Veganz Group AG verlängert Zeichnungsangebot für 7,50%-Debüt-Anleihe (A254NF) bis zum 21. Februar 2020

Freitag, 31. Januar 2020


Die Veganz Group AG geht bei der Emission ihrer ersten Unternehensanleihe in die Verlängerung. Der Anbieter von veganen Lebensmitteln verlängert das Zeichnungsangebot ihrer der 7,50%-Anleihe 2020/25 (ISIN: DE000A254NF5) bis zum 21. Februar 2020 um 12 Uhr. Eigentlich sollte das Angebot für die 10 Mio. Euro-Anleihe am 7. Februar enden. Die Angebots-Verlängerung soll nach Angaben der Emittentin vor allem interessierten Privatanlegern mehr Zeit zur Zeichnung geben. Die bereits abgegebenen Kaufangebote bleiben selbstverständlich weiterhin gültig.

Die Angebots-Verlängerung geht mit einem entsprechenden Nachtrag im Wertpapierprospekt einher, welcher bereits von der zuständigen luxemburgischen Finanzaufsichtsbehörde, der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF), gebilligt wurde.

Lesen Sie dazu auch: „Der Erfolg unserer Produkte gibt uns tagtäglich Recht“ – Interview mit Jan Bredack, Veganz Group AG

Zeichnungsmöglichkeiten

Interessierte Privatanleger und institutionelle Investoren haben bis zum 21. Februar 2020, 12 Uhr, die Möglichkeit, die 7,50%-Anleihe über die Crowdinvesting-Plattform Seedmatch (www.seedmatch.de/veganzanleihe) und direkt über die Veganz Group AG (www.veganz.de/ir) jeweils unter Verwendung des dort vorgehaltene Zeichnungsscheins sowie über die Zeichnungsfunktionalität „DirectPlace“ der Börse Frankfurt im Handelssystem XETRA zu zeichnen.

Eckdaten der Veganz-Anleihe 2020/25

EmittentinVeganz Group AG
VolumenBis zu 10 Mio. Euro
ISIN/WKNDE000A254NF5/A254NF
Kupon7,5 % p.a.
Ausgabepreis100 %
Stückelung1.000 Euro
Angebotsfrist:13. Januar 2020 bis 21. Februar 2020, 12 Uhr; Zeichnung über www.veganz.de/ir, „DirectPlace“ der Deutsche Börse AG und www.seedmatch.de/veganzanleihe möglich
Valuta24. Februar 2020
Laufzeit5 Jahre: 24. Februar 2020 bis 24. Februar 2025 (ausschließlich)
ZinszahlungJährlich, nachträglich zum 24. Februar eines jeden Jahres (erstmals 2021)
Rückzahlungstermin24. Februar 2025
Rückzahlungsbetrag100 %
StatusNicht nachrangig, nicht besichert
Sonderkündigungsrechte der Emittentin– Ab 24. Februar 2023 zu 102 % des Nennbetrags
– Ab 24. Februar 2024 zu 101 % des Nennbetrags
Kündigungsrechte der Anleihegläubiger und Covenants– Kontrollwechsel
– Drittverzug
– Negativverpflichtung auf Kapitalmarktverbindlichkeiten
– Keine unzulässige Vermögensveräußerung
– Keine unzulässigen Ausschüttungen (Mindest-EK-Quote von 20 % erforderlich)
– Keine unzulässige Darlehensgewährung
– Reportingverpflichtung
Anwendbares RechtDeutsches Recht
ProspektVon der CSSF (Luxemburg) gebilligter Wertpapierprospekt mit Notifizierung an die BaFin (Deutschland)
BörsensegmentOpen Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse)
Financial AdvisorDICAMA AG

Die Veganz-Anleihe 2020/25 soll voraussichtlich am 24. Februar 2020 in den Handel im Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Börse Frankfurt) einbezogen werden.

Anleihen Finder Redaktion.

Alle Fotos: Veganz Group AG

Zum Thema

„Der Erfolg unserer Produkte gibt uns tagtäglich Recht“ – Interview mit Jan Bredack, Veganz Group AG

+++ NEUEMISSION +++ Veganz Group AG begibt erste Unternehmensanleihe (A254NF) – Jährlicher Zinskupon von 7,50%

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook


Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü