ClinicAll Germany GmbH stellt Insolvenzantrag

Donnerstag, 12. September 2019

Adhoc-Mitteilung der ClinicAll Germany GmbH:

Schutzschirmverfahren

Die ClinicAll Germany GmbH, Neuss gibt bekannt, dass die Entwicklung der digitalen Produkte für Patienten und Ärzte am Point of Care für Krankenhäuser mehr Zeit und finanziellen Ressourcen als geplant in Anspruch genommen hat. Aufgrund der in Kürze anstehenden Rückzahlung einer Anleihe aus 2014 und unter Berücksichtigung der zwischenzeitlich erreichten Marktreife der Produkte sieht die Geschäftsleitung der ClinicAll Germany GmbH die Durchführung eines gerichtlich beaufsichtigten Sanierungsverfahrens als besten Weg zur Sicherstellung ihrer Handlungsfähigkeit. Es wurde daher entschieden, beim Amtsgericht Düsseldorf einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung (§270b InsO, Schutzschirmverfahren) zu stellen. Mit einer Entscheidung des Gerichtes zum Antrag wird im Laufe des morgigen Tages gerechnet. Die Geschäftsführung würde über den gesamten Verlauf des Verfahrens mit sämtlichen Befugnissen und Pflichten im Amt bleiben.

Der operative Geschäftsbetrieb soll in vollem Umfang fortgeführt werden. Die Schwestergesellschaften der ClinicAll Germany GmbH sowie die Muttergesellschaft ClinicAll International Corporation sind von dem Antrag nicht betroffen.

ClinicAll Germany GmbH

Foto: ClinicAll Germany GmbH

Zum Thema:

„Wir bieten eine Lösung, die im Vergleich zum Wettbewerb exzellent aufgestellt ist“ – Interview mit ClinicAll-Geschäftsführerin Nadine Leicht

NEUEMISSION: Clinicall Germany GmbH begibt fünfjährige Anleihe – Emissionsvolumen von bis zu 20 Millionen Euro – Zinskupon in Höhe von 6,0 Prozent p.a.

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü