ESTAVIS AG: ESTAVIS schließt Kauf von Wohnungspaket in Berlin-Hohenschönhausen ab

Freitag, 3. Mai 2013

Pressemitteilung der ESTAVIS AG

Die ESTAVIS AG hat den Erwerb von 3.200 Wohnungen in Berlin-Hohenschönhausen zum Preis von insgesamt rund 110 Millionen Euro abgeschlossen. 2.000 Wohneinheiten mit Sanierungsrückstand wurden bereits an zwei institutionelle Investoren weiterverkauft. 1.200 komplett modernisierte Wohneinheiten nimmt ESTAVIS in den eigenen Bestand auf. Nach Weiterveräußerung der anderen Wohnungen konnte das Unternehmen die Einheiten für 45,3 Millionen Euro erwerben. Die Mieterlöse betragen rund 4,2 Millionen Euro pro Jahr.

‚Durch die zusätzlichen Erlöse beim Weiterverkauf der teil- und unsanierten Wohneinheiten konnten wir unseren umfassend modernisierten Bestand zu einem unter dem Verkehrswert liegenden Kaufpreis erwerben‘, erklärt Jacopo Mingazzini, Vorstand der ESTAVIS AG. Der Kauf sei ein weiterer Meilenstein für das Unternehmen. ‚Der von Anfang an positive Cashflow aus den Mieterträgen wird künftig einen sehr wesentlichen und stabilen Beitrag zum Ergebnis des ESTAVIS-Konzerns leisten‘, fährt Mingazzini fort. Der aktuell niedrige Durchschnittsmietpreis von 5 Euro pro Quadratmeter im Bestand sichere erhebliche Möglichkeiten für weitere Wertsteigerungen in den kommenden Jahren.

Verkäufer der Wohnungen ist die Kristensen Real Estate Berlin. Bereits im September 2012 konnte die ESTAVIS den Kauf vereinbaren, zum 30.4. wurde die Transaktion abgeschlossen. ‚Mit dem Erwerb sind wir unserem mittelfristigen Ziel, den eigenen Bestand auf 10.000 Wohnungen zu erweitern, ein großes Stück näher gekommen‘, erklärt Mingazzini weiter.

 ESTAVIS AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü