Rickmers Gruppe – Es wird ungemütlich auf Hoher See: Ergebniseinbruch und Umsatzrückgang im ersten Halbjahr 2014 – Verschuldung weiterhin extrem hoch – „Marktumfeld schwierig“ – Kurs der Mittelstandsanleihe hält Gegenwind vorerst stand

Montag, 1. September 2014


„Der anhaltende Druck auf die Schifffahrtsmärkte hat alle drei Geschäftssegmente der Rickmers Gruppe beeinflusst“. Mit diesem richtungsweisendenEinleitungssatz präsentierte das Schifffahrts-Unternehmen heute seine Halbjahreszahlen 2014.

Demnach belaufe sich der Gewinn vor Steuern (EBT) auf nur noch auf 1,1 Millionen Euro gegenüber 22,7 Millionen Euro im Vorjahr. Das EBITDA ging laut Unternehmensangaben auf 101,5 Millionen Euro zurück. Der Konzernumsatz sank in den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 um 5,9 Prozent auf 271,7 Millionen Euro. Erstmals habe die Rickmers Gruppe den Halbjahresabschluss 2014 gemäß IAS 34 erstellt, so das Unternehmen.

Weiterhin hohe Verschuldung

Die Nettofinanzverschuldung der Rickmers Gruppe konnte nur leicht von 1.575,0 Millionen Euro zum 31. Dezember 2013 auf 1.542,3 Millionen Euro zum 30. Juni 2014 verbessert werden. Das Eigenkapital sei nach Angaben des Schifffahrts-Dienstleisters mit 571,3 Millionen Euro auf Vorjahresniveau.

Unternehmensanleihe notiert bei 102 Prozent

Im März 2014 hatte die Rickmers Holding, Mutter des Schifffahrtskonzerns Rickmers Gruppe, ihre im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistete Unternehmensanleihe um 25 Millionen Euro auf ein Gesamtvolumen von insgesamt 250 Millionen Euro aufgestockt.

Der Kurswert der Rickmers-Unternehmensanleihe liegt aktuell bei 102 Prozent (Stand: 01.09.2014, 17 Uhr). In den vergangenen drei Monaten lag der Kurswert meist um die 105-Prozentmarke, rutschte allerdings Anfang August auf unter 100 Prozent ab.

Weiteres Fremdkapital aus dem Ausland

Im Mai 2014 platzierte Rickmers Maritime, eine Tochtergesellschaft der Rickmers Gruppe, 100 Millionen Singapur-Dollar an der Börse Singapur. Dabei handele es sich um die erste Tranche aus dem im November 2013 mit einem Volumen von 300 Millionen Singapur-Dollar gestarteten Multiwährung-Schuldschein-Programm („MTN Programm“). Die Nettoerlöse aus den Anleihen werde für die Unternehmensfinanzierung inklusive der Refinanzierung von bereits bestehenden Verbindlichkeiten genutzt, teilte das Unternehmen mit.

Aktuell betreibe die Rickmers Gruppe 103 Schiffe. Davon seien 52 Schiffe im Eigentum der Gruppe und 12 Schiffe im Eigentum des Apollo & Rickmers Group Joint Venture. Der  Buchwert der Schiffe belaufe sich auf insgesamt 2,2 Milliarden Euro.

Schwieriges Marktumfeld

Die Rickmers Gruppe rechne kurzfristig mit keiner Verbesserung in den beiden für den Konzern maßgeblichen Marktsegmenten Container- und Mehrzweck-/Schwergut-Schifffahrt. Ziel des Konzerns sei es, zum Ende des Jahres 2014 ein operatives Ergebnis (EBITDA) vergleichbar mit dem des Vorjahres zu erreichen.

Zudem wolle das Management die Kapitalstruktur des Unternehmens weiter modifizieren. Laut einem Bericht von finance-magazin.de sollen vor allem die Abhängigkeiten und komplexen Bankfinanzierungsstrukturen abgebaut werden. Es sei Ziel des Unternehmens Fremd- und Eigenkapital in die Gruppe zu bringen und den internationalen Kapitalmarkt zu erschließen, so der Rickmers-CFO Mark-Ken Erdmann.

Den vollständigen Bericht für das erste Halbjahr 2014 der Rickmers-Gruppe finden Sie hier.

TIPP: Melden Sie sich hier kostenlos für den regelmäßigen Bezug unseres Newsletters „Der Anleihen Finder“ an, so dass „Der Anleihen Finder” automatisch im Zwei-Wochen-Rhythmus in Ihr E-Mail-Postfach gelangt. Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: cuxclipper / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Rickmers Holding GmbH & Cie. KG 2013/2018

Zum Thema

Rickmers Gruppe: Aufstockung der Unternehmensanleihe durch Privatplatzierung um bis zu 75 Mio. Euro

Rickmers sammelt bei Anlegern 175 Millionen Euro von geplanten 200 Millionen ein – Rickmers-Anleihe ab heute, 06.06.2013, im Handel per Erscheinen an der Börse Frankfurt

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü