EUROBODEN: NEUBAUPROJEKT IN MÜNCHEN-SCHWABING BEREITS WEIT ÜBER PLAN

Donnerstag, 20. Februar 2014

Pressemitteilung der Euroboden GmbH:

– Kraepelinstraße/München: Mehr als 35 Prozent bei Vertriebsstart verkauft
– Projekt mit Umsatzvolumen von 5,5 Mio. Euro komplett durchfinanziert

Mit ihrem Projekt in der Kraepelinstraße in München-Schwabing liegt Euroboden weit vor dem kalkulierten Zeitplan. Direkt mit Vertriebsstart konnte der Immobilienentwickler bereits 35 Prozent der Wohnungen des geplanten Neubaus verkaufen. Das gesamte Projekt ist zudem bereits komplett durchfinanziert, in Kürze startet der Bau. „Die Fertigstellung hatten wir für 2015 prognostiziert, rechnen jetzt aber noch in diesem Kalenderjahr damit. Das Umsatzvolumen wird etwa 5,5 Mio. Euro betragen“, sagt Unternehmensgründer und Alleingesellschafter Stefan Höglmaier.

Der urbanen Nachverdichtung kommt in München besondere Bedeutung zu. Das Objekt in der Kraepelinstraße bietet sich aufgrund der ehemals minimalen Bebauung dafür geradezu an. Auf dem Grundstück entsteht ein Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage in freistehender Bauweise mit privaten Gärten. Die architektonische Gestaltung ist sowohl von der Außenansicht, als auch in den Innenräumen inspiriert durch Design und Stil der 50er Jahre. „München ist vielerorts durch die Nachkriegsarchitektur geprägt. Anspruch und Kompetenz der Architekturmarke Euroboden ist es, die Qualitäten auch dieser Epoche zu erkennen und in die Moderne zu überführen“, erläutert Höglmaier. Mit dem Objekt Kraepelinstraße ist dies dem Unternehmen mit Raumstation Architekten erfolgreich gelungen. „Wir haben neue urbane Raumqualitäten geschaffen, die am Markt sehr gut ankommen. Den Verkauf sämtlicher Einheiten wollen wir bis Mitte des Jahres abschließen. Ende 2014 sollen alle Wohnungen bezugsfertig sein.

Erst kürzlich konnte die Euroboden GmbH aus zwei weiteren laufenden Projekten Umsatzerlöse von mehr als 24 Mio. Euro für das laufende Geschäftsjahr (30.9./01.10.) vermelden. Mit dem Objekt in der Kraepelinstraße kann sich der Immobilienentwickler nun frühzeitig Umsätze für den Beginn des kommenden Geschäftsjahres sichern und seinen Wachstumskurs auf solider Basis fortsetzen. Aus dem bestehenden Projektportfolio erwartet Euroboden bis 2017 insgesamt Verkaufserlöse von mindestens 80 Mio. Euro.

Um weiter zu wachsen und zusätzliche Objekte schneller akquirieren und finanzieren zu können, emittiert das Unternehmen aktuell eine Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 15 Millionen Euro. Interessierte Anleger können die Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A1RE8B0/WKN: A1RE8B) der Euroboden GmbH über www.euroboden.de im Bereich Investor Relations zeichnen und sich zu einem Festzins von 7,375 Prozent p. a. ein Stück Euroboden Architekturkultur sichern. Weitere Informationen zur Anleihe gibt es montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr unter der Rufnummer 0800-2020868 (kostenfrei innerhalb Deutschlands).

DIE UNTERNEHMENSANLEIHE IM ÜBERBLICK
Unternehmen:                                                           Euroboden GmbH
Emissionsvolumen:                                                   bis zu 15 Millionen Euro
Kupon:                                                                       7,375 % p. a.
ISIN:                                                                          DE000A1RE8B0
Laufzeit:                                                                     16. Juli 2013 bis 16. Juli 2018
Börsennotiz:                                                               Mittelstandsmarkt, Börse Düsseldorf
Zinszahlungen:                                                           jährlich, erstmals zum 16. Juli 2014
Rückzahlungskurs:                                                    100 %
Wertpapierart:                                                            Inhaber-Schuldverschreibung

Euroboden GmbH

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü