e.n.o. Energy: „Wir sind mit der Nachplatzierungsphase sehr zufrieden“

Dienstag, 3. Juli 2012

Ein Großteil der Anleihe-Erlöse soll in die Finanzierung neuer Projekte fließen.

Knapp einen Monat nachdem die e.n.o. energy GmbH eine Mittelstandsanleihe in Höhe von 8,1 Mio. Euro platzieren konnte, fragte die Anleihen Finder Redaktion bei der Emittentin nach:

Anleihen Finder: Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Nachplatzierungsphase im Nachhinein?

Sprecher der e.n.o. energy GmbH: „Wir sind sehr zufrieden mit der Nachplatzierungsphase, die Anleihe ist dank unseres Kapitalmarktpartners GBC AG nochmal gut angelaufen und auf interessierte Nachfrager gestoßen.“

Anleihen Finder: Wie viel vom Nominalwert der Anleihe und zu welchem Kurs wurde in der Nachplatzierungsphase Ihrer Anleihe gezeichnet?

Sprecher der e.n.o. energy GmbH: In der Nachplatzierungsphase konnte der Nominalwert der Anleihe mehr als verdoppelt werden. Der Kurs in der Nachplatzierungsphase lag zwischen 97% und 100%.

Anleihen Finder: Können Sie uns bitte drei konkrete Projekt-Beispiele beschreiben, die unseren Lesern veranschaulichen, für was Sie genau die Anleiheerlöse verwenden?

Sprecher der e.n.o. energy GmbH: Mit dem Emissionserlös plant die e.n.o. das weitere Unternehmenswachstum zu finanzieren. Die e.n.o. plant zudem, die erlösten Mittel als Eigenkapitalanteil bei neuen Projekten zu verwenden, da eine 20 %ige EK-Finanzierung der Windkraftprojekte in den Projektgesellschaften erforderlich ist. Rund 60 % der Anleihemittel sollen zur Finanzierung neuer Projekte verwendet werden. Ein Volumen von etwa 40 % der Anleihemittel soll die Bereiche Konstruktion (Neuentwicklung einer neuen Windenergieanlagengeneration), Forschung und Grundstücksakquisition bzw. Ausbau der Projektpipeline stärken.

Anleihen Finder Redaktion

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü