ALNO gewinnt weltweit Großprojekte

Mittwoch, 17. April 2013

Pressemitteilung der ALNO AG:

ALNO AG gewinnt weltweit Großprojekte

– Großaufträge in Indien, Südkorea und Polen

– Neue ALNO-Studios in Russland, Lettland, Indonesien und Italien

– CEO Max Müller: ‚Das internationale Projektgeschäft ist zentraler Bestandteil unserer Vertriebsstrategie‘

Die ALNO AG (‚ALNO‘), einer der führenden Küchenhersteller in Deutschland, baut das internationale Projektgeschäft weiter aus und hat Großaufträge in Indien, Südkorea und Polen gewonnen. Nach den jüngsten Exporterfolgen in China und Dubai setzt der Vorstand damit seine Strategie konsequent um, verstärkt das internationale Wachstum zu forcieren.

Max Müller, CEO der ALNO AG, sagte: ‚Das internationale Projektgeschäft ist zentraler Bestandteil unserer Vertriebsstrategie, denn es zeichnet sich vor allem durch attraktive Margen aus.‘

In Indien hat ALNO drei Ausschreibungen für Großprojekte gewonnen. Bis 2016 liefert der Küchenhersteller insgesamt weit über 1.000 Küchen für exklusive Bauvorhaben, darunter das Estancia Projekt in Channai, das ITC Green Towers Projekt in Kalkutta und das Sattva Luxuria Projekt in Bangalore. Ralph Bestgen, Vertriebsvorstand der ALNO AG, sagte: ‚Der Küchenmarkt in Indien hat enormes Wachstumspotential und wird in den kommenden Jahren zunehmend an Bedeutung gewinnen. Wir haben bereits jetzt eine starke Position in Indien und wollen unser Geschäft in diesem wichtigen Wachstumsmarkt weiter ausbauen.‘

Exporterfolge erzielte ALNO zuletzt auch in Südkorea und Polen. In der südkoreanischen Hauptstadt Seoul konnte ALNO einen Großauftrag über 110 besonders hochwertige Küchen in Hochglanzlack und Furnier gewinnen. Weitere 262 ALNO-Küchen der Linien Alno Class, Satina, Fine und Vertina werden noch in diesem Jahr an das Projekt Cosmopolitan Twarda in Warschau geliefert.

Neben dem boomenden Projektgeschäft setzt ALNO weltweit auf neue und exklusive Küchenstudios. Im vierten Quartal 2012 eröffnete ALNO Studios in Moskau, im lettischen Riga und in der indonesischen Hauptstadt Jakarta. Für das erste Quartal 2013 sind weitere Studios in Modena (Italien) und Jekaterinburg (Russland) geplant. Der Auslandsanteil am Umsatz der ALNO AG beträgt derzeit 28 Prozent. Künftig will das Unternehmen diesen Anteil signifikant auf 40 Prozent steigern.

ALNO AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü