Wiener Feinbäckerei Heberer zahlt Anleihe 2011/16 im Volumen von 8,5 Millionen Euro zurück

Montag, 1. August 2016


Die Wiener Feinbäckerei Heberer GmbH hat ihre 2011 begebene Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 8,5 Millionen Euro heute fristgerecht zurückgezahlt. Das teilte die Emittentin am Nachmittag mit. 

1.200 private Zeichner

Mehr als 1.200 Anleihezeichner konnten sich in den fünf Jahren über eine jährliche Verzinsung von 7,00 Prozent freuen und erhalten nun ihr eingesetztes Kapital zurück. „Wer bei uns 2011 beispielweise 10.000 Euro gezeichnet hat, hat in den vergangenen fünf Jahren 3.500 Euro an Zinsen bekommen“, so Alexander Heberer, der gemeinsam mit seinem Bruder Georg die Geschäfte des Mühlheimer Traditionsunternehmens führt.

Zwei neue Heberer-Anleihen

Die Wiener Feinbäckerei Heberer hat in diesem Jahr zwei neue Anleihen aufgelegt. Für Altanleihezeichner gab es beginnend ab April 2016 die Möglichkeit, ihre alte Anleihe in eine neue Anleihe – mit einem Zinsbonus von 0,25 Prozent – umzutauschen, die dann mit 5,25 Prozent über eine Laufzeit von fünf Jahren verzinst wird. Diese Anschlussanleihe sei mit einem Zeichnungsvolumen in Höhe von 5,4 Millionen Euro bereits geschlossen, berichtet die Emittentin.

Mit der sogenannten Jubiläumsanleihe hat die Wiener Feinbäckerei Heberer GmbH darüber hinaus eine zusätzliche Anleihe für Neuanleger gestartet, die bei einer Laufzeit von fünf Jahren jährlich mit 5,0 Prozent verzinst wird. „Die bis zum 31. März 2017 laufende Zeichnungsperiode für Neuanleger wird aber deutlich verkürzt“, so Heberer.

Das Gesamtvolumen beider Anleihen soll nicht mehr als 7,5 Millionen Euro betragen. Das Unternehmen beabsichtigt, den Nettoerlös aus den Anleihen insbesondere zum weiteren Ausbau seines Filialnetzes, zur Modernisierung bestehender Filialen, zur Produktentwicklung, Optimierung der Logistiksysteme, zum Ausbau und zur Modernisierung seiner Produktion sowie zur Tilgung bestehender Verbindlichkeiten zu verwenden.

„Die Anleihe als Form der Unternehmensfinanzierung bietet uns große Flexibilität, denn Konditionen wie Laufzeit, Höhe und Zinssatz sind selbst bestimmbar“, so Alexander Heberer.

INFO: Beide Anleihen werden ausschließlich in Deutschland angeboten. Eine Börsennotierung ist nicht geplant.

Abbau von Bank-Verbindlichkeiten

Das Unternehmen habe in den letzten drei Jahren nach eigenen Angaben über 90 Prozent seiner Bankverbindlichkeiten abgebaut hat. Die Bankverbindlichkeiten belaufen sich heute auf eine Höhe von einer Million Euro und haben noch eine Laufzeit bis 2020. Die Eigenkapitalquote des Unternehmens liegt mit 13,3 Millionen Euro bei über 40 Prozent.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion.

Fotos: Juan-Calderon / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Wiener Feinbäckerei Heberer GmbH 2011/2016

Zum Thema

Neuemission – Wiener Feinbäckerei Heberer bietet zwei Unternehmensanleihen an: Eine Anleihe für Neuanleger und einen Minibond für Altanleger – Zinskupon bei 5,00 bzw. 5,25 Prozent – Zielvolumen von insgesamt 7,5 Millionen Euro

Wiener Feinbäckerei Heberer mit gutem Start in 2014 – erfolgreiche Premiumstrategie durch regionale Produkte

Wiener Feinbäckerei Heberer mit neuer Strategie auf gutem Kurs

Wiener Feinbäckerei in 2011: Umsatz gehalten, operatives Ergebnis leicht gesteigert

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü