Alemannia Aachen: Fananleihe nicht insolvenzfest

Mittwoch, 30. Januar 2013


Die Fananleihe („Tivoli-Anleihe“) des Noch-Drittligisten Alemania Aachen sei nicht „insolvenzfest“. Das gab der Verein gestern in einer Stellungnahme bekannt. Zu dem Ergebnis „nicht insolvenzfest“ kommt ein vom vorläufigen Sachwalter Rolf-Dieter Mönning und dem Sanierungsgeschäftsführer Michael Mönig in Auftrag gegebenes externes, juristisches Gutachten.

Demnach müsse der bislang auf einem Treuhandkonto der Stadt Aachen angelegte Betrag von ca. 2,1 Millionen Euro in die Insolvenzmasse der Alemannia Aachen GmbH fließen, teilt der Verein mit.  Das Treuhandkonto sollte eigentlich als Sicherheit für die Anleihezeichner dienen.

Laut einem Bericht der Aachener Nachrichten und der Aachener Zeitung prüfe die Stadt Aachen jetzt, ob eine Auszahlung der Millionen auf dem Treuhandkonto an die Alemania rechtlich durchgesetzt werden könne.

Der Verein fordert die Besitzer der Tivoli-Anleihe dazu auf, ihre Forderungen nach der Insolvenzeröffnung der Alemannia Aachen GmbH beim Sachwalter zur Insolvenztabelle anzumelden, heißt es in der Meldung auf der vereinseigenen Internetseite.

Über die Tivoli-Anleihe hatte der Fußballverein im Jahr 2008 rund 4,2 Millionen Euro vor allem bei den Fans der Alemania eingesammelt. Die jährliche Verzinsung der Fananleihe war mit sechs Prozent angesetzt. Rückzahlungstermin war eigentlich der 16. August des letzten Jahres.

Der Drittligist hatte aber im November des vergangenen Jahres einen Antrag auf Eigenverwaltung auf Basis der Insolvenzordnung stellen müssen. Zum Zeitpunkt des Insolvenzantrags hatten der Alemania etwa vier Millionen Euro gefehlt.

In der nächsten Saison will der Verein einen Neustart in der Regionalliga West (vierte Liga) in Angriff nehmen.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: marco/flickr

Aktuell: 1. FC Kaiserslautern begibt Fananleihe: bis zu sieben Prozent Zinsen, sechs Millionen Euro Volumen, Zeichnungsfrist ab 5.02.

Alle Artikel zum Thema Fananleihen von Fußballvereinen

Eine ganz neue Liga? – Eine Fußball-Anleihe geht an die Börse

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü