Underberg schließt Geschäftsjahr 2017/18 „im Rahmen der Erwartungen“ ab – Privatplatzierung der neuen Anleihe 2018/24

Freitag, 22. Juni 2018

Pressemitteilung der Semper idem Underberg AG:

Semper idem Underberg AG mit guten vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2017/2018 (Einzelabschluss)

– • EBITDA von 11,0 Mio. Euro bei einer EBITDA-Marge von 11,5%

– • Jahresüberschuss vor Ergebnisabführung von 5,4 Mio. Euro

– • Refinanzierung der Anleihe 2015/18 und Finanzierung von Investitionen in
Vertriebsentwicklung, Produktneuheiten und Produktionsoptimierung


– • Neue Anleihe mit Kuponspanne von 4,000 bis 4,500%

Die Semper idem Underberg AG, einer der führenden deutschen Anbieter von Premium Spirituosen, bestätigt mit ihren vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2017/2018 den nachhaltigen Erfolg ihrer Unternehmensstrategie.
Begleitet von einer erfreulichen Entwicklung der Eigenmarken Underberg, Asbach, PITU, XUXU, Riemerschmid Bar- und Fruchtsirupe sowie Grasovka konnte das Unternehmen laut vorläufigen Zahlen (HGB-Einzelabschluss) das EBITDA auf nun 11,0 Mio. Euro verbessern. Hiermit setzt die Semper idem Underberg AG ihren Kurs zur Steigerung der Profitabilität weiter fort. Demnach konnte die EBITDA Marge auf nun 11,5% verbessert werden. Der Anstieg der Profitabilität spiegelt den Fokus des Unternehmens auf Wachstumsinvestitionen für die Entwicklung margenstarker Eigenmarken, die fortgesetzte Internationalisierung der Eigenmarken sowie umgesetzte Kostenoptimierungsmaßnahmen wider.

Zur weiteren Entwicklung plant die Semper idem Underberg AG die Platzierung einer Unternehmensanleihe mit einem Zielvolumen von voraussichtlich 30 Mio. Euro. Die Unternehmensanleihe, die in Teilschuld-verschreibungen im Nennbetrag von je 1.000,00 EURO begeben wird, hat eine Laufzeit von 6 Jahren (Juli 2018 bis Juli 2024). Die Zinsspanne wird auf 4,00% bis 4,50% beziffert, wobei der endgültige Zinssatz während der Angebotsfrist festgelegt wird. Dieses Angebot zur Neuzeichnung im Rahmen einer Privatplatzierung ausschließlich bei qualifizierten Anlegern ist ab einem Betrag von 1.000,00 EURO möglich und wird ergänzt um ein Umtauschangebot für die Altanleihe 2015/18. Die IKB Deutsche Industriebank AG agiert als Sole Lead Manager und Bookrunner auf dieser Transaktion. Ziel dieser Maßnahme ist insbesondere die Refinanzierung der ausstehenden 20 Mio. Euro Anleihe 2015/18. Zudem ist geplant den Emissionserlös für Investitionen in die Entwicklung des Vertriebs, für Neuprodukte und Produktinnovationen sowie in Standortverlagerungen und -optimierungen einzusetzen.

Thilo Rolf Pomykala, Vorstand der Semper idem Underberg AG: „Wir sind dabei, das Unternehmen weiter auf die sich kontinuierlich verändernden, anspruchsvollen Marktentwicklungen einzustellen. Unsere Zielsetzung ist das Wachstum der Kern-Marken Underberg und Asbach kurzfristig durch Neuheiten zu verbessern. Zur Umsetzung dieser strategischen Maßnahmen wollen wir uns frühzeitig die finanziellen Mittel sichern.“

Ralf Brinkhoff, Vorstand der Semper idem Underberg AG, ergänzt: „Mit vier Anleiheemissionen seit 2012 zählt Underberg zu den etabliertesten Emittenten im Markt für mittelgroße Anleihen. Anleger haben bisher exzellente Erfahrungen mit ihren Investitionen in Anleihen von Underberg gemacht. Mit der neuen Anleihe
geben wir Investoren nun erneut die Möglichkeit, sich langfristig bei Underberg zu engagieren und an der Weiterentwicklung des Unternehmens zu partizipieren.“

Das Geschäftsjahr 2017/18 schloss die Semper idem Underberg AG (Einzelgesellschaft) laut vorläufiger HGB-Zahlen mit einem Betriebsergebnis (EBIT) in Höhe von 9,6 Mio. Euro im oberen Rahmen der Erwartungen ab. Das Eigenkapital der Gesellschaft lag zum 31. März 2018 bei ca. 67,2 Mio. Euro und die Eigenkapitalquote erhöhte sich auf rund 36,5 Prozent. Die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente summierten sich zum 31. März 2018 auf 13,7 Mio. Euro (Vorjahr: 13,3 Mio. Euro). Dieser Weg der Konsolidierung soll auch in Zukunft konsequent weitergeführt werden.

Die positive operative Entwicklung und das derzeit attraktive Marktumfeld möchte die Semper idem Underberg AG in Rahmen eines Refinanzierungskonzeptes nutzen, um die Unternehmensfinanzierung durch die Anleiheemission langfristig abzusichern und die Finanzierungskosten weiter zu optimieren.

Das Angebot setzt sich aus insgesamt zwei Teilen zusammen. Im Rahmen einer Privatplatzierung haben qualifizierte Anleger die Möglichkeit, ab einem Ordervolumen von 1.000,00 EUR direkt über die IKB Deutsche Industriebank AG zu zeichnen. Daneben können die Inhaber der Schuldverschreibungen 2015/2018 ihre Schuldverschreibungen in die angebotenen neuen Schuldverschreibungen tauschen. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer des Umtauschangebots eine Einmalzahlung von 15 Euro pro Schuldschreibung (zzgl. Stückzinsen). Das Umtauschangebot ist mit einer Mehrerwerbsoption verbunden, nach der die Anleger der Schuldverschreibung 2015/18 weitere, über ihren Bestand hinausgehende, Schuldverschreibungen zeichnen können. Umtausch und Mehrerwerb müssen dabei in Summe einen Gesamtbetrag von mindestens EUR 105.000 erreichen. Sowohl für das Umtauschangebot als auch für die Mehrerwerbsoption startet die Frist am 11. Juni 2018 und endet voraussichtlich am 22. Juni 2018. Die Einbeziehung der Schuldverschreibungen ist für den 4. Juli 2018 in den Open Market (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse geplant.

Semper idem Underberg AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü