SCHNIGGE-Vorstand Florian Weber: „Hohe Einstiegshürden im Lebensmittelmarkt begünstigen etablierte Markenhersteller“

Donnerstag, 2. Mai 2013

Anleihen Finder hat Emittenten aus der Lebens- und Genussmittelbranche unter die Lupe genommen und festgestellt: Die Anleihen aus diesem Markt laufen sehr erfolgreich. Zu den Gründen befragte die Redaktion Florian Weber, Vorstand der SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank AG:

Anleihen Finder: Was sind die entscheidenen Faktoren auf dem Lebens- oder Genussmittelmarktes? Welche Aspekte wirken sich positiv oder negativ auf den Markt und die dort aktiven Unternehmen aus?

Florian Weber: Es gibt mehrere Faktoren, die den Markt ausmachen: Einerseits gibt es hohe Einstiegshürden für Neufirmen bzw. Neuprodukte. Verkaufsstellen verlangen hohe Einstiegsgebühren (Listingkosten/Werbemittelzuschüsse), um das Produkt überhaupt in ihren Verkaufsstellen zu veräußern. Der Markt ist geprägt davon, dass bis zu 80 Prozent der Neuprodukte nach 1 Jahr aus den Regalen wieder verschwunden ist. Das bedeutet für Bestandprodukte eine sehr interessante Ausgangslage. Dort kommt es dann auf intelligente Marketingstrategien sowie bestehende Marktanteile an. Externe Faktoren wie Preise werden in der Regel über Preiserhöhungen abgefangen, Margendruck kommt vor allem durch Discounter, bei denen es nicht immer gelingt, die Preiserhöhungen weiterzugeben. Gleichwohl fahren mittlerweile alle Anbieter eine duale Strategie, sprich Markenprodukte und aus gleicher Produktion No Name Produkte vom gleichen Hersteller.

Anleihen Finder: Die Ratingnoten für Emittenten aus dem Lebensmittel-Markt sind eher unterdurchschnittlich. Valensina und Semper Idem Underberg wurden im Folgerating zudem downgerated (von BB bzw. BB+ auf BB-). Woran liegt dieses eher schlechte Abschneiden der Branche Ihrer Meinung nach?

Florian Weber: Das Abschneiden ist kein Thema der Branche sondern ein explizites Emittententhema. Andere Emittenten würden sicherlich ein wesentlich besseres Rating erhalten, diese sind jedoch nicht als Anbieter von Anleihen aufgetreten. Der ein oder andere der bestehenden Emittenten hat ja durchaus eine bewegte oder schwierige, teilweise auch jüngere Vergangenheit hinter sich, die sich eben auch in einem etwas schlechteren Rating ausdrückt.

Anleihen Finder: Trotzdem wurden fast alle Lebens- und Genussmittel-Anleihen im Blitztempo platziert. Gleichzeitig steht ihr Kurs (mit Ausnahme der Zamek GmbH die inzwischen nur noch ein Rating von B+ hat) deutlich über 100 Prozent. Woher kommt dieses Vertrauen der Anleger?

Florian Weber: Es ist bei Lebensmittelemittenten kein Unterschied zu anderen Emittenten, je länger das Produkt im Markt ist, je bekannter das Produkt bzw. der Hersteller ist, umso einfacher die Platzierung und umso interessanter die Kursentwicklung des Sekundärmarktes. Hier ist es so, dass der ein oder andere Anleger dem bekannten Namen mehr vertraut als den wirtschaftlichen Daten und dem Rating.

Anleihen Finder: Welche Rolle spielt der Faktor „Marke“ bei Lebensmittel-Unternehmen für institutionelle und für Privatanleger?

Florian Weber: Wie beschrieben, spielt der Bekanntheit sowohl beim Platzierungserfolg als auch bei der späteren Notierung eine große Rolle – die Gleichung ist einfach: je bekannter die Marke, umso einfacher die Platzierung und umso höher in der Regel die börslichen Kurse.

Anleihen Finder: Valensina, Semper Idem Underberg, Katjes International und die Günther Zamek GmbH haben ihre Anleihe später noch einmal um EUR 10 bis 15 Mio. aufgestockt (siehe Anleihen Finder Newsletter März 2013-1). Das ist eine deutliche Häufung in diesem Marktsegment. Was könnte dahinter stecken?

Florian Weber: Es gibt auch andere Emittenten anderer Branchen, die sich mit dem Gedanken einer Aufstockung tragen. Nachdem die Anfangsemissionen gut am Markt untergebracht wurden – und die ersten Emittenten waren eben Lebensmittelemittenten – wurde die Gunst der Stunde genutzt und es wurde sich ein „Nachschlag“ genehmigt. Auch hier hat wieder der bekannte Markenname eine Rolle gespielt, weniger die nackten Zahlen, denn sonst hätte sich die ein oder andere Rating Abstufung negativ ausgewirkt.

Anleihen Finder: Vielen Dank!

Foto: Benjamin Thorn pixelio.de

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü