paragon AG startet Zeichnungsfrist für Unternehmensanleihe

Dienstag, 25. Juni 2013

Pressemitteilung der paragon AG:

– Zeichnung möglich bis voraussichtlich 28. Juni 2013 – Festzins von 7,25 Prozent pro Jahr – Volumen von bis zu 20 Mio. Euro

Am heutigen Dienstag beginnt die Zeichnungsfrist für die Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A1TND93 / WKN: A1TND9) der paragon AG. Interessierte Anleger in Deutschland, Österreich und Luxemburg können die Anleihe ab sofort über ihre Haus- oder Depotbank zeichnen. Die Zeichnungsfrist endet voraussichtlich am 28. Juni 2013 um 12:00 Uhr, kann bei Überzeichnung jedoch auch vorzeitig beendet werden.

Die Anleihe mit einem Volumen von bis zu 20 Mio. Euro bietet institutionellen und privaten Anlegern bei einer Laufzeit von 5 Jahren einen festen Zinssatz von 7,25 Prozent. Creditreform bewertet die Bonität der paragon AG mit BB+. Voraussichtlich ab dem 2. Juli 2013 werden die Schuldverschreibungen in den Open Market der Deutsche Börse AG einbezogen (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) sowie zeitgleich in das Segment Entry Standard für Anleihen aufgenommen.

Der Erlös aus der Emission der Anleihe dient der weiteren Internationalisierung, für Investitionen in die neuen Geschäftsfelder Elektromobilität und Karosserie-Kinematik sowie zur Erweiterung der Produktion am Standort St. Georgen, für Akquisitionen und zur Kredittilgung bzw. als Liquiditätsreserve.

Wachstumsmarkt Auto-Elektronik

paragon entwickelt und produziert Komponenten, Geräte und Systeme für die Automobilindustrie. Zu den Kunden der paragon AG gehören führende deutsche und internationale Automobilhersteller wie VW, Porsche, Audi, Daimler und BMW. Für sie stellt paragon unter anderem Sensoren her, die z.B. das Eindringen von Schadstoffen in den Innenraum des Fahrzeugs verhindern. Im Geschäftsbereich Akustik bietet paragon zahlreiche Freisprechmikrofone an, darunter den weltweit einzigen Sicherheitsgurt mit integrierten Mikrofonen. Zudem entwickelt und produziert das Unternehmen Rückfahrkamera-Systeme, Anzeigeinstrumente oder diverse Schnittstellen z.B. für Smartphones und Tablet-Computer. Im Geschäftsbereich Elektromobilität bietet paragon vorwiegend Batteriepacks für Nutzfahrzeuge und Busse. Der Geschäftsbereich Karosserie-Kinematik beschäftigt sich mit beweglichen Teilen der Automobil-Karosserie wie etwa Spoilersystemen.

‚Haupttreiber unseres Geschäfts sind nicht allein die Absatzrekorde unserer Kunden, sondern eine andere Entwicklung: Das Auto wird immer elektronischer, immer individueller und bekommt immer mehr Fahrzeugfunktionen‘, sagt Klaus Frers, CEO von paragon. ‚Der Anteil der Elektronik an der Wertschöpfung steigt kontinuierlich und damit auch die Zahl und der Wert der paragon-Produkte, die in einem einzelnen Auto verbaut sind.‘

Ausführliche Informationen zur Unternehmensanleihe sowie der Prospekt und die Anleihebedingungen können auf den Internetseiten der paragon AG (www.paragon.ag) unter der Rubrik ‚Investor Relations/Anleihe‘ abgerufen werden.

Eckdaten der Anleihe: Emittent: paragon AG Wertpapierart: Inhaberschuldverschreibungen Emissionsvolumen: bis zu 20 Millionen Euro Zinssatz: 7,25% p.a. Laufzeit: 5 Jahre, vom 2. Juli (einschließlich) 2013 bis 2. Juli 2018 (ausschließlich) Stückelung/Mindestanlage: 1.000 Euro Ausgabekurs: 100% Rückzahlungskurs: 100% Zeichnungsfrist: 25. Juni 2013 bis 28. Juni 2013 um 12 Uhr (vorzeitige Schließung vorbehalten) ISIN / WKN: DE000A1TND93 / A1TND9 Zinstermine: jährlich, zum 2. Juli eines jeden Jahres (erstmals 2014) Kündigung: Kein ordentliches Kündigungsrecht der Emittentin, Kündigungsrecht der Gläubiger u.a. bei Kontrollwechsel und in anderen Fällen wie im Einzelnen in den Anleihebedingungen beschrieben. Börseneinbeziehung: Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) / Entry Standard für Anleihen Unternehmensrating: BB+ (Creditreform Rating AG)

paragon AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü