Nachgefragt: Herr von Homeyer, wie managt die DIC Asset AG rund 1,46 Milliarden Euro Finanzschulden?

Mittwoch, 10. April 2013


Laut dem Geschäftsbericht 2012 der DIC Asset AG hat das Unternehmen rund 1,46 Milliarden Euro Finanzschulden. Zudem verzeichnete das Gewerbeimmobilienunternehmen einen Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit – nach gezahlten Zinsen und Steuern – von 43,9 Millionen Euro. Das wirft die Frage auf: Auf welche Weise managt die DIC Asset ihre Finanzschulden, wie stabil ist die Finanzstruktur des Unternehmens? Die Anleihen Finder Redaktion fragte nach bei Immo von Homeyer, dem IR-Leiter von DIC Asset:

„Basis unserer Finanzstruktur ist das langfristig tragfähige Geschäftsmodell. Unsere Bestandsportfolio erwirtschaftet kontinuierlich seit vielen Jahren eine laufende Mietrendite zwischen 6,6 bis sieben Prozent bezogen auf die Marktwerte bei durchschnittlichen Zinskosten von derzeit knapp unter vier Prozent. Allein aus unserem Vermietungsgeschäft generieren wir damit einen hohen Cashflow aus laufenden Erträgen und jedes Quartal einen operativen Gewinn. Hinzu kommen Gewinne aus regemäßigen Verkäufen, mit denen ein Teil der Finanzschulden planmäßig abgelöst wird. In den letzten Jahren haben wir zudem die Zinskosten signifikant reduziert und verfügen über einen komfortablen Zinsdeckungsgrad von 172 Prozent (Nettomieteinnahmen zu Zinszahlungen).

Wir haben sehr gute und langjährige Geschäftsbeziehungen zu rund zwei Dutzend deutschen Banken und sind damit eine der am besten etablierten Investorenadressen für die deutschen immobilienfinanzierenden Banken.

Schließlich sichern wir generell unsere Finanzierungen weitgehend gegen externe Einflüsse ab: Wir schließen unsere Finanzierungen stets langfristig über meist fünf bis acht Jahre. Die Bankfinanzierungen erfolgen objekt- und portfoliobezogen auf non-recourse-Basis, die keine unbegrenzten Zugriffe auf die Unternehmensgruppe erlauben. Einen weiteren Zuwachs an Stabilität und Planungssicherheit erreichen wir, indem wir mit über 80 Prozent den überwiegenden Teil der Finanzschulden gegen Zinsschwankungen absichern.

Hinzu kommt, dass unsere Eigenkapitalquote stabil bei über 31 Prozent liegt. Mittel- bis langfristig soll sie mehr als 35 Prozent betragen“, so Immo von Homeyer im Gespräch mit der Anleihen Finder-Redaktion.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: DIC Asset AG

Zum Thema:

DIC Asset AG legt Zahlen für 2012 vor: Gewinnsteigerung um zehn Prozent – Finanzschulden bei 1,46 Milliarden Euro – leichte Verbesserung in 2013 erwartet

Mittelstandsanleihe aufgestockt: DIC Asset sammelt weitere 30 Millionen Euro bei institutionellen Investoren ein

DIC Asset AG findet zwei neue Mieter für insgesamt 17.000 qm im Frankfurter MainTor-Quartier

DIC Asset: „Vorzeitiger Verkauf von Teilen des MainTor-Quartiers verringert Projektrisiko“

Anleihen Finder Datenbank

DIC Asset AG 2011/2016

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü