+++GENUSSSCHEINE+++ SeniVita Sozial gGmbH zahlt Zinsen nach

Donnerstag, 30. August 2018


Gute Nachrichten für SeniVita-Anleger – die SeniVita Sozial gGmbH (SVS) wird noch im laufenden Jahr die ausstehende Vergütung in Höhe von 7 Prozent auf die Genussrechte und Genussscheine, deren Bemessungsgrundlage das Geschäftsjahr 2017 ist, ganz oder teilweise nachzahlen. Das teilte das Unternehmen soeben via Adhoc-Meldung mit.

Hintergrund: Ende Mai 2018 hatte die SVS die Zinszahlung auf die Genussscheine bis auf Weiteres verschoben, da es Probleme bei der Feststellung des Jahresabschlusses aufgrund von offenen Fragen bezüglich der Bewertung der Beteiligungen und Finanzanlagen hinsichtlich der 100%-Tochtergesellschaft SeniVita Social Care GmbH (SSC) gab.

„Ausreichend Kapitalrücklagen für Zinszahlung“

Zwar müssten nach dem aktuellen Erkenntnisstand nicht liquiditätswirksame Abschreibungen auf die Beteiligung an der Tochtergesellschaft SeniVita Social Care GmbH (SSC) vorgenommen werden, wodurch für 2017 ein Jahresverlust entstehe, allerdings seien die vorhandenen Kapitalrücklagen ausreichend, um die Zahlung der Grundvergütung in Höhe von 7 Prozent auf die börsennotierten Genussscheine zu ermöglichen, berichtet SeniVita. Das habe eine Abstimmung mit Gutachtern und dem Jahresabschlussprüfer ergeben.

Wichtiger Hinweis: Ob die Nachzahlung im laufenden Jahr ganz oder teilweise erfolgt, kann erst nach Feststellung und Prüfung des Jahresabschlusses der SVS für 2017 festgelegt werden. Diese kann final jedoch erst erfolgen, wenn auch die Prüfung des Jahresabschlusses der Tochtergesellschaften SeniVita Social Care GmbH und SeniVita Social Estate AG abgeschlossen ist, die voraussichtlich noch den September über andauern wird.

GENUSSSCHEIN CHECK: Der im Mai 2014 emittierte SeniVita-Genussschein wird jährlich mit 7,00 Prozent fest und 1,00 Prozent variabel verzinst. Das maximale Gesamtvolumen des SeniVita-Genussscheins (WKN: A1XFUZ) beträgt 25 Millionen Euro, Fälligkeitstermin ist am 27. Mai 2019. Der Kurs des SeniVita-Genussscheines lag zuletzt nach der Verschiebung der Zinszahlung unter 70%, sollte sich nach dieser Meldung allerdings wieder deutlich nach oben entwickeln. Bereits jetzt (Stand: 30.08.2018, 14.30h) liegt der Kurs schon bei 80%.

Jahresüberschuss in 2018

Für das Jahr 2018 erwartet die SeniVita-Geschäftsführung, auch aufgrund von Sondereffekten aus Immobilienverkäufen, wieder einen Jahresüberschuss. Die gemeinnützige Gesellschaft verzeichnete im operativen Bereich im ersten Quartal 2018 nach vorläufigen Zahlen ein positives Ergebnis von 2,2 Millionen Euro (Vorjahr: 0,4 Mio. Euro), davon 1,9 Millionen Euro aus einem Immobilienverkauf.

INFO: Die SVS betreibt derzeit selbst drei Pflegeeinrichtungen für schwerstbehinderte Kinder und Jugendliche und erzielt zudem Grundstückserträge als Eigentümer von Pflegeimmobilien.

Anleihen Finder Redkation.

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

SeniVita Sozial gGmbH Genussrecht 2014/19

Zum Thema

SeniVita Sozial gGmbH gründet deutsch-chinesische „Pflegeallianz“ – Genussscheine notieren weiterhin unter 70%

SeniVita Sozial gGmbH veräußert Pflegewohnanlage an INP-Gruppe – Genussschein-Kurs bei 69%

SeniVita Sozial gGmbH: Zinszahlung auf Genussscheine fällt für Geschäftsjahr 2017 vorerst aus – Kurs fällt auf 60%

SeniVita zahlt Genussschein-Zinsen in Höhe von 3,0% Ende Februar

SeniVita Sozial gGmbH startet strategische Partnerschaft mit INP-Gruppe – Genussschein notiert über 90%

SeniVita Sozial gGmbH zahlt Genussschein-Zinsen für 2017 nach

SeniVita Sozial gGmbH steigert operatives Ergebnis – 2017 soll mit Gewinn beendet werden – Genussschein notiert bei 77%

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü