Flexstrom macht Rückzieher bei Anleihe-Emission

Freitag, 16. November 2012

Die Flexstrom AG verschiebt die angekündigte Emission ihrer Unternehmensanleihe aufgrund negativer Presseberichterstattung.

Der Berliner Energieversorger Flexstrom AG hat sich kurzfristig dazu entschlossen, die geplante Begebung einer fünfjährigen Mittelstandsanleihe (WKN: A1RE7U) mit einem Kupon von 8,25 Prozent p. a. und einem Volumen von bis zu EUR 35 Mio. zu verschieben.

Ursprünglich sollte die Zeichnungsfrist vom 19.11.2012 bis zum 30.11.2012 laufen. Die Handelsaufnahme war für den 4. Dezember 2012 im Segment Bondm der Börse Stuttgart geplant. Hintergrund des Aufschubs sei laut Flexstrom die negative Presseberichterstattung der letzten Tage, in der dem Konzern Zahlungsschwierigkeiten nachgesagt wurden. Dies mache, so Flexstrom, eine faire Bewertung der Emission nicht mehr möglich.

Anleihen Finder Redaktion

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü