Warum der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds die neue Anleihe der Hapag-Lloyd AG (WKN A2E4V1) in das Fonds-Portfolio aufgenommen hat

Mittwoch, 25. Januar 2017


Warum die neue 6,75-prozentige Anleihe der Hapag-Lloyd AG (WKN A2E4V1) neu in das Fonds-Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds aufgenommen wurde, lässt sich nach Ansicht des Fondsmanagements relativ leicht beantworten: „Weil die Anleihe einen attraktiven Kupon besitzt und die Emittentin eine außerordentliche Marktstellung aufweist.“

„Hapag-Lloyd weist mit der Marktstellung unter den Top-5 der Containerschifffahrt, der wettbewerbsfähigen Kostenstruktur und der liquiditätsschonenden Wachstumsstrategie über Fusionen eine hervorragende Ausgangsposition auf, um von der aktuellen Konsolidierungswelle zu profitieren“, sagt Norbert Schmidt, Leiter Unternehmensanalyse der KFM Deutsche Mittelstand AG.

Und Gerhard Mayer, Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG, ergänzt: „Trotz der mehrfachen Überzeichnung der Anleihe ist es dem Fondsmanagement gelungen, die neu emittierte 6,75%-Anleihe der Hapag-Lloyd AG in das Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS aufzunehmen. Die positive Entwicklung des Anleihe-Kurses seit Emission bestätigt unsere Einschätzung im Rahmen des KFM-Scoring auch von dritter Seite. Die Anleihe trägt mit einem Kupon von 6,75% p.a. zu dem attraktiven gewichteten Zinskupon im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS bei, der aktuell bei 6,69% p.a. liegt.“

Anleihe mit Zinskupon von 6,75 Prozent p.a.

ANLEIHE CHECK: Die im Januar 2017 begebene Anleihe mit Laufzeit vom 01.02.2017 bis 01.02.2022 verfügt über einen Zinskupon von 6,75% p.a. Vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten der Emittentin sind in den Anleihebedingungen ab 01.02.2019 zu 103,375%, ab 01.02.2020 zu 101,6875% und ab 01.02.2021 zu 100% des Nennbetrages vorgesehen. Während der Zeichnungsphase hat die Gesellschaft das Emissionsvolumen aufgrund der hohen Nachfrage von 150 auf 250 Millionen Euro erhöht. Die Emission war mehrfach überzeichnet und wurde ausschließlich institutionellen Anlegern in einer Stückelung ab 100.000 Euro angeboten.

Hapag-Lloyd

Hapag-Lloyd ist eine der weltweit führenden Linienreedereien. Die Containerflotte bietet eine Transportkapazität von rund 1,0 Millionen TEU (Standardcontainer) sowie einen Containerbestand von mehr als 1,6 Millionen TEU inklusive einer der weltweit größten und modernsten Kühlcontainerflotten.

Insgesamt betreibt das Unternehmen ein globales Netzwerk aus 125 Liniendiensten zwischen allen Kontinenten. Durch den vereinbarten Zusammenschluss mit der UASC United Arab Shipping Company (UASC) könnte Hapag-Lloyd über eine Transportkapazität von rd. 1,5 Millionen TEU verfügen und damit die Position in den Top 5 der weltweit größten Containerflotten festigen.

Hinweis: Lesen Sie hier ein aktuelles Factsheet zum Unternehmen.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Startseite (rechte Spalte oben) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Hapag-Lloyd AG

Zum Thema

NEUEMISSION: Hapag-Lloyd bietet Anleihe im Gesamtvolumen von 150 Millionen Euro an – UPDATE: Hapag-Lloyd platziert sogar 250 Millionen Euro

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

 

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü