Wiener Feinbäckerei Heberer nimmt mit Mittelstandsanleihe 8,5 Millionen Euro ein

Donnerstag, 9. August 2012

Nach dem Ende der Zeichnungsfrist hat die Wiener Feinbäckerei Heberer GmbH mit Sitz in Mühlheim/Main mit Ihrer Mittelstandsanleihe insgesamt 8,5 Millionen Euro eingenommen. Das gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt. Geplant waren 12 Millionen Euro an maximalem Anleihevolumen. Derweil zahlte das Unternehmen zum ersten Mal am 1. August dieses Jahres Zinsen an seine Anleihen-Gläubiger.

Heberer will die Anleiheerlöse nach eigenen Angaben für die Modernisierung von Filial- und Produktionsstandorten einsetzen. Außerdem sollen „Verbindlichkeiten umfinanziert“ werden.

Das Unternehmen meldet, dass der Halbjahresumsatz mit 56 Millionen Euro knapp unter dem Vorjahresniveau liege. Die Wiener Feinbäckerei Heberer erwartet für das Geschäftsjahr 2012 einen Gewinn, der etwas unter Vorjahresniveau liege. Ein Grund dafür seien die höheren Rohstoffpreise.

Anleihen Finder Redaktion

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü