Carpevigo-Vorstand: ‚Nach wie vor aussichtreiche Gespräche mit weiteren potenziellen Investoren‘

Montag, 30. Juli 2012

Jens F. Neureuther, Vorstand der CARPEVIGO Holding AG, im Interview über den Platzierungsstatus seiner Mittelstandsanleihe.

Anleihen Finder Redaktion: Welche Erlöse hat der Bond für Carpevigo in der stückzinsfreien Zeichnungsfrist erbracht?

Jens F. Neureuther: Der CARPEVIGO Energy Bond I hat aufgrund seiner Strukturierung, d.h. ein festes Investitionsziel, welches als Sicherheit dient und für einen stetig stabilen Cashflow sorgt, ein positives Echo auf Anlegerseite ausgelöst. Wir befinden uns nach wie vor in aussichtreichen Gesprächen mit weiteren potenziellen Investoren. Dem Ausgang dieser Gespräche möchten wir jedoch nicht vorgreifen und von daher keine Zwischenstandsmeldung abgeben.

Anleihen Finder Redaktion: Welche Botschaften in Bezug auf die Anleihe sind der Emittentin nach der stückzinsfreien Zeichnungsfrist wichtig?

Jens F. Neureuther: Die Zeichnungsfrist der Anleihe läuft, sofern das Angebot nicht vorzeitig durch die Emittentin beendet wird, noch bis zum 28. Juni 2013. Investoren können mit dem CARPEVIGO Energy Bond I von einer festen Verzinsung in Höhe von 7,25 % pro Jahr profitieren. Nicht zuletzt ist das Investitionsziel und die damit verbundene Besicherung der Anleihe besonders interessant. Denn mit dem CARPEVIGO Energy Bond I investieren Anleger in Bestandsanlagen von Photovoltaik-Kraftwerken in Deutschland und Italien. Die bestehenden Anlagen unterliegen festen und für 20 Jahre staatlich abgesicherten Abnahmepreisen. Darüber hinaus ist für die Rückzahlungs- und Zinszahlungsansprüche der Anleger eine Sicherheit bestellt. Die Sicherheit besteht in der Verpfändung der Geschäftsanteile der CARPEVIGO Energy GmbH, in deren Besitz sich die Anlagen befinden werden, über einen Treuhänder zugunsten der Gläubiger.

Anleihen Finder Redaktion: Welche operativen Projekte werden zur Zeit von Carpevigo mit hoher Priorität verfolgt?

Jens F. Neureuther: Im operativen Bereich verfolgt die CARPEVIGO-Gruppe vor allem den weiteren Ausbau der internationalen Aktivitäten. Bereits heute generiert CARPEVIGO mehr als 60 Prozent seines Umsatzes im Ausland. Wir sind fortlaufend bestrebt diese Aktivitäten weiter auszubauen. Insbesondere auf einem der größten solaren Wachstumsmärkte, den USA, treiben wir unser Auslandsengagement derzeit voran. Über unsere Beteiligung an der EarthShift Energy, LLC verfügen wir über eine Projektpipeline von rund 250 Megawatt in der Projektierung und Realisierung von Solarkraftwerken. Ferner sind wir vor allem in Europa beständig bestrebt, selbst realisierte Solarkraftwerke in den eigenen Bestand aufzunehmen und den erzeugten Strom zu verkaufen.

Anleihen Finder Redaktion: Können Sie uns bereits konkret die Projekte benennen, in die die eingenommen Anleihe-Gelder jetzt investiert werden?

Jens F. Neureuther: Die Photovoltaikkraftwerke, die aus den Anleihemitteln erworben werden sollen, sind fest definiert und deren Kauf bereits über Optionsverträge abgesichert. Es handelt sich bei diesen Anlagen um bereits bestehende und am Netz angeschlossene Solarkraftwerke in Deutschland und Italien. Eine exakte Auflistung der Standorte, deren Leistung, Größe, Netzanschluss und Investitionsvolumina können interessierte Anleger dem Wertpapierprospekt, welcher auf unserer Homepage zum Download bereit steht, entnehmen (Seite 57). Die Verwertung des produzierten Stroms erfolgt durch Verkauf an die örtlichen Energieversorger und Netzbetreiber zu Festpreisen, die für 20 Jahre ab Inbetriebnahme der jeweiligen Anlage festgeschrieben sind.

Anleihen Finder Redaktion: Herr Neureuther, vielen Dank für das Gespräch!

Anleihen Finder Redaktion

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü