PNE WIND AG: Genehmigung für UK-Projekt ‚Sallachy‘ wurde nicht erteilt

Dienstag, 17. November 2015

Adhoc-Mitteilung der PNE WIND AG:

Die PNE WIND AG hat am heutigen Tage, entgegen den bisherigen Erwartungen, von der schottischen Genehmigungsbehörde (Scottish Ministers) die Mitteilung erhalten, dass die Genehmigung für das UK-Projekt Sallachy (66MW) der WKN AG nicht erteilt wird. Die Ablehnungsgründe werden zur Zeit analysiert. Ein Hauptablehnungsgrund wurde mit der Beeinträchtigung des Landschaftsbildes angegeben. Ebenfalls werden bereits Ansätze für ein Widerspruchsverfahren geprüft. Für das Geschäftsjahr 2015 war das Projekt Sallachy mit einem Ergebnisbeitrag (EBIT) von rund 25Mio. EUR ein wesentlicher Baustein für das für 2015 prognostizierte Konzern-EBIT, das sich bis zum Jahresende in Richtung 30 bis 40 Mio. EBIT entwickeln sollte. Im Konzern hat die Gesellschaft bisher für die Geschäftsjahre 2014 bis 2016 ein EBIT von kumuliert 110 bis 130 Mio. Euro erwartet und in Aussicht gestellt, diese Prognose unter bestimmten Voraussetzungen anzuheben.

Die Gesellschaft prüft derzeit, welche Auswirkungen die Nicht-Genehmigung des Projekts Sallachy auf diese Prognosen hat. Im ersten Augenblick geht die Gesellschaft von einer Verringerung der Jahres-Guidance um rund EUR25Mio. von EUR30-40Mio. auf EUR5-15Mio. aus. Die Werte könnten sich positiv verändern, etwa durch vorgezogene Realisierung von Onshore-Projekten im In-und Ausland.

PNE Wind AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü