Zamek GmbH & Co. KG: Anleihegläubiger sollten am kommenden Brückentag, Freitag, den 30.Mai 2014, im Amtsgericht Düsseldorf erscheinen – Insolventer Suppenhersteller Zamek lädt zur Gläubigerversammlung

Mittwoch, 28. Mai 2014

Am Freitag, den 30.05.2014, wird um 11 Uhr im Sitzungssaal 1.115 des Düsseldorfer Amtsgerichts das nächste Kapitel im Insolvenzverfahren der Günther Zamek Produktions- und Handelsgesellschaft mbH & Co. KG aufgeschlagen. Der Insolvenzverwalter lädt zur Gläubigerversammlung  – ausgerechnet an einem Brückentag.

Anleihegläubiger der Zamek GmbH & Co. KG sollten unbedingt an der Gläubigerversammlung am Freitag teilnehmen

Anleger-Anwälte, wie etwa Julius Reiter von der Kanzlei Baum Reiter & Collegen, raten den Anlegern, dringend die Veranstaltung zu besuchen, denn es gebe noch keinen Vorschlag für einen gemeinsamen Vertreter der Zamek-Gläubiger. Reiter dazu: „Es geht am Freitag ausschließlich um die Frage, ob ein gemeinsamer Vertreter für die Anleihegläubiger gewählt wird und wenn ja, wer dies werden wird. Außerdem kann noch bestimmt werden, ob bzw. welche Weisungen dem gemeinsamen Vertreter erteilt werden und in welcher Höhe er eine Vergütung erhält.“

Bei Vertreter-Wahl vollständige Rechteabgabe auf den gemeinsamen Vertreter

Nur vor Ort können die Anleihegläubiger von Ihrem Abstimmungsrecht Gebrauch machen und den gemeinsamen Vertreter für alle Zamek-Investoren im laufenden Insolvenzverfahren wählen. „Mit der Wahl eines gemeinsamen Vertreters gibt der einzelne Anleihegläubiger vollständig seine Rechte und Einflussmöglichkeiten auf den gemeinsamen Vertreter ab. Der Anleger sollte seine Wahl von der Vertrauenswürdigkeit und der Kompetenz des Kandidaten abhängig machen“, so der Anwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Reiter.

Anleihegläubiger fordern Aufhebung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung

Wegen drohender Zahlungsunfähigkeit hatte der Lebensmittelhersteller Zamek Ende Februar einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Dieses wurde mittlerweile eröffnet, allerdings werfen viele Anleihegläubiger den Insolvenzverwaltern Interessenskonflikte und mangelnde Informationspolitik vor. Große Teile der Gläubiger fürchten um die Gesamteinlage von 45 Millionen Euro und fordern eine Aufhebung der Eigenverwaltung, wie das Finance Magzin berichtet.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Günther Zamek Produktions- und Handelsgesellschaft mbH & Co. KG

Anleihe Finder Datenbank

Günther Zamek GmbH & Co. KG 2012/2017

Zum Thema

Zamek beantragt Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung

Zamek: Downgrade der Creditreform Rating von „B+“ auf „B-“ – „Ausreichende Bonität, höheres Insolvenzrisiko“

Zamek-Geschäftsführung: “Wachstumsimpulse kommen aus internationalen Märkten”

SCHNIGGE-Vorstand Florian Weber: “Hohe Einstiegshürden im Lebensmittelmarkt begünstigen etablierte Markenhersteller”

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü