3W Power S.A. / AEG Power Solution: Finanzkennzahlen für 2016 da

Freitag, 19. Mai 2017

Pressemitteilung der 3W Power S.A. / AEG Power Solutions:

3W Power/AEG Power Solutions gibt Finanzergebnis für 2016 bekannt

Auftragseingänge zum Jahresende mit 172,7 Mio. Euro auf demselben Niveau wie im Vorjahr auf bereinigter Basis

– Umsatz mit 165,1 Mio. Euro auf bereinigter Basis stabil

– Barmittel zum Jahresende 2016 14,9 Mio. Euro

– Bereinigtes EBITDA mit Steigerung im Gesamtjahr und im 4. Quartal 2016

– Schutzschirmverfahren in Deutschland beeinflusst seit dem Beginn des Verfahrens am 22. November 2016 die IFRS Bewertungs- und Bilanzierungsmethode

3W Power S.A. Stromversorgungssystemen (USV) und elektronischen Lösungen für industrielle, kommerzielle, erneuerbare und dezentrale Energiemärkte, hat heute die Ergebnisse für das 4. Quartal 2016 sowie das Wirtschaftsjahr 2016 bekannt gegeben. Die „untestierten pro forma“-Zahlen beinhalten die vollständige Konsolidierung der AEG PS GmbH für 2016; die „gemeldeten“ Zahlen beinhalten die Konsolidierung der AEG PS GmbH bis 22. November 2016. In Übereinstimmung mit den IFRS stellt der geprüfte Jahresabschluss das deutsche Tochterunternehmen aufgrund des Schutzschirmverfahrens als de-konsolidiert dar. Dieses Verfahren wurde per 2. Mai 2017 aufgehoben, sodass das Unternehmen die Ergebnisse im Vergleich zu den Vorjahren auf einer voll konsolidierten und konsistenten Grundlage darstellen kann.

Konzernergebnis 31. Dezember (untestiert, pro forma)* 31. Dezember (gemeldet)*

(in Mio. Euro) 12M 2016 12M 2015 Δ in % 12M 2016 12M 2015 Δ in %
Auftragsbestand 86,6 83,3 4,0 88,1 83,3 5,7
Auftragseingang 172,7 178,6 -3,3 168,6 178,6 -5,6
Umsatz 165,1 177,4 -6,9 157,8 177,4 -11,1
Book-to-Bill-Verhältnis 1,05 1,01 3,9 1,07 1,01 6,1
EBITDA (1,1) (9,8) 88,9 (0,8) (9,8) 91,9
EBITDA-Marge -0,7% -5,6% -0,5% -5,6%
Bereinigtes EBITDA (2,9) (4,1) 29,1 (2,5) (4,1) 38,8
Bereinigte EBITDA-Marge -1,8% -2,3% -1,6% -2,3%

 

Konzernergebnis (untestiert, pro forma)*

(in Mio. Euro) Q4 2016 Q4 2015 Δ in % Q4 2016 Q3 2016 Δ in %
Auftragsbestand 86,6 83,3 4,0 86,6 94,1 -7,9
Auftragseingang 38,4 41,4 -7,2 38,4 39,6 -3,2
Umsatz 46,1 51,1 -9,8 46,1 39,3 17,2
Book-to-Bill-Verhältnis 0,83 0,81 2,9 0,83 1,01 -17,4
EBITDA (0,6) (2,5) 75,5 (0,6) (1,6) 61,4
EBITDA-Marge -1,3% -4,8% -1,3% -4,0%
Bereinigtes EBITDA 1,4 0,5 1,4 (0,6)
Bereinigte EBITDA-Marge 3,0% 0,9% 3,0% -1,5%

* „untestiert, pro forma“ beinhaltet volle Konsolidierung der AEG PS GmbH für 2016; „gemeldet“ beinhaltet Konsolidierung der AEG PS GmbH bis
22. November 201

Konzernergebnis (gemeldet)*

(in Mio. Euro) Q4 2016 Q4 2015 Δ in % Q4 2016 Q3 2016 Δ in %
Auftragsbestand 88,1 83,3 5,7 88,1 94,1 -6,4
Auftragseingang 34,3 41,4 -17,1 34,3 39,6 -13,4
Umsatz 38,7 51,1 -24,1 38,7 39,3 -1,4
Book-to-Bill-Verhältnis 0,89 0,81 9,3 0,89 1,01 -12,2
EBITDA (0,3) (2,5) 87,4 (0,3) (1,6) 80,2
EBITDA-Marge -0,8% -4,8% -0,8% -4,0%
Bereinigtes EBITDA 1,8 0,5 1,8 (0,6)
Bereinigte EBITDA-Marge 4,6% 0,9% 4,6% -1,5%

* „untestiert, pro forma“ beinhaltet volle Konsolidierung der AEG PS GmbH für 2016; „gemeldet“ beinhaltet Konsolidierung der AEG PS GmbH bis
22. November 2016

Auf untestierter Pro-forma-Basis (umfasst das gesamte Geschäftsjahr einschließlich der deutschen Gesellschaft) hat das Unternehmen das Wirtschaftsjahr 2016 mit einem Auftragseingang in Höhe von 172,7 Mio. Euro und einem Umsatz in Höhe von 165,1 Mio. Euro abgeschlossen. Das entspricht im Vergleich zu 2015 (178,6 Mio. Euro) einer Verringerung des Auftragseingangs um 3,3 %. Der Umsatz fiel gegenüber dem Vorjahr (177,4 Mio. Euro) um 6,9 % niedriger aus. Auf gemeldeter Basis (einschließlich Konsolidierung der AEG PS GmbH bis 22. November 2016) schloss der Konzern das Wirtschaftsjahr 2016 mit einem Auftragseingang in Höhe von 168,6 Mio. Euro und einem Umsatz in Höhe von 157,8 Mio. Euro ab. Das entspricht im Vergleich zu 2015 (178,6 Mio. Euro) einer Verringerung des Auftragseingangs um 5,6 %. Der Umsatz fiel gegenüber dem Vorjahr (177,4 Mio. Euro) um 11,1 % niedriger aus.

Der Konzern verfügte 2016 auf untestierter Pro-forma-Basis über einen stabilen Auftragsbestand im Gesamtumfang von 86,6 Mio. Euro, das entspricht einer Steigerung um 4,0 % gegenüber 2015 (12 Mon. 2015: 83,3 Mio. Euro). Der Auftragsbestand ist diversifiziert und grundsätzlich gesund, was auch 2017 zur Generierung von Umsätzen beitragen dürfte.

Das erzielte EBITDA betrug für das Gesamtjahr 2016 auf untestierter Pro-forma-Basis -1,1 Mio. Euro und lag damit um 88,9 % höher als 2015 (-9,8 Mio. Euro). Das bereinigte EBITDA für 2016 (um einmalige Transaktionen bereinigtes EBITDA) betrug -2,9 Mio. Euro, eine Steigerung um 29,1 % gegenüber 2015 (-4,1 Mio. Euro). Auf gemeldeter Basis lag das EBITDA 2016 bei -0,8 Mio. Euro, eine Steigerung um 91.9 % gegenüber dem EBITDA für 2015 (-9,8 Mio. Euro). Das bereinigte EBITDA für 2016 (um einmalige Transaktionen bereinigtes EBITDA) belief sich auf -2,5 Mio. Euro, eine Steigerung um 38,8 % gegenüber 2015 (-4,1 Mio. Euro).

Der Umsatz für das 4. Quartal 2016 erreichte auf untestierter Pro-forma-Basis 46,1. Mio. Euro bei einem bereinigten EBITDA von 1,4 Mio. Euro im Vergleich zu einem Umsatz von 51,1 Mio. Euro bei einem EBITDA von 0,5 Mio. Euro im 4. Quartal 2015. Das Book-to-bill-Verhältnis des Konzerns lag zum Jahresende 2016 bei 1,05. Auf gemeldeter Basis wurden im 4. Quartal 2016 Umsätze in Höhe von 38,7 Mio. Euro bei einem bereinigten EBITDA von 1,8 Mio. Euro erzielt. Demgegenüber wurde im 4. Quartal 2015 ein Umsatz in Höhe von 51,1 Mio. Euro bei einem EBITDA von 0,5 Mio. Euro erzielt. Das Book-to-bill-Verhältnis für den Konzern lag zum Jahresende 2016 bei 1,07.
Industrial Products and Services (IPS)
31. Dezember (untestiert, pro forma)* 31. Dezember (gemeldet)*

(in Mio. Euro) 12 M 2016 12M 2015 Δ in % 12 M 2016 12 M 2015 Δ in %
Auftragsbestand 86,6 83,3 4,0 88,1 83,3 5,7
Auftragseingang 172,7 178,6 -3,3 168,6 178,6 -5,6
Umsatz 165,1 177,4 -6,9 157,8 177,4 -11,1
Book-to-Bill-Verhältnis 1,05 1,01 3,9 1,07 1,01 6,1
EBITDA 3,6 (7,1) 3,8 (7,1)
EBITDA-Marge 2,2% -4,0% 2,4% -4,0%
Bereinigtes EBITDA 1,1 (0,5) 1,4 (0,5)
Bereinigte EBITDA-Marge 0,7% -0,3% 0,9% -0,3%

* „untestiert, pro forma“ beinhaltet volle Konsolidierung der AEG PS GmbH für 2016; „gemeldet“ beinhaltet Konsolidierung der AEG PS GmbH bis
22. November 2016

Industrial Products and Services (IPS) (untestiert, pro forma)*

(in Mio. Euro) Q4 2016 Q4 2015 Δ in % Q4 2016 Q3 2016 Δ in %
Auftragsbestand 86,6 83,3 4,0 86,6 94,1 -7,9
Auftragseingang 38,4 41,4 -7,2 38,4 39,6 -3,2
Umsatz 46,1 51,1 -9,8 46,1 39,3 17,2
Book-to-Bill-Verhältnis 0,83 0,81 2,9 0,83 1,01 -17,4
EBITDA 1,0 (2,6) 1,0 (0,4)
EBITDA-Marge 2,1% -5,2% 2,1% -0,9%
Bereinigtes EBITDA 2,4 1,0 2,4 0,4
Bereinigte EBITDA-Marge 5,1% 2,0% 5,1% 1,0%

* „untestiert, pro forma“ beinhaltet volle Konsolidierung der AEG PS GmbH für 2016; „gemeldet“ beinhaltet Konsolidierung der AEG PS GmbH bis
22. November 2016

Industrial Products and Services (IPS) (gemeldet)*

(in Mio. Euro) Q4 2016 Q4 2015 Δ in % Q4 2016 Q3 2016 Δ in %
Auftragsbestand 88,1 83,3 5,7 88,1 94,1 -6,4
Auftragseingang 34,3 41,4 -17,1 34,3 39,6 -13,4
Umsatz 38,7 51,1 -24,1 38,7 39,3 -1,4
Book-to-Bill-Verhältnis 0,89 0,81 9,3 0,89 1,01 -12,2
EBITDA 1,2 (2,6) 1,2 (0,4)
EBITDA-Marge 3,1% -5,2% 3,1% -0,9%
Bereinigtes EBITDA 2,7 1,0 2,7 0,4
Bereinigte EBITDA-Marge 6,9% 2,0% 6,9% 1,0%

* „untestiert, pro forma“ beinhaltet volle Konsolidierung der AEG PS GmbH für 2016; „gemeldet“ beinhaltet Konsolidierung der AEG PS GmbH bis
22. November 2016

Auf untestierter Pro-forma-Basis beendete das IPS-Segment das Wirtschaftsjahr 2016 mit Auftragseingängen in Höhe von 172,7 Mio. Euro und einem Umsatz in Höhe von 165,1 Mio. Euro. Das entspricht im Vergleich zu 2015 (178,6 Mio. Euro) einem leichten Rückgang des Auftragseingangs um 3,3 %. Der Umsatz fiel gegenüber dem Vorjahr (177,4 Mio. Euro) um 6,9 % niedriger aus. Auf gemeldeter Basis beendete die Sparte IPS das Wirtschaftsjahr 2016 mit Auftragseingängen in Höhe von 168,6 Mio. Euro und einem Umsatz in Höhe von 157,8 Mio. Euro. Das entspricht im Vergleich zu 2015 (178,6 Mio. Euro) einem Rückgang des Auftragseingangs um 5,6 %. Der Umsatz fiel gegenüber dem Vorjahr (177,4 Mio. Euro) um 11,1 % niedriger aus.
Das untestierte Pro-forma-EBITDA für das IPS-Segment befand sich mit 3,6 Mio. Euro im positiven Bereich (das bereinigte EBITDA lag bei 1,1 Mio. Euro) gegenüber einem EBITDA von -7,1 Mio. Euro (bereinigtes EBITDA -0,5 Mio. Euro) für 2015. Auf gemeldeter Basis, hat sich das EBITDA für die IPS mit 3,8 Mio. Euro (bereinigtes EBITDA 1,4 Mio. Euro) gegenüber einem EBITDA von -7,1 Mio. Euro (bereinigtes EBITDA 0,5 Mio. Euro) für 2015 ebenfalls in den positiven Bereich verschoben.

Geografische Verteilung Aufträge (Jahres- und Quartalsvergleich) (untestiert, pro forma)*

(in Mio. Euro) 12M 2016 12M 2015 Δ in % Q4 2016 Q4 2015 Δ in %
Auftragseingang
Europa ohne Deutschland 77,5 69,3 11,8 16,6 13,0 27,5
Deutschland 37,6 41,2 -8,7 8,6 10,3 -16,2
Asien 32,4 37,1 -12,7 7,2 9,0 -19,7
Afrika/Naher Osten 21,2 26,1 -18,8 5,4 6,8 -20,0
Übrige Welt 4,0 4,9 -18,4 0,5 2,3 -77,3
Aufträge gesamt 172,7 178,6 -3,3 38,4 41,4 -7,2
Davon Produkte 118,2 122,0 -3,1 26,5 28,4 -6,6
Davon Dienstleistungen 54,5 56,6 -3,7 11,9 13,0 -8,7

(like-for-like)

Davon Produkte         117,9         118,7   -0,7%         26,5        27,4   -3,3%
Davon Dienstleistungen 53,9 51,2 5,3% 11,9 11,9 0,0%

* „untestiert, pro forma“ beinhaltet volle Konsolidierung der AEG PS GmbH für 2016; „gemeldet“ beinhaltet Konsolidierung der AEG PS GmbH bis 22.
November 2016

Geografische Verteilung Aufträge (Jahres- und Quartalsvergleich) (gemeldet)*

(in Mio. Euro) 12M 2016 12M 2015 Δ in % Q4 2016 Q4 2015 Δ in %
Auftragseingang
Europa ohne Deutschland 76,8 69,3 10,8 15,9 13,0 22,1
Deutschland 34,6 41,2 16,0 5,6 10,3 -46,0
Asien 32,4 37,1 -12,7 7,2 9,0 -19,8
Afrika/Naher Osten 21,0 26,1 -19,5 5,2 6,8 -23,8
Übrige Welt 4,0 4,9 -18,4 0,5 2,3 -78,6
Aufträge gesamt 168,8 178,6 -5,5 34,3 41,4 -17,1
Davon Produkte 116,2 122,0 -4,8 24,3 28,4 -14,3
Davon Dienstleistungen 52,6 56,6 -7,1 10,0 13,0 -23,1

* „untestiert, pro forma“ beinhaltet volle Konsolidierung der AEG PS GmbH für 2016; „gemeldet“ beinhaltet Konsolidierung der AEG PS GmbH bis 22.
November 2016

Geografische Verteilung Umsatz (Jahres- und Quartalsvergleich) (untestiert, pro forma)*

(in Mio. Euro) 12M 2016 12M 2015 Δ in % Q4 2016 Q4 2015 Δ in %
Umsatz
Europa ohne Deutschland 67,8 64,8 4,6 20,8 18,0 15,7
Deutschland 35,2 45,4 -22,5 9,0 13,0 -30,9
Asien 34,3 33,4 2,7 8,7 10,2 -15,1
Afrika/Naher Osten 23,0 29,0 -20,7 5,8 8,1 -28,3
Übrige Welt 4,8 4,8 0 1,8 1,8 -0,5
Umsatz gesamt 165,1 177,4 -6,9 46,1 51,1 -9,8
Davon Produkte 115,5 123,0 -6,1 32,0 35,6 -10,1
Davon Dienstleistungen 49,6 54,4 -8,8 14,1 15,5 -9,3

(like-for-like)

Davon Produkte         115,4         119,7  -3,6%        32,0         34,2   -6,4%
Davon Dienstleistungen 49,3 49,1 0,4% 14,1 14,0 0,7%

* „untestiert, pro forma“ beinhaltet volle Konsolidierung der AEG PS GmbH für 2016; „gemeldet“ beinhaltet Konsolidierung der AEG PS GmbH bis 22.
November 2016

Geografische Verteilung Umsatz (Jahres- und Quartalsvergleich) (gemeldet)*

(in Mio. Euro) 12M 2016 12M 2015 Δ in % Q4 2016 Q4 2015 Δ in %
Umsatz
Europa ohne Deutschland 66,1 64,8 2,0 19,1 18,0 6,3
Deutschland 30,8 45,4 -32,2 4,6 13,0 -64,8
Asien 34,0 33,4 1,8 8,3 10,2 -18,6
Afrika/Naher Osten 22,8 29,0 -21,4 5,6 8,1 -30,3
Übrige Welt 4,1 4,8 -14,6 1,1 1,8 -39,1
Umsatz gesamt 157,8 177,4 -11,1 38,7 51,1 -24,2
Davon Produkte 111,6 123,0 -9,3 28,1 35,6 -21,1
Davon Dienstleistungen 46,2 54,4 -15,1 10,7 15,5 -31,3

Anzahl und Umfang der bestätigten Aufträge wurden im letzten Quartal von der anhaltenden Schwäche in den Öl- und Gasmärkte beeinflusst. Auftragseingänge aus dem Nahen Osten gingen auf untestierter Pro-forma-Basis um 18,8 % und auf gemeldeter Basis um 19,5 % zurück. Da die Geschäftstätigkeit von AEG PS in diesem Marktsegment eher am Ende des Investitionszyklus angesiedelt ist, zeigen sich die vollen Auswirkungen des seit zwei Jahren stagnierenden Investitionsverhaltens im Sektor Öl & Gas nun im aktuellen Ergebnis.

Die Barmittel des Konzerns beliefen sich zum 31. Dezember 2016 auf 14,9 Mio. Euro.

Das Unternehmen hat zwei entscheidende Schritte unternommen, um die Position von 3W Power zu stärken. Im Februar 2016 wurden mit Fluxpower GmbH und Primetech s.r.l. erfolgreich zwei Non-Core-Assets veräußert. Diese Verkäufe ermöglichten 3W Power den Rückkauf von Schulden in Höhe von 4,7 Mio. Euro sowie die Trennung von Aktivitäten, die nicht mehr zum Kerngeschäft gehören.

Im November 2016 beantragte die Geschäftsführung ein Schutzschirmverfahren für die AEG Power Solutions GmbH mit Sitz in Warstein-Belecke, Deutschland. Das Schutzschirmverfahren ermöglichte die Inangriffnahme zusätzlicher Umstrukturierungsmaßnahmen. Diese Maßnahmen führten zu einer weiteren Straffung der Geschäftstätigkeit des Tochterunternehmens, steigerten dessen Rentabilität und reduzierten bestimmte langfristige Verbindlichkeiten. Am 2. Mai 2017 wurde nach Erfüllen aller Bedingungen das Schutzschirmverfahren geschlossen und das Verfahren beendet. Die Geschäfte von AEG Power Solutions sowie des deutschen Tochterunternehmens wurden während dieser Phase weitergeführt.

Seit Beginn des Reorganisationsprozesses im Jahr 2014 hat das Unternehmen seine Profitabilität gegenüber dem Vorjahr verbessert.

Der Konzern setzt den Prozess fort, seine Struktur von einem produktorientierten Modell hin zu einem auf die Märkte und Kunden und die von diesen benötigten technischen und sonstigen Dienstleistungen fokussierten Unternehmen zu ändern. Das Unternehmen konzentriert sich weiterhin auf nachhaltig rentable Aktivitäten in der kritischen Infrastruktur sowohl für das Industriesegment als auch für Data & IT und sieht vielversprechendes Potenzial in den neu aufstrebenden Bereichen der Energiespeicherung und des Netzmanagements. Trotz ungünstiger Marktbedingungen und der anhaltenden Schwäche im Öl & Gas Sektor profitiert das Unternehmen von seiner guten Diversifizierung sowohl hinsichtlich des Produktangebots als auch der geografischen Reichweite, was zu einer gewissen Stabilität beiträgt.

Ausblick
Für 2017 wird eine weitere Verbesserung der Rentabilität erwartet. Das Unternehmen ist verschlankt, die meisten Geschäftstätigkeiten gehören nun zur Kernstrategie, und der Fokus liegt ab jetzt auf Wachstum. Schlüsselelemente bei der erfolgreichen Umsetzung dieser Ziele werden die Auftragserfüllung, zentralisierte Betriebsabläufe sowie Qualitätsverbesserungen und Kundenzufriedenheit sein.

3W Power S.A. / AEG Power Solutions

Foto: pixabay.com

Zum Thema

3W Power S.A. / AEG Power Solutions: Eigenverwaltungsverfahren über die deutsche Tochtergesellschaft AEG Power Solutions GmbH abgeschlossen

3W Power S.A. / AEG Power Solutions: Gläubiger und Amtsgericht stimmen Restrukturierungsplan für deutsche Tochtergesellschaft zu

3W Power S.A. / AEG Power Solutions: Restrukturierungsplan für deutsche Tochtergesellschaft eingereicht

3W Power S.A. / AEG Power Solutions: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet

3W Power S.A.: Anleihegläubiger stimmen Zinsstundungen zu

3W Power S.A.: Quorum bei erster AGV nicht erreicht – Zweite Gläubigerversammlung am 5. Januar 2017 in Frankfurt/Main

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü