SeniVita Sozial gGmbH: Termingerechte Rückzahlung der Anleihe und letzte Zinszahlung erfolgt

Dienstag, 17. Mai 2016

Pressemitteilung der SeniVita Sozial gGmbH:

Letzte Zinszahlung und termingerechte Rückzahlung der Unternehmensanleihe erfolgt

Ziele Wachstumsfinanzierung und Vermögensaufbau erreicht

Die SeniVita Sozial gGmbH, der größte private Betreiber von Einrichtungen zur Alten- und Behindertenhilfe sowie zur Intensivbetreuung von schwerstpflegebedürftigen Kindern und Jugendlichen in Nordbayern, hat die 2011 begebene Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A1KQ3C2; Wertpapier-Kenn-Nummer: A1KQ3C) zum Fälligkeitstermin 17. Mai 2016 vollständig zurückgezahlt. Gleichzeitig erhielten die Anleger in der SeniVita Anleihe letztmals eine Zinszahlung (6,5 Prozent p.a.) auf ihr angelegtes Kapital.

„Ich denke, die Anleger haben genauso wie wir Grund zur Zufriedenheit. Wir haben über die gesamte Laufzeit von fünf Jahren die Zinszahlungen stets termingerecht und in vollem Umfang leisten können. Die SeniVita Sozial gGmbH wiederum hat durch die mit der Platzierung der Anleihe im Mai 2011 zugeflossenen Mittel einen enormen Wachstumssprung machen können. In den fünf Jahren haben wir die Zahl unserer Einrichtungen ebenso vervielfacht wie die Vermögenssubstanz unseres gemeinnützigen Unternehmens. Die Ziele, die wir mit der Auflage der SeniVita Anleihe verfolgt haben, sind damit vollständig erreicht“, zog SeniVita Gründer Dr. Horst Wiesent jetzt Bilanz.

Zum Zeitpunkt der Auflage der Anleihe im Mai 2011 verfügte die Gesellschaft über vier Einrichtungen und ein Vermögen (Bilanzsumme) von 8,4 Mio. Euro. Heute sind es direkt und über die zusammen mit dem Baukonzern Ed. Züblin AG geführte Tochtergesellschaft SeniVita Social Estate AG (SSE) sowie die von der Tochtergesellschaft SeniVita Social Care GmbH (SSC) betriebenen Einrichtungen 17 SeniVita Häuser. Die Vermögenssubstanz (Bilanzsumme) ist auf über 76 Mio. Euro gewachsen. Die Eigenkapitalquote erreichte zum Jahresende 2015 einen Stand von 52,2 Prozent und wird sich durch die Rückzahlung der Anleihe (bilanziell Fremdkapital) weiter erhöhen.

„Wir werden durch den forcierten Ausbau unseres Modell der Altenpflege 5.0 sowie die steigende Nachfrage nach individueller Pflege und Wohnversorgung im Alter weiter wachsen. Durch die Neuorganisation der gesamten SeniVita-Gruppe – die 2015 weitgehend abgeschlossene Verlagerung der operativen Geschäftstätigkeit auf die SSE und SSC – haben wir eine stabile Ergebnisbasis für die SeniVita Sozial gGmbH geschaffen. Davon können auch die Anleger in unseren Genussscheinen (International Securities Identification Number: DE000A1XFUZ2, Wertpapier-Kenn-Nummer: A1XFUZ) dauerhaft profitieren“, so SeniVita Sozial Finanzvorstand Eberhard Jach.

SeniVita Sozial gGmbH

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü