Micro Bond Index auf Allzeit-Tief: MiBoX® fällt erstmals unter 90 Prozent

Mittwoch, 27. Januar 2016
Wann knackt der MiBoX® endlich die 100-Prozent-Marke? – Index für Unternehmensanleihen aus dem Mittelstand klettert immer noch langsam nach oben – Winner der letzten Börsenwoche: DF Deutsche Forfait AG – Verlierer: MS Deutschland Beteiligungsgesellschaft mit ihrer Traumschiff-Anleihe


Der
Micro Bond Index (MiBoX®) der Anleihen Finder GmbH (WKN: SLA1MB / ISIN: DE000SLA1MB4) ist in der vergangenen Börsenwoche erstmals seit seinem Bestehen im März 2012 unter die 90 Prozent-Marke gefallen. Der MiBoX bildet die Kursentwicklung mittelständischer Unternehmensanleihen ab und ist ein Indikator für die aktuell negative Stimmungslage am Markt.

Die enormen Kurseinbrüche der KMU-Schwergewichte Scholz und German Pellets (noch mit zwei Anleihen im MiBoX®) sowie die Kursrückgänge weiterer Markteilnehmer, darunter unter anderem auch die bereits im Dezember eingebrochenen Beate Uhse-Unternehmensanleihe, haben zu einem drastischen Kurssturz des Indexes auf den bisherigen Allzeit-Tiefststand von 89,5 Prozent geführt. Vor gerade einmal sechs Monaten hatte der MiBoX® mit fast 103 Prozent noch seine bisherige Bestmarke erreicht. Die gegenwärtige Situation am KMU-Anleihe-Markt hinterlässt zweifelsohne deutliche Spuren bei den Anlegern, die um ihre Einsätze bangen.

INFO: Der Micro Bond IndeX wird als reiner Performance Index berechnet, d.h. Kuponzahlungen werden in den Index reinvestiert. Er wird über die Kursvermarktung der Boerse Stuttgart veröffentlicht und an alle angeschlossenen Vendoren verteilt.

Schwacher Jahresstart

Momentan sind im MiBoX® 66 Anleihen bewertet, die in den Qualitätssegmenten deutscher Börsen gehandelt werden und eine längere Restlaufzeit als zwölf Monate haben. In dieser Woche setzte der Anleihen-Index seine negative Performance weiter fort, kletterte aber heute zumindest wieder über die 90-Prozent-Marke. Aktuell liegt der Index bei 90,18 Prozent (Stand: 27.01.2016). Auch im vergangen Jahr startete der MiBoX mit etwa 93 Prozent sehr schwach und konnte im Jahresverlauf deutlich zulegen. Ob das ein gutes Omen für den derzeitigen Negativrekord ist, bleibt allerdings zu bezweifeln.

mibo
In der Graphik kann die Jahres-Entwicklung des Anleihen-Indexes verfolgt werden. Nach einer enormen Steigerung in den ersten vier Monaten des vergangenen Jahres, lag der MiBoX® zwischen April und September fast ausnahmslos über der 101-Prozent-Marke. Den Höhepunkt erreichte der MiBoX® Anfang August 2015 mit einem Wert von 102,83 Prozent. Von da an ging es bis zum Jahresende in Etappen leicht bergab, bis zum gravierenden Einsturz Mitte Januar 2016.

 

Weitere Informationen zum MiBoX finden Sie hier:

Index-Servicer: Structured Solutions AG

Index-Eigentümer: Anleihen Finder GmbH

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto/Tabelle: Anleihen Finder GmbH

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden.

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Anleihen Finder MiBoX®-Reports 2015

Index-Update: MiBoX® notiert bei 99,03 Prozent – Enorme Kursverluste für Scholz-Anleihe und Beate Uhse-Minibond

MiBoX® weiter knapp unter pari – René Lezard-Anleihe beendet Börsenwoche bei 32 Prozent – DFAG-Anleihe fällt unter 30 Prozent

MiBoX® fällt erstmals seit April wieder unter pari: 99,98 Prozent – VST-Anleihe erholt sich und steigt um 37,5 Prozent – DFAG-Minibond rauscht in den Keller

MiBoX® notiert knapp unter 101 Prozent: VST Building und Singulus sind die großen Wochenverlierer – Kurse rutschen mehr als 20 Prozent ab

MiBoX® bei 101,16 Prozent: Anleihen-Index geht konstant in den September – Sympatex-Unternehmensanleihe klettert wieder über 80 Prozent – Karlie-Minibond fällt unter 50 Prozent

MiBoX® im Abschwung: Anleihen-Index verliert fast einen Prozentpunkt und fällt auf 101,23 Prozent – friedola-Anleihe rauscht in den Keller: 19,00 Prozent

Minibond-Index auf Allzeithoch: MiBoX® klettert auf 102,77 Prozent – Karlie Group-Anleihe mit größtem Zuwachs – René Lezard-Unternehmensanleihe fällt auf 21 Prozent

Minibond-Index legt erneut leicht zu: MiBoX® notiert bei 102,47 Prozent – Wenig Kursbewegungen in der Sommerpause – Kein Jubel beim MiBoX®-Wochensieger

Minibond-Index klettert auf 101,61 Prozent: Travel24.com-Anleihe macht Sprung nach oben – Unternehmensanleihe der VST Buidlings Technologies mit Kursverlust

Minibond-Index hält auch der Hitze stand: MiBoX® notiert bei 101,41 Prozent – Wenig Bewegung auf den Anleihemärkten

Minibond-Index klettert deutlich auf 101,39 Prozent – MiBoX®-Wochengewinner: Unternehmensanleihe der Karlie Group GmbH mit Zuwachs von 22,27 Prozent

MiBoX® notiert bei 100,67 Prozent – Travel24.com-Anleihe legt zu – ALNO-Unternehmensanleihe schwächelt leicht

Minibond-Index startet mit 100,84 Prozent im Juni – Karlie-Unternehmensanleihe und Travel24.com-Anleihe mit größten Kursbewegungen

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü