Windkraft: eno energy GmbH erzielt Gewinn von 1,6 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2016 – Anleihe notiert bei 78 Prozent

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Pressemitteilung der eno energy GmbH:

eno energy profitiert im ersten Halbjahr 2016 von guter Geschäftsentwicklung in Deutschland und Frankreich

Gesamtleistung wächst um über 100 % auf 70 Mio. Euro

EBIT steigt um 46 % auf 3,4 Mio. Euro

Prognose Gesamtjahr: Übertreffen des bisherigen Rekordjahres 2014

Die eno-Unternehmensgruppe erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2016 eine Gesamtleistung in Höhe von EUR 70,6 Mio. (Vorjahr EUR 43,4 Mio.). Das entspricht einer Steigerung gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres von 103,5 %. Auch der Umsatz lag mit EUR 69,7 Mio. (Vorjahr EUR 32,2 Mio.) deutlich um 115,8 % über dem Vorjahreswert. Die eno-Gruppe installierte in den ersten sechs Monaten 2016 eine Windenergieleistung von 58,6 MW (Vorjahr: 22,4 MW). Dazu beigetragen haben vor allem erfolgreiche Fertigstellungen von größeren Windpark-Projekten in Deutschland, wie in Mecklenburg-Vorpommern (Plauerhagen) mit 21 MW und in Frankreich, Mohon in der Bretagne, mit 20 MW. Weitere Projekte über 56 MW hat die eno energy-Unternehmensgruppe im Berichtszeitraum vorangetrieben und rechnet damit, dass zumindest ein Teil davon in der zweiten Jahreshälfte realisiert und im Umsatz erfasst werden kann. Die mittelfristige Projektentwicklungspipeline profitierte von Vorzieheffekten im Zuge der Novellierung des EEG 2017. Investoren und Projektentwickler sehen in den bestehenden Förderbedingungen des EEG 2014 eine vorteilhaftere Wirtschaftlichkeit als unter den ab 1. Januar 2017 durchzuführenden Ausschreibungen für dann neu genehmigte Projekte.

Mit der Ausweitung von Gesamtleistung und Umsatz ist es der eno-Gruppe auch gelungen, ihre Ergebniskennzahlen zu verbessern. So erhöhte die Gruppe ihr EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 69 % auf EUR 5,4 Mio. und erzielte ein EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von EUR 3,4 Mio. (Vorjahr EUR 2,3 Mio.). Das entspricht einer EBIT-Marge von 4,8 % (Vorjahr 6,7 %). Der Jahresüberschuss hat sich in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2016 mit EUR 1,6 Mio. gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode nahezu verdreifacht (Vorjahr EUR 0,6 Mio.).

Mit dem kontinuierlichen Ausbau des Betriebsführungsportfolios und des Service- und Wartungsgeschäftes stärkt die Gruppe nachhaltig ihre Erlösquellen, die unabhängig von nationalen Förderungen und Einspeisevergütungen kalkulierbare Cashflows erwirtschaften.

Geschäftsführer Karsten Porm zeigt sich mit den Ergebnissen des ersten Halbjahres 2016 zufrieden: „eno hat die Gesamtzahl der eigenen WEAs von 80 auf über 100 mit einer Leistung von 240 MW erhöht. Ebenso erfreulich ist der signifikant steigende Umsatzanteil im französischen Markt. Unsere Internationalisierungsstrategie auch über Projektentwicklungspartner trägt Früchte. In Frankreich und Schweden verfügen wir über substanziell gut gefüllte Projektpipelines. Damit reduzieren wir kontinuierlich die Abhängigkeit von unserem Heimatmarkt Deutschland. Im Eigenbetrieb haben wir ein WEA-Portfolio mit einer Gesamtleistung von rund 70 MW – das liefert uns kalkulierbare, kontinuierliche Zahlungsströme.“

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet die eno-Gruppe auf Basis der positiven Entwicklung von Umsatz und Gesamtleistung im ersten Halbjahr und der vorliegenden WEA-Bestellungen, Genehmigungen und fortgeschrittenen Projektentwicklungen in Deutschland, Frankreich und Schweden einen deutlichen Anstieg der Gesamtleistung über das Niveau des Geschäftsjahres 2014 hinaus.

Der Halbjahresbericht zum 30. Juni 2016 steht auf der eno energy Homepage unter www.eno-energy.com unter „Produkte & Leistungen“ / „Anlagen & Investieren“ ab 30. September 2016 zum Download zur Verfügung.

eno energy GmbH

ANLEIHE CHECK: Die eno energy GmbH hatte im Feburar dieses Jahres eine Anleihe-Verlängerung um 21 Monate bis zum 31. Maärz 2018 durchgestezt. Die eno-Anleihe 2011/18 (WKN A1H3V5) wurde im Juni 2011 mit einem Gesamtvolumen von bis zu 25 Millionen Euro begeben und ist auch nach der Laufzeit-Verlängerung mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 7,375 Prozent ausgestattet. Insgesamt wurden nach Angaben des Unternehmens Anleihen in einem Gesamtwert von 10,3 Millionen Euro gezeichnet. Derzeit notiert die eno-Anleihe bei 78 Prozent (Stand: 06.10.2016).

Foto: Lance Cheung / flickr Lance Cheung

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der eno energy GmbH 2011/2016

Zum Thema

eno energy GmbH: Anleihe-Laufzeit wird bis zum 31. März 2018 verlängert – Gläubigerversammlung stimmt für Ergänzungsverlangen von Murphy&Spitz

eno energy GmbH äußert sich zu Ergänzungsverlangen: „Einbettung der Vorschläge möglich“ – Zweite Gläubigerversammlung am 25. Februar

eno energy GmbH: Murphy&Spitz Vermögensverwaltung stellt Ergänzungsantrag zur Gläubigerversammlung – Anleihe soll demnach „nur“ bis März 2018 verlängert werden

eno energy GmbH: Neue Kreditlinie bis 2019 gesichert – Anleihe-Laufzeit soll um drei Jahre verlängert werden – Stimmen die Gläubiger zu?

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü