VEDES AG: Ergebnisprognose in 2015 verfehlt, aber Verlust reduziert – Anleihe-Kurs nur noch bei 84 Prozent

Dienstag, 9. Februar 2016


Die VEDES AG hat nach vorläufigen und ungeprüften Zahlen im Geschäftsjahr 2015 ein Verlust-Ergebnis nach Steuern von minus 1,5 Millionen Euro erzielt, das Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr 2014 (Verlustergebnis von minus 4,2 Millionen Euro) aber verbessert und den Verlust reduziert.

Prognose verfehlt

Trotz der Ergebnisverbesserung um 2,7 Millionen Euro verfehlte der Konzern jedoch seine ursprüngliche Prognose eines ausgeglichenen Konzernergebnisses für das Jahr 2015.

Beim Konzernumsatz (Großhandelsumsatz, Provisions- und Dienstleistungserlöse) muss das Unternehmen in 2015 einen Rückgang von 139,9 auf 133,1 Millionen Euro verzeichnen. Grund dafür seien in erster Linie fehlende Umsatzbeiträge aus dem Weihnachtsgeschäft und integrationsbedingte Sonderaufwendungen durch die Bündelung der Logistikaktivitäten am Standort Lotte/Osnabrück.

Unternehmensanleihe stürzt auf 84 Prozent

ANLEIHE CHECK: Die Unternehmensanleihe der Vedes AG (WKN: A11QJA) ist mit einem Zinskupon in Höhe von 7,125 Prozent ausgestattet und hat ein Gesamtvolumen von 20 Millionen Euro. Die Laufzeit der Anleihe endet im Juni 2019. Aktuell notiert der Vedes-Minibond bei 84,25 Prozent (Stand: 09. Februar 2016). Die VEDES-Anleihe büßte in den letzten zehn Tagen knapp 20 Prozentpunkte ein. Noch Ende Januar 2016 lag der Kurs des Minibonds bei 103 Prozent. Im Kalenderjahr 2015 notierte die Anleihe des Spielwaren-Händlers sogar kontinuierlich über 105 Prozent.

INFO: Die VEDES-Anleihe ist derzeit von der FERI EuroRating Services AG mit der Note „BB+“ bewertet.

Ausblick auf 2016

Im Januar 2016 liege der Umsatz im Großhandelssegment rund 20 Prozent über dem Vorjahreswert. Auch im Bereich der Zentralregulierung seien deutliche Umsatzzuwächse in Höhe von rund 13 Prozent zu verzeichnen, berichtet VEDES.

Im Jahr 2016 soll der positive Ganzjahreseffekt der Kostensynergien eintreten. Daher erwartet das VEDES-Management, im laufenden Geschäftsjahr 2016 ein deutlich positives Konzernergebnis nach Steuern zu erwirtschaften.

Hinweis: Durch die Integration des Großhandelsgeschäfts des ehemaligen Konkurrenten Hoffmann und die Dienstleistungsübernahme für Spiel + Spaß im vergangen Geschäftsjahr, hat die VEDES-Gruppe ihr Marktvolumen auf 1,1 Milliarden Euro erhöht.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Susana Fernandez / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe VEDES AG 2014/2019

Zum Thema

Vedes AG: Ergebnis im ersten Halbjahr 2015 leicht verbessert, aber weiterhin im Minusbereich – Ausgeglichenes Ergebnis für Gesamtjahr erwartet – Anleihe notiert bei 108 Prozent

Vedes AG: Ratingagentur FERI stuft Vedes-Anleihe von „BB“ auf „BB+“ herauf – „Gewinnbringende Kooperationen“ – Unternehmensanleihe notiert über 109 Prozent

VEDES AG: Verlustgeschäft, aber Umsatzplus in 2014 – Positives Ergebnis für 2015 erwartet – Strategisches Joint Venture gegründet – Kurs der VEDES-Anleihe bei 105,9 Prozent

VEDES AG: Rückzahlung der Unternehmensanleihe 2013/2014 planmäßig erfolgt – Vorraussichtlich Jahresfehlbetrag in 2014 – Prognose: Ab 2016 Ertragssteigerung

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü