerbare-Energie-Parks zu finanzieren, die Risiken der Projektentwicklung zu minimieren und eine möglichst große Wertschöpfung für das Unternehmen zu erreichen. Zu seinen Erfolgen zählt der Aufbau der Tochtergesellschaft ABO Wind SARL, die mit rund 140 Kolleg*innen an vier französischen Standorten Wind- und Solarparks entwickelt.

„Während seiner Vorstandszeit hat sich auch der Aktienkurs außerordentlich gut entwickelt“, sagt Lukowsky. Erfreulich ist auch der Jahresabschluss 2021, den der Aufsichtsrat heute gebilligt hat und den die Gesellschaft wie angekündigt am kommenden Donnerstag, 17. März, veröffentlichen wird. Der Jahresüberschuss des Konzerns für 2021 beträgt 13,8 Millionen Euro (Vorjahr: 13,1 Millionen Euro). Auch in das Jahr 2022 ist das Unternehmen gut gestartet. „Wir erwarten wiederum ein gutes Ergebnis – mindestens auf dem Niveau des Jahres 2021“, sagt Vorstand Matthias Bockholt.

Gemeinsam mit Dr. Jochen Ahn hat Matthias Bockholt ABO Wind 1996 gegründet. Die Familien der beiden halten die Mehrheit der Aktien. Die Gründer gehören dem vierköpfigen Vorstand an. „Seit zwanzig Jahren arbeiten wir eng mit Andreas Höllinger zusammen, wir haben viel von ihm gelernt, und wir haben ihm viel zu verdanken“, würdigt Dr. Ahn den scheidenden Vorstandskollegen. Andreas Höllinger verlasse ein gesundes Unternehmen mit guten Perspektiven. „In den vergangenen Monaten haben sich unsere Vorstellungen über die strategische Ausrichtung allerdings voneinander entfernt“, sagt Dr. Ahn. „Im Interesse beider Seiten haben wir uns daher einvernehmlich für eine Trennung entschieden.“

Andreas Höllinger bedankte sich für die langjährige gute Zusammenarbeit beim Aufsichtsrat und den Unternehmensgründern. „Ich habe sehr gerne für ABO Wind gearbeitet und bin sehr vielen der mehr als 900 Kolleginnen und Kollegen auch persönlich verbunden.“ Bis zum 31. Juli wird Andreas Höllinger mit weiterhin großem Einsatz für ABO Wind arbeiten, seine Projekte und Verantwortungen übergeben und sich danach neuen Aufgaben widmen. „Ich blicke auf 20 fast immer schöne Jahre bei ABO Wind zurück und wünsche allen Beteiligten für die Zukunft nur das Beste“, sagt Höllinger.

ABO Wind AG


Adhoc-Mitteilung der ABO Wind AG:

Tätigkeit des Vorstandsvorsitzenden Andreas Höllinger endet vorzeitig zum 31. Juli 2022

Der Aufsichtsrat der ABO Wind AG und der Vorstandsvorsitzende Andreas Höllinger haben sich heute einvernehmlich darauf verständigt, das bis 31. Juli 2023 laufende Vorstandsmandat des Herrn Höllinger vorzeitig zum 31. Juli 2022 zu beenden. Grund sind unterschiedliche Auffassungen über die künftige strategische Ausrichtung des Unternehmens.

ABO Wind AG

Foto: ABO Wind AG

Zum Thema:

ABO Wind AG realisiert 86 Megawatt-Windpark in Eigenregie

ABO Wind bestätigt Gewinnprognose für 2021 – Positive Effekte durch Koalitionsvertrag erwartet

ABO Wind AG erzielt Überschuss von 6,5 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2021

ABO Wind AG stockt Anleihe 2021/30 (A3H2UT) auf bis zu 50 Mio. Euro auf

ABO Wind erreicht Meilensteine in Kolumbien und Spanien

ABO Wind AG: Batteriespeicher-Projekte sollen Wind und Solar als dritte Technologie ergänzen

ABO Wind AG steigert Gewinn auf 13,1 Mio. Euro in 2020

Neuemission: ABO Wind AG begibt 3,5%-Anleihe 2021/30 (A3H2UT) – Volumen von bis zu 30 Mio. Euro

ABO Wind AG veräußert zwei baureife Solarprojekte in Argentinien

Anleihe-Ankündigung: ABO Wind AG plant Emission von 30 Mio. Euro-Anleihe im ersten Quartal 2021

ABO Wind AG rechnet mit Jahresergebnis von 12 Mio. Euro in 2020

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü