VST Building Technologies AG bestätigt Prognose für 2017 – Anleihe notiert bei 102,5%

Montag, 2. Oktober 2017

Pressemitteilung der VST Building Technologies AG:

VST BUILDING TECHNOLOGIES mit deutlicher Umsatzsteigerung im 1. Halbjahr 2017

– Umsatz im 1. Halbjahr 2017 um 42 Prozent auf 6,5 Mio. Euro erhöht

– Sämtliche Ergebniskennzahlen verbessert

– Projektpipeline von rund 19 Mio. Euro

– Prognose für 2017 wird bestätigt: Rekord-Produktionsvolumen erwartet

Die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG („VST“), ein führender Anbieter von Technologielösungen im Hochbau, hat den Umsatz im ersten Halbjahr 2017 signifikant gesteigert und sämtliche Ergebniskennzahlen verbessert. Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung konnten die Umsatzerlöse in den ersten sechs Monaten 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 42 Prozent auf 6,5 Mio. Euro von 4,6 Mio. Euro erhöht werden. Sowohl das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wurde im Berichtszeitraum deutlich verbessert und lag bei rund 0,03 Mio. Euro nach -1,2 Mio. Euro im Vorjahr als auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT), welches sich im Berichtszeitraum auf -0,1 Mio. Euro nach -1,4 Mio. Euro ein Jahr zuvor verbesserte. Das Ergebnis nach Steuern belief sich auf -1,1 Mio. Euro nach -2,6 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2016.

Die in Kürze fälligen Zinsen der VST-Unternehmensanleihe (WKN: A1HPZD) wurden bereits an die zuständige Bank überwiesen. Darüber hinaus wurden im Berichtszeitraum die Anleihen-Verbindlichkeiten reduziert, indem die mit 7,5 Prozent p.a. verzinste Wandelanleihe 2015/2017 im Volumen von 1,0 Mio. Euro vorfristig – bereits im Mai 2017 anstelle wie ursprünglich vorgesehen im November 2017 – vollständig getilgt wurde.

In den vergangenen Monaten konnte VST die Position in den Kernmärkten Schweden und Deutschland stärken und neue Aufträge gewinnen. Dazu gehören erneut große Aufträge von den langjährigen schwedischen Partnern SKANSKA und Thomas Betong. VST verfügt derzeit über eine attraktive Projektpipeline im Volumen von rund 19 Mio. Euro.

Für das laufende Geschäftsjahr 2017 ist VST zuversichtlich, die positive Geschäftsentwicklung fortzusetzen und bestätigt die Jahresprognose, die von einem Rekord-Produktionsvolumen ausgeht.

VST Building Technologies AG

ANLEIHE CHECK: Die sechsjährige Unternehmensanleihe 2013/19 der VST Building Technologies AG (WKN A1HPZD) ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 8,50 Prozent ausgestattet. Das ausstehende Anleihevolumen beträgt nach einem Anleihe-Rückkauf im vergangenen Jahr noch knapp 6,1 Millionen Euro. Die VST-Anleihe wird im Oktober 2019 endfällig und notiert aktuell bei 102,5 Prozent (Stand: 02.10.2017).

Foto: VST Building Technologies AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der VST Building Technologies AG 2013/2019

Zum Thema

VST Building Technologies AG angelt sich weitere Aufträge in Schweden

VST Building Technologies AG erwartet Rekord-Produktionsvolumen in 2017 – VST-Anleihe derzeit auf Allzeithoch

VST Building Technologies AG kann neue Aufträge in Höhe von rd. vier Millionen Euro an Land ziehen – Anleihe-Kurs kratzt an 90-Prozent-Marke

VST Building Technologies: Erstes Halbjahr 2016 mit Umsatzeinbußen – Deutlicher „Schub“ in Geschäftsentwicklung erst 2017 erwartet

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü