Katjes International: Umsatz rauf, Ergebnis runter

Mittwoch, 26. Juni 2013


Die Katjes International GmbH & Co. KG kann zwar den Umsatz von 40 Millionen Euro in 2011 auf 133 Millionen Euro in 2012 verbessern, aber bei den Erträgen muss Katjes International Rückgänge hinnehmen. So sank das Ergebnis vor Steuern (unter Berücksichtigung des Finanzergebnisses) von 1,5 Millionen Euro in 2011 auf minus 2,5 Millionen Euro in 2012. Das geht aus dem Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2012 hervor, den Katjes International heute vorgestellt hat. Trotz des durchwachsenen Ergebnisses legte der Kurs der Katjes International-Anleihe heute zeitweise von 104.5 auf 106,5 zu.

Als Gründe für die schwächere Entwicklung beim Ergebnis vor Steuern führen die Katjes-Manager deutlich verringerte einmalige Immobilienerlöse, gestiegene Finanzaufwendungen, akquisitionsbedingte Abschreibungen sowie höhere Rohstoffpreise an. Die Süßwaren-Holding und ihre Tochtergesellschaften haben seit Jahren mit stetig steigenden Rohstoffpreisen zu kämpfen.

Kurs der Katjes International 2011/2016-Unternehmensanleihe steigt

Im letzten Geschäftsjahr erwarb Katjes International die belgische Distributionsgesellschaft Continental Sweets Belgium (CSB), den nach Angaben von Katjes „zweitgrößten Lieferanten für den belgischen Süßwarenmarkt.“ Lutti, eine Tochtergesellschaft von Katjes International ist im Sortiment von CSB. In 2012 übernahm Katjes International auch  den Salbei-Bonbon-Herstellers Dallmann aus Wiesbaden – die ertse Akquisition von Katjes International in Deutschland.

Ausblick: In diesem Geschäftsjahr soll bei Katjes International die operative Ergebnisverbesserung bei den Beteiligungsgesellschaften im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen, versprachen Katjes International-Manager.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: digital cat/flickr

Anleihen Finder Datenbank

Anleihe Katjes International 2011/2016

Zum Thema

Katjes International GmbH & Co. KG: Wieder „BB+“ im Creditreform-Folgerating

Anleihen aus der Lebensmittelbranche: Investoren bewahren sich ihren Appetit

SCHNIGGE-Vorstand Florian Weber: “Hohe Einstiegshürden im Lebensmittelmarkt begünstigen etablierte Markenhersteller”

Aufstockung von Mittelstandsanleihen: Noch ein Stück vom Kuchen, bitte!

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü