VST Building Technologies AG begibt zwei Wandelanleihen – Zinskupon in Höhe von jeweils 7,50 Prozent – Ablösung von kurzfristigen Verbindlichkeiten

Dienstag, 1. Dezember 2015


Die VST Building Technologies AG (VST) hat zwei Wandelschuldverschreibungen begeben und dadurch die Passivseite der Konzern-Bilanz weiter verbessert. Das teilte der Anbieter von Technologielösungen im Hochbau mit.

Ablösung von kurzfristig fälligen Verbindlichkeiten

Durch die Begebung der beiden Wandelanleihen mit Fälligkeiten Ende 2017 und Ende 2018 habe das Unternehmen kurzfristig fällige Verbindlichkeiten ablösen können, berichtet die Emittentin. Die beiden Wandelanleihen haben nach Angaben der VST aktuell ein Zeichnungsvolumen von rund 1,65 Millionen Euro. Die jährliche Verzinsung der beiden Wandler liegt mit 7,5 Prozent unter dem Kupon der börsennotierten VST-Unternehmensanleihe 2013/19.

Mit den neu generierten Liquiditätsspielräumen passt VST die zukünftigen Auszahlungen an die erwarteten Rückflüsse aus dem operativen Geschäft an. Durch die mögliche Wandlung in Eigenkapital können die Verbindlichkeiten des Unternehmens weiter reduziert werden.

Hinweis: Im ersten Halbjahr 2015 hatte VST einen Gewinn nach Steuern von 7,9 Millionen Euro erzielt und das Eigenkapital auf 10,0 Millionen Euro steigern können.

VST-Unternehmensanleihe

Der Kurs des VST-Minibonds liegt aktuell bei 72 Prozent (Stand: 01.12.2015, 10 Uhr). In den letzten Wochen hatte sich der Kurs bei 80 Prozent eingependelt, nachdem er im September noch unter 60 Prozent lag.

ANLEIHE CHECK: Die im Jahre 2013 begebene Unternehmensanleihe der VST Building Technologies AG (WKN A1HPZD) ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 8,5 Prozent ausgestattet. Der Minibond läuft noch bis Oktober 2019.

Pflichtwandelanleihe

Ende September 2015 hatte die VST Building Technologies AG eine Pflichtwandelanleihe mit einem Volumen von 2,5 Millionen Euro und einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 8,0 Prozent bei einem institutionellen Investor platziert. Damit wurde das ausstehende Anleihevolumen der VST-Unternehmensanleihe um 2,5 Millionen auf nur noch 5,0 Millionen Euro reduziert.

INFO: Das aktuelle Unternehmensrating der VST wurde im Juli dieses Jahres von der Creditreform Rating AG auf „CC” herab gestuft.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: VST Building Technologies AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der VST Building Technologies AG 2013/2019

Zum Thema

VST Building Technologies AG profitiert von Sondereffekten: 7,9 Millionen Euro Gewinn im ersten Halbjahr 2015 – Eigenkapital steigt deutlich – Anleihe-Kurs schwankt: Minibond notiert bei 70,2 Prozent

VST Building Technologies AG begibt Pflichtwandelanleihe: Platzierung in Höhe von 2,5 Millionen Euro bei Altaktionär – Anleihevolumen der VST-Unternehmensanleihe reduziert

VST Building Technologies AG bleibt auf „CC“-Rating sitzen – Anleihe notiert bei 75 Prozent – Fortbestand des Unternehmens in Gefahr?

VST Building Technologies AG: Unternehmensrating von „B-“ (watch) auf „CC“ herabgesetzt – Creditreform: „Überraschend deutliche Verschlechterung in 2014“ – VST kontert mit Gewinn im ersten Quartal 2015

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü