„Wachstum und Schuldenabbau“ – Interview mit Henning Gerbaulet, Geschäftsführer der eterna Mode Holding GmbH

Mittwoch, 17. Dezember 2014


Henning Gerbaulet, Geschäftsführer der eterna Mode Holding GmbH, stellte sich den Fragen der Anleihen Finder Redaktion.

Anleihen Finder Redaktion: Wann wird eterna schwarze Zahlen schreiben?

Henning Gerbaulet: Wir haben bei eterna eine Unternehmenssituation, die es notwendig macht, hier zu differenzieren: Auf Ebene der operativ tätigen Einzelgesellschaft weisen wir ein hohes positives Ergebnis aus, hier verdient eterna Geld. Diese Einzelgesellschaft wurde 2006 im Zuge eines sogenannten Leveraged Buyout (LBO) durch die beiden Investorengruppen Quadriga und Alpha in die heutige eterna Mode Holding eingebracht. Das führt auf Holdingebene dazu, dass das Ergebnis jährlich durch rund 6,4 Mio. EUR planmäßige und nicht-liquiditätswirksame Firmenwertabschreibungen belastet ist. Ohne diesen Effekt wären wir auch hier unterm Strich profitabel. Wann wir ein positives Holdingergebnis erzielen werden, hängt stark vom weiteren Geschäftsverlauf der kommenden Jahre ab.

Ich bin jedoch davon überzeugt, dass wir mit der Vertikalisierungsstrategie und der Modernisierung unserer Kollektion den richtigen Weg eingeschlagen haben. Das spiegelt sich in einer zunehmenden Nachfrage nach unseren Produkten und der entsprechend positiven Geschäftsentwicklung wider: Entgegen der allgemeinen Marktentwicklung ist eterna im laufenden Geschäftsjahr gewachsen. Unseren Aufwärtstrend haben wir damit eindrucksvoll bestätigt. Wachstumstreiber sind unser Retail-Geschäft, Key Accounts sowie Corporate Fashion. Sehr erfreulich ist in diesem Zusammenhang, dass wir im eigenen Retailgeschäft durch unser effizientes Waren- und Flächenmanagement die Flächenproduktivität erhöht und damit ein Like-for-Like-Wachstum im unteren zweistelligen Prozentbereich erzielt haben. In den ersten neun Monaten 2014 konnten wir unseren Umsatz insgesamt um 3,2% gegenüber dem Vorjahr steigern. Gleichzeitig lag die EBITDA-Marge mit 11,3% weiterhin auf einem hohen Niveau im Vergleich zum Wettbewerb. Für das Gesamtjahr 2014 rechnen wir mit einem einstelligen Umsatzwachstum und einer entsprechenden Steigerung des EBITDA. Und auch über 2014 hinaus erwarten wir weiteres Wachstum in allen Vertriebskanälen – bei den rund 5.000 Fachhandelspartnern ebenso wie in den aktuell 50 Retail- und 15 Franchise-Stores wie auch im Online-Business.

Anleihen Finder Redaktion: Welche Anstrengungen unternehmen Sie, um die erhebliche Belastung durch die Schulden von eterna zu verringern? Und inwieweit sind diese Anstrengungen erfolgreich?

Henning GerbauletHenning Gerbaulet: Seit 2007 haben wir unsere Nettoverschuldung bereits um 34,1% auf 48,4 Mio. EUR per September 2014 deutlich gesenkt. Zusätzlich profitieren wir aktuell von einem stark verbesserten Working Capital Management. Der Free Cashflow, also unsere frei zur Verfügung stehenden Mittel, lagen mit 3,0 Mio. EUR nach den ersten neun Monaten 2014 bereits deutlich über dem Wert des Gesamtjahres 2014. Dies ermöglichte uns, die Nettoverschuldung schneller als geplant weiter zu reduzieren. Im Jahresvergleich sank die Nettoverschuldung zum 30. September um 3,5 Mio. EUR. So konnten Bankverbindlichkeiten im laufenden Geschäftsjahr um 1,0 Mio. EUR zurückgeführt werden. Weitere Tilgungen sind noch im laufenden Geschäftsjahr geplant. Gleichzeitig konnte die Anleihe seit Ausgabe um nominal 2,0 Mio. EUR durch Rückkäufe reduziert werden. Unsere Maßnahmen zeigen also Wirkung.

Anleihen Finder Redaktion: Welche Rolle spielt die Investorengruppe Quadriga Capital bei der Unternehmensfinanzierung von eterna?

Henning Gerbaulet: Quadriga Capital hat 2006 gemeinsam mit der Alpha Gruppe im Zuge des LBO die eterna Mode GmbH übernommen. Heute ist Quadriga mit 85% Hauptgesellschafter und starker Partner von eterna, der uns im eingeschlagenen Kurs voll unterstützt. Insbesondere die Vereinbarung mit Quadriga zum Rangrücktritt des bestehenden Gesellschafterdarlehens sowie zur Kapitalbelassung im Juni 2013 war ein klares Signal an unsere Anleihegläubiger und ein starkes Bekenntnis an unser Geschäftsmodell. Durch die Kapitalbelassung müssen für das Gesellschafterdarlehen weder Zins- noch Tilgungszahlungen getätigt werden, bevor nicht sämtliche Ansprüche der Anleihegläubiger 2017 erfüllt worden sind.

Anleihen Finder Redaktion: Planen Sie in nächster Zeit, weitere Unternehmensanleihen zu begeben, zurückzukaufen oder sonstige Aktivitäten am Kapitalmarkt?

Henning Gerbaulet: Weitere Rückkäufe sind eine mögliche Option zur nachhaltigen Entschuldung des Unternehmens, die dann in den jeweiligen Fällen geprüft werden. Ein vorzeitiger Rückkauf der Anleihe ist aber aktuell nicht geplant.

Anleihen Finder Redaktion: Welche Botschaft an Ihre Anleihe-Gläubiger haben Sie in dieser Situation der Emittentin?

Henning Gerbaulet: Unsere Anleihegläubiger haben allen Grund, optimistisch auf die zukünftige Entwicklung von eterna zu blicken. Durch die strategischen und organisatorischen Maßnahmen haben wir den Grundstein gelegt, um operativ in den kommenden Jahren wachsen zu können und unsere Schulden planmäßig weiter abzubauen. Gleichzeitig verfügen wir mit einer EBITDA-Marge von 11,3% zum 30. September 2014 bei einem nachhaltig verbesserten Cash-Management über eine sehr gute Basis für die weitere Schuldendienstfähigkeit. Angesichts dieser aktuellen operativen und finanziellen Entwicklungen bin ich für die Zukunft von eterna wie auch unserer Anleihegläubiger sehr positiv gestimmt.

Anleihen Finder Redaktion: Herr Gerbaulet, vielen Dank für das Interview!

Kurzvita Henning Gerbaulet

Henning Gerbaulet (44), aufgewachsen in Bielefeld, ist seit 1. Februar 2013 Geschäftsführer der eterna Mode Holding GmbH und verfügt insgesamt über mehr als 17 Jahre Managementerfahrung in der Mode- und Textilbranche. Vor seiner Tätigkeit bei eterna war der studierte Diplom-Kaufmann für den Gesamtvertrieb der CBR Gruppe, Hannover, verantwortlich, zu der die bekannten Marken „Street One“ und „Cecil“ gehören. Von 1997 bis 2010 war Gerbaulet in verschiedenen Funktionen für den Ratinger Modekonzern Esprit tätig und verantwortete zuletzt als Mitglied des Executive Management Boards das Europageschäft.

Tipp: Sie haben gerade ein Interview aus unserem kostenlosen Newsletters „Der Anleihen Finder“ Dezember-1-2014 gelesen. Morgen, am Mittwoch, den 17.12.2014 erscheint unser letzter Newsletter des Jahres. Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.  “Der Anleihen Finder” gelangt automatisch im Zwei-Wochen-Rhythmus in Ihr E-Mail-Postfach. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Das Interview führte Christoph Morisse. Anleihen Finder Redaktion.

Fotos: eterna Mode Holding GmbH

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü