Zeichnungsstart für neue 7,00-prozentige Insofinance-Anleihe (A2GSD3) – Beurteilung: KFM-Analysten vergeben 3,5 von 5 Sternen

Montag, 18. September 2017


Zeichnungsstart – ab dem 18. September 2017 kann die 7,00-prozentige Unternehmensanleihe (WKN A2GSD3/ISIN DE000A2GSD35) der Insofinance Industrial Real Estate Holding GmbH über die Börse München gezeichnet werden. Die Zeichnungsfrist endet, vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung, am 29. September um 15.00 Uhr. Ab dem 2. Oktober wird die Anleihe dann voraussichtlich im Freiverkehr der Börse München gehandelt.

ANLEIHE CHECK: Die Anleihe in Höhe von bis zu 15 Millionen Euro ist mit einem Kupon von 7,00 Prozent p.a. und einer Laufzeit von sieben Jahren versehen. Das Mindestplatzierungsvolumen liegt bei 7,5 Millionen Euro („fill-or-kill“), der Mindestzeichnungsbetrag beträgt 10.000 Euro bei einer Stückelung von 1.000 Euro. Vorzeitige Rückzahlungsmöglichkeiten der Emittentin sind in den Anleihebedingungen ab dem 30.09.2020 zu 102,0%, ab dem 30.09.2021 zu 101,5%, ab dem 30.09.2022 zu 101,0% und ab dem 30.09.2023 zu 100,5% des Nennwertes vorgesehen. Die Anleihe ist besichert. Als Treuhänder zur Bestellung, Verwaltung und ggf. Abwicklung der Anleihe-Sicherheiten zu Gunsten der Anleihegläubiger ist die Treuhandgesellschaft Südbayern GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, mandatiert.

Die Anleihemittel dienen zur Finanzierung der Immobilienkäufe, indem für die Immobilienkäufe die zu schaffenden Tochtergesellschaften mit entsprechenden Eigenmitteln ausgestattet werden. In Relation zu den angestrebten Bankenfinanzierungen auf Ebene der Tochtergesellschaften sind die eingesetzten Anleihemittel strukturell nachrangig. Die Anleihegläubiger werden jedoch über die Anteile an den Tochtergesellschaften bzw. über die Forderungen gegenüber den Tochtergesellschaften besichert. Darüber hinaus wird eine Barsicherheit in Höhe von 7% des gezeichneten Anleihevolumens auf einem Treuhandkonto hinterlegt.

Anleihen-Barometer: 3,5 von 5 Sterne

In ihrem aktuellen Anleihen-Barometer zu der 7,00%-Anleihe der Insofinance Industrial Real Estate Holding GmbH (A2GSD3) kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe als „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“ (3,5 von 5 möglichen Sternen) einzustufen.

Zur Begründung: Laut KFM beabsichtigt Insofinance, den positiven Track Record, der bereits mit der Beno Immobilien als Bestandshalter für Immobilien im Bereich „Light Industrial Real Estate“ aufgebaut wurde, mit einem durch die Comindo-Gruppe erweiterten Zugang zu potenziellen Investments fortzuschreiben. Insofinance verfüge zudem über ein bewährtes Geschäftsmodell, das aufgrund der variablen Kostenstrukturen bei erfolgreichem Portfolioaufbau einen kurzfristigen Break-Even erwarten lässt. Gleichwohl befinde sich Insofinance aufgrund bisher noch nicht getätigter Immobilienkäufe in einer frühen Unternehmensphase. In Verbindung mit der attraktiven Emissionsrendite von 7,00% p.a. bewerten die KFM-Analysten die 7,00%-Anleihe der Insofinance Industrial Real Estate Holding GmbH (A2GSD3) als „durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)“ (3,5 von 5 möglichen Sternen).

Zeichnungsmodalitäten

Die Zeichnung erfolgt analog zum Kauf einer Aktie – der Anleger kann entweder persönlich über seinen Anlageberater oder über die Order-Maske seiner jeweiligen Depotbank bei der Börse München per „Kauf-Order“ die Anleihe zeichnen. Die Orders können dabei nur ab einem Mindestbetrag von 10.000 Euro platziert werden. Die Zuteilung erfolgt erst, wenn das Mindestemissionsvolumen erreicht ist. Deshalb ist bei der Ordererteilung zu beachten, dass die Gültigkeit auch bis zum Ende der Zeichnungsphase am 29. September reicht. Die erste Zuteilung erfolgt bei Erreichen des Mindestemissionsvolumens von 7,5 Millionen Euro, danach wird täglich bis zum Ende der Zeichnungsphase bzw. bis zu einer etwaigen vorzeitigen Schließung des Orderbuchs bei Erreichen des Emissionsvolumens von 15 Millionen Euro zugeteilt.

Hinweis: Eine Zeichnung kann auch direkt bei Bernd Oster von der Portfolio Financial Services GmbH, die bereits die Beno-Anleihe erfolgreich platziert hatte, erfolgen. Kontaktdaten: 08151-2686537, Mail: b.oster@portfoliofinance.de.

INFO: Die Insofinance Industrial Real Estate Holding GmbH ist ein gemeinsames Unternehmen der beiden Gesellschaften GCI Management Consulting GmbH und CIRA Immobilien AG, beide mit Sitz in München. Die Insofinance plant mit einem klaren „Buy and Hold“-Ansatz langfristig in die Asset Klasse „Light Industrial Real Estate“ zu investieren. Ziel ist es dabei, betriebsnotwendige Bestandsimmobilien von operativ tätigen, mittelständischen Unternehmen in Insolvenz im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, deutschsprachige Schweiz und Südtirol) zu erwerben und langfristig an die neuen Investoren, die das operative Geschäft des insolventen Unternehmens erworben haben, um es weiterzuführen, zurück zu vermieten. Die Gesellschaft profitiert dabei von einem weitgespannten Netzwerk an Fachleuten.

Eckdaten der Insofinance-Anleihe 2017/24

  • Emissionsvolumen – EUR 15 Mio. (Mindestemissionsvolumen: EUR 7,5 Mio.)
  • Kupon – 7,00% p.a.
  • Stückelung – EUR 1.000
  • Mindestabschluss (Mindestzeichnungsbetrag) – EUR 10.000
  • Zinszahlung – jährlich
  • ISIN – DE000A2GSD35
  • WKN – A2GSD3
  • Fälligkeit – 30. September 2024
  • Laufzeit – 7 Jahre
  • Ausgabekurs – 100%

Hinweis: Der am 01.09.2017 von der BaFin gebilligte Prospekt der Insofinance-Anleihe ist hier einzusehen.


Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Zum Thema:

NEUEMISSION: Insofinance Industrial Real Estate Holding begibt Anleihe – Volumen von bis zu 15 Mio. Euro – Zinskupon bei 7,00% p.a. – Zeichnungsstart am 18. September 2017

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB  Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü