Privatplatzierung: Strenesse AG sammelt zwölf Millionen Euro über Neun-Prozent-Mittelstandsanleihe ein

Freitag, 15. März 2013


Der Modeanbieter Strenesse AG hat über eine Privatplatzierung einer Mittelstandsanleihe zwölf Millionen Euro ausschließlich bei europäischen institutionellen Investoren eingesammelt. Das geht aus einer Pressemitteilung des Modehauses hervor.

Demnach hat die Strenesse-Mittelstandsanleihe (ISIN: DE000A1TM7E4/ WKN: A1TM7E) einen Zinskupon von neun Prozent und eine Laufzeit von einem Jahr.

Am 18. März soll die Strenesse-Mittelstandsanleihe in den Open Market der Börse Frankfurt einbezogen werden. Ausgabe- und Valutatag ist heute, der 15. März 2013.

Die Strenesse AG möchte die Emissionserlöse „zur Ablösung von Finanzverbindlichkeiten“, für die „strategische Neuausrichtung“ sowie für das Unternehmenswachstum verwenden. Das Mode-Unternehmen plant unter anderem, Läden in Osteuropa und Asien zu eröffnen.

Bei der Transaktion fungierte die Close Brothers Seydler Bank AG als Sole Global Coordinator und Bookrunner. Financial Advisor war die Conpair AG.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Strenesse AG

Zum Thema Mode-Mittelstandsanleihen

Steilmann-Boecker hat 25,6 Mio Euro von 30 Mio Euro des maximalen Anleihe-Volumens eingesammelt – Verbesserte Geschäftsergebnisse präsentiert

Seidensticker kündigt schwächeren Gesamtumsatz an

Neuemission: Anleihe der Premium-Mode-Firma Evelin Brandt Berlin kann bis 28.02.2013 gezeichnet werden

 

 

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü