VST Building Technologies: Erstes Halbjahr 2016 mit Umsatzeinbußen – Deutlicher „Schub“ in Geschäftsentwicklung erst 2017 erwartet

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Pressemitteilung der VST Building Technologies:

– Zeitliche Struktur der Projekte spiegelt sich in Umsatz und Ergebnis wider

– Umsetzung der Projektpipeline von rd. 24 Mio. Euro beginnt

– Ausgeglichenes operative Ergebnis im 2. Hj. erwartet – deutliche Belebung 2017 erkennbar

– Zinsen für nächsten Zahlungstermin der Unternehmensanleihe bereits bei Bank hinterlegt

Die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG („VST“), ein führender Anbieter von Technologielösungen im Hochbau, gibt Zahlen zum 1. Halbjahr 2016 bekannt. Dabei sieht sich das Unternehmen weitgehend im Rahmen seiner mittelfristigen Planungen, die auf einer bestehenden und vertraglich fixierten Projektpipeline von 24 Mio. Euro basieren. Der weit überwiegende Teil davon ist in den Kernmärkten des Unternehmens, Schweden, Deutschland und Österreich, angesiedelt.

Bedingt durch die zeitliche Struktur der anstehenden Projekte lag der Umsatz in den ersten sechs Monaten 2016 mit 4,6 Mio. Euro unter dem Wert des Vorjahreszeitraums. Insgesamt sieht sich VST gut für die reibungslose Umsetzung der nunmehr beginnenden Umsetzung der Großaufträge gerüstet.

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen lag im 1. Halbjahr 2016 bei -1,4 Mio. Euro nach zuvor 0,8 Mio. Euro. Im Finanzergebnis von -1,6 Mio. Euro sind vor allem bewertungstechnische, aber nicht liquiditätswirksame, Einmaleffekte enthalten. Das Konzernergebnis nach Steuern beläuft sich zum Halbjahr somit auf -2,5 Mio. Euro nach – ebenfalls durch bilanztechnische Effekte verzerrten – plus 7,8 Mio. Euro in der Vorjahresperiode.

Aufgrund eines strikten Kosten- und Cashmanagements ist VST in der Lage, die projektbedingten periodischen Schwankungen zufriedenstellend abzufedern. Die Zinsen für den anstehenden Zahlungstermin der VST-Unternehmensanleihe (WKN: A1HPZD) wurden bereits an die zuständige Bank überwiesen.

Für den weiteren Jahresverlauf 2016 erwartet VST auf Grundlage der bereits kontrahierten Aufträge einen steigenden Absatz von VST-Komponenten und plant für die zweiten sechs Monate ein mindestens ausgeglichenes operatives Ergebnis. Im Jahr 2017 ist dann ein deutlicher Schub in der Geschäftsentwicklung – sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn – geplant. Neben den bestehenden Großaufträgen, zum Beispiel vom Rahmenvertragspartner Skanska, sollen dazu auch neue Aufträge beitragen, über die derzeit aussichtsreiche Gespräche geführt werden.

Der Halbjahresbericht steht im Laufe des Tages unter www.vstbuildingtechnologies.com bereit.

VST Building Technologies

ANLEIHE CHECK: Die sechsjährige Unternehmensanleihe 2013/19 der VST Building Technologies AG (WKN A1HPZD) ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 8,50 Prozent ausgestattet. Das ausstehende Anleihevolumen beträgt nach einem Anleihe-Rückkauf im vergangenen Jahr noch knapp 6,1 Millionen Euro. Die VST-Anleihe wird im Oktober 2019 endfällig und notiert aktuell bei 79 Prozent (Stand: 05.10.2016). 

Foto: VST Building Technologies AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der VST Building Technologies AG 2013/2019

Zum Thema

VST Building Technologies AG: Rating auf „CCC“ heraufgestuft – Anleihe-Kurs bei 88,5 Prozent

VST Building Technologies AG: Turnaround in 2015 mit Gewinn von 4,6 Millionen Euro – Eigenkapitalbasis deutlich verbessert – Anleihe-Kurs bei 75,5 Prozent

VST Building Technologies AG: VST-Unternehmensanleihe laut Research-Studie mit „attraktivem Rendite-Risiko-Profil“ – Anleihe-Kurs bei 60 Prozent

VST Building Technologies AG begibt zwei Wandelanleihen – Zinskupon in Höhe von jeweils 7,50 Prozent – Ablösung von kurzfristigen Verbindlichkeiten

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü