Miba platziert 75 Millionen Euro an einem Tag

Mittwoch, 22. Februar 2012

Die österreichische Miba AG hat ihre 7-jährige Unternehmensanleihe vollständig platziert.

Die Zeichnungsfrist der 75 Millionen Euro-Anleihe, die eigentlich vom 20. bis 22. Februar laufen sollte, wurde bereits am 21. Februar vorzeitig beendet. Der Kupon wurde auf 4,5 Prozent festgesetzt.
Wie die Miba berichtet, war das Interesse von sowohl privaten als auch institutionellen Investoren sehr groß. Markus Hofer, Vice President Finance der Miba AG betonte, dass der Zeitpunkt für diese Art der Unternehmensfinanzierung  genau richtig gewählt war. Mit dem eingeworbenen Kapital will die Miba ihr weiteres Unternehmenswachstum finanzieren.
Die Miba (ISIN AT0000734835) ist einer der führenden strategischen Partner der internationalen Motoren- und Fahrzeugindustrie. Produkte des Unternehmens – Sinterformteile, Gleitlager, Reibbeläge, Leistungselektronik-Komponenten und Beschichtungen – sind weltweit in Fahrzeugen, Zügen, Schiffen, Flugzeugen und Kraftwerken zu finden.

Miba AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü