IMMOFINANZ Group erweitert STOP.SHOP.-Portfolio in Slowenien und Tschechien

Dienstag, 21. Januar 2014

Pressemitteilung der IMMOFINANZ Group:

Die IMMOFINANZ Group treibt die Expansion ihrer erfolgreichen Fachmarktkette STOP.SHOP. voran: Ende Dezember wurden fünf bestehende Gewerbeparks – vier in Slowenien und einer in Tschechien – erworben. Der Kaufpreis beläuft sich auf insgesamt rund EUR 26 Mio. Im Laufe des ersten Halbjahres 2014 werden die vollvermieteten Märkte einem Rebranding unterzogen: Sie erhalten die charakteristische STOP.SHOP.-Optik und erweitern damit das bestehende STOP.SHOP.-Portfolio um rund 19.000 m² vermietbare Fläche auf rund 335.000 m².

„Die Zukäufe stellen für uns eine sehr gute Ergänzung unseres STOP.SHOP.-Portfolios in Tschechien und Slowenien dar. Die guten Lagen, die Erfolgsbilanz aller Standorte, die günstige Konkurrenzsituation vor Ort und der klassische, gute Mietermix sprechen für diese beiden, auch preislich attraktiven, Investitionsmöglichkeiten“, sagt Eduard Zehetner, CEO der IMMOFINANZ Group.

Das erworbene Paket in Slowenien umfasst vier Objekte in etablierten Retail-Lagen der Städte Celje, Velenje, Domzale und Postojna. Verkäufer ist ein Fonds von Pramerica Real Estate Investors. Das slowenische Fachmarkt-Portfolio der IMMOFINANZ Group umfasst damit sechs Standorte. Beim Ankauf in Tschechien handelt es sich um einen neuwertigen Gewerbepark in Kladno, einer ca. 30 km nordwestlich von Prag gelegenen Stadt mit 70.000 Einwohnern. Verkäufer ist hier die Strasser Immobilien Gruppe. In Tschechien wächst die Marke STOP.SHOP. damit auf zehn Filialen.

Alle fünf neuen Objekte sind zu 100% vermietet und verfügen über einen attraktiven Mietermix – u. a. Deichmann, Takko, Müller oder JYSK als etablierte Ankermieter, die bereits in anderen STOP.SHOP.s präsent sind.

Auch in Polen expandiert die IMMOFINANZ Group mit ihrer Retail-Fachmarktkette: Im November 2013 wurde in Mlawa der zweite polnische STOP.SHOP. eröffnet, im ersten Halbjahr 2014 folgt in Ketrzyn ein weiterer. Bei beiden handelt es sich um reine Eigendevelopments. Zukünftig sind in Polen noch zehn zusätzliche STOP.SHOP.s geplant.

Das flexible Konzept der Marke STOP.SHOP. basiert auf regionalen Einkaufszentren in zentralen Lagen mit Einzugsgebieten von 30.000 – 150.000 Einwohner. Die vermietbaren Flächen reichen von 2.500 m2 bis zu 15.000 m2 und bieten den Besuchern ausreichend Parkplatzmöglichkeiten, eine optimale verkehrstechnische Erreichbarkeit und eine hohe Funktionalität durch einen attraktiven Mietermix aus internationalen und nationalen Anbietern. Inklusive der neuen Standorte umfasst das STOP.SHOP.-Portfolio 52 Fachmarktzentren in sechs Ländern.

IMMOFINANZ Group

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü