EYEMAXX Real Estate AG gibt Mehrheit am österreichischen Fachmarktzentrum Kittsee ab

Donnerstag, 31. Juli 2014

Pressemitteilung der EYEMAXX Real Estate AG:

– Angestrebter Bewertungsansatz erreicht
– Weit überdurchschnittliche Eigenkapitalrentabilität erzielt
– Freie Liquidität für Umsetzung der attraktiven Pipeline

Die EYEMAXX Real Estate AG (General Standard; ISIN DE000A0V9L94) hat die Mehrheit an dem 2013 fertiggestellten Fachmarktzentrum im österreichischen Kittsee an private Investoren abgegeben. Größter Einzelerwerber mit einem Anteil von 30 Prozent ist Johann Kowar, Gründungsmitglied und ehemaliger CEO der börsennotierten Conwert-Gruppe.

„Das Fachmarktzentrum Kittsee war für uns ein echter Meilenstein. Es zählt zu den größten Projekten unserer 18-jährigen Unternehmenshistorie, hat zwei namhafte Lebensmittelketten als Ankermieter und wurde nur sieben Monate nach Baubeginn eröffnet“, sagt EYEMAXX-CEO und Mehrheitsaktionär Dr. Michael Müller. „Aufgrund unserer effizienten Realisierung, der attraktiven Lage und der ausgezeichneten Mieterstruktur haben wir zudem unseren angestrebten Bewertungsansatz voll erreicht und eine weit überdurchschnittliche Eigenkapitalrentabilität erzielt.“

Das auf das gesamte Projekt hochgerechnete Transaktionsvolumen liegt bei rund 18,6 Mio. Euro. Bis zu einem möglichen Verkauf der übrigen 49 Prozent der Anteile wird EYEMAXX auch weiterhin an den attraktiven Mieteinnahmen des Fachmarktzentrums in einer Gesamthöhe von rund 1,3 Mio. Euro pro Jahr partizipieren.

Das im Jahr 2013 eröffnete Fachmarktzentrum in Kittsee verfügt über eine Verkaufsfläche von über 10.600 Quadratmetern. Es befindet sich im Dreiländereck Österreich/Ungarn/ Slowakei im unmittelbaren Einzugsgebiet der slowakischen Hauptstadt Bratislava. Ankermieter sind unter anderem die starken Lebensmittelketten HOFER (ALDI) und EUROSPAR. Weitere Mieter sind renommierte internationale Handelsketten aus dem Modebekleidungs-, Textil-, Drogerie-, Schuh- und Papierwaren­bereich.

Den Verkaufserlös wird EYEMAXX in die Umsetzung neuer Projekte investieren. Allein im Kerngeschäftsfeld Entwicklung von Gewerbeimmobilien – insbesondere Fachmarktzentren – verfügt das Unternehmen über eine Pipeline mit einem Volumen von rund 100 Mio. Euro. Hervorzuheben ist dabei das gerade gestartete Projekt bei Belgrad. Dort befindet sich ein rund 50 Hektar großes Grundstück am Stadtrand der serbischen Hauptstadt im Eigentum von EYEMAXX. Erster Bauabschnitt ist die Errichtung eines modernen Logistik­zentrums mit einer Fläche von rund 17.800 Quadratmetern, das schon Ende dieses Jahres fertig sein soll. Mit DB Schenker ist bereits ein namhafter Ankermieter gefunden worden. In den kommenden Jahren soll der Standort zu einem modernen, multifunktionalen Gewerbe­gebiet weiterentwickelt werden. Neben der Erweiterung des Logistikzentrums sollen mittelfristig auch Handelsimmobilien und ein Factory-Outlet-Center realisiert werden.

EYEMAXX Real Estate AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü