Berentzen-Gruppe: Übernahme von Orangesaftpressen-Vermarkter – Kaufpreis über 15,50 Millionen Euro – Finanzierung durch Anleihe-Erlöse – Kurs der Mittelstandsanleihe notiert bei 105 Prozent

Dienstag, 2. September 2014
berentzen_groß Berentzen-Gruppe AG www.anleihen-finder.de


Die Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft
kauft die österreichiche T M P Technic-Marketing-Products GmbH aus Linz. Der Kaufpreis liege nach Angaben der Berentzen-Gruppe zwischen 15,50 und 17,45 Millionen Euro.

Der Kaufpreis sei an eine fixe und eine erfolgsabhängige Variable gekoppelt. Als Mittel für die Übernahme diene der Erlös aus der im Oktober 2012 emittierten 50-Millionen-Euro-Unternehmensanleihe des Konzerns, so Berentzen. Der Erwerb des österreichischen Unternehmens erfolge vorbehaltlich der Genehmigung der zuständigen Aufsichts- und Wettbewerbsbehörden.

Berentzen erweitert strategisches Portfolio

Mit der Übernahme erweitere die Berentzen-Gruppe ihr strategisches Portfolio aus Spirituosen, Limonaden und Wasser um frische Produkte. Diese hätten laut Berentzen ein „hohes Wachstumspotenzial“.

Die TMP Technic-Marketing-Products GmbH sei nach eigenen Informationen mit einer Nettoliquidität von rund zwei Millionen Euro ausgestattet.

Das Unternehmen entwickle, produziere und vermarkte seit 2006 weltweit Orangensaftpressen unter dem Markennamen „Citrocasa“. Zudem beliefere das Unternehmen seine Kunden auch mit frischen Orangen sowie speziellen PET-Leerflaschen. Im Geschäftsjahr 2013 habe die TMP Technic-Marketing-Products GmbH einen Umsatz in Höhe von knapp 12,0 Millionen Euro und eine deutlich zweistellige Umsatzrendite erzielt, teilte die Berentzen-Gruppe mit.

Die T M P Technic-Marketing-Products GmbH soll als eigenständige Geschäftseinheit innerhalb der Berentzen-Gruppe bestehen bleiben, um weiterhin schnell und flexibel den Markt für Frischsaftsysteme bedienen zu können. Synergien im Konzern würden sich nach Einschätzungen der Berentzen-Gruppe speziell im Vertrieb des Lebensmitteleinzelhandels und in der Gastronomie in Deutschland ergeben.

Anleihe-Kurs auf konstant hohem Niveau

Der Kurswert der Berentzen-Unternehmensanleihe liegt aktuell bei 105 Prozent (Stand: 02.09.2014). In der vergangenen Woche verlor der Kurs etwas mehr als ein Prozent. Insgesamt ist die Kursentwicklung aber sehr stabil und liegt nach einem kurzen Einbruch auf 102 Prozent Anfang August 2014 in den letzten Wochen konstant über der 105-Prozent-Marke. Der nächste Zinszahlungstermin an die Anleihegläubiger ist am 18. Oktober 2014.

TIPP: Melden Sie sich hier kostenlos für den regelmäßigen Bezug unseres Newsletters „Der Anleihen Finder“ an, so dass „Der Anleihen Finder” automatisch im Zwei-Wochen-Rhythmus in Ihr E-Mail-Postfach gelangt. Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Berentzen Gruppe AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Berentzen Gruppe AG 2012/2017

Zum Thema

Berentzen-Gruppe AG: Konzernergebnis wieder im Plus – Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2014 auf eine Million Euro gesteigert – Kurswert der Berentzen-Unternehmensanleihe aktuell bei 105 Prozent – Spirituosen mit leichten Einbußen

Berentzen Gruppe AG: Konzern-Ergebnis bleibt hinter Erwartungen zurück – Anleihe-Kurs bleibt aber deutlich über pari

Anleihen aus der Lebensmittelbranche: Investoren bewahren sich ihren Appetit

SCHNIGGE-Vorstand Florian Weber: “Hohe Einstiegshürden im Lebensmittelmarkt begünstigen etablierte Markenhersteller”

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

 

Kommentare sind gesperrt.

MB Fund Advisory

Menü