Vedes AG: Ergebnis im ersten Halbjahr 2015 leicht verbessert, aber weiterhin im Minusbereich – Ausgeglichenes Ergebnis für Gesamtjahr erwartet – Anleihe notiert bei 108 Prozent

Donnerstag, 24. September 2015


Die Vedes AG hat die ersten sechs Monate in 2015 mit einem Konzernergebnis nach Steuern von minus 2,4 Millionen Euro beendet. Das teilte der Spiel- und Freizeitkonzern heute mit. Im Vorjahr lag der Verlust zum gleichen Zeitpunkt noch bei minus 3,0 Millionen Euro.

Operatives Ergebnis leicht verbessert

Auch EBITDA und EBIT konnten nach Angaben des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahr leicht verbessert werden, liegen aber weiterhin im negativen Bereich. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) habe im Berichtszeitraum bei minus 2,3 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2014: minus 2,9 Millionen Euro) und das operative Ergebnis (EBIT) bei minus 2,5 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2014: minus 3,1 Millionen Euro) gelegen. Die Verbesserungen sind auf die Schließung des Zentrallagers in Nürnberg Ende April 2015 zurückzuführen, wodurch der Konzern den Personalaufwand von 9,6 auf 8,9 Millionen Euro senken konnte.

Umsatz sinkt um fünf Millionen Euro

Der Konzernumsatz sei nach sechs Monaten in 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt von 61,0 auf 55,8 Millionen Euro zurückgegangen. Grund dafür seien Optimierungen im Großhandel sowie neue Kooperationen in der Zentralregulierung.

Der Zentralregulierungsumsatz sank dabei von 4,3 auf 3,8 Millionen Euro, der Umsatz im Großhandel von 56,6 auf 51,6 Millionen Euro. Demgegenüber verzeichnete der Bereich SB-Kunden ein Umsatzplus von 2,2 Millionen Euro.

Ausgeglichenes Konzernergebnis für Gesamtjahr erwartet

Vor dem Hintergrund des planmäßigen Verlaufs des ersten Halbjahres prognostiziert der Vedes-Vorstand weiterhin ein „ausgeglichenes Konzernergebnis“ für das Gesamtjahr 2015. Für das zweite Halbjahr 2015 erwarte das Management nach eigenen Angaben weitere positive Synergieeffekte, etwa durch die erfolgreiche Bündelung der Logistikaktivitäten in Lotte/Osnabrück und die Konzentration der Verwaltung in Nürnberg.

Der vollständige Halbjahresabschluss 2015 ist hier einzusehen.

Vedes-Unternehmensanleihe

ANLIEHE CHECK: Die Unternehmensanleihe der Vedes AG (WKN: A11QJA) ist mit einem Zinskupon in Höhe von 7,125 Prozent ausgestattet und hat ein Gesamtvolumen von 20 Millionen Euro. Der Minibond hat eine Laufzeit von fünf Jahren und endet im Juni 2019. Aktuell liegt der Anleihe-Kurs des Vedes-Minibonds bei 108 Prozent (Stand: 24. September 2015). Seit rund einem halben Jahr liegt der Kurswert kontinuierlich auf diesem Niveau.

Von der FERI EuroRating Services AG wurde die Unternehmensanleihe der Vedes AG Ende Mai 2015 um eine Ratingnote von „BB“ auf „BB+“ heraufgestuft. Nach Einschätzung der Ratingagentur habe Vedes durch die Übernahme der Hoffmann Spielwaren GmbH & Co. KG und der strategischen Kooperation mit der EK/servicegroup seine Position und Leistungsfähigkeit auf dem Spielwarenmarkt noch einmal deutlich stärken können.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Susana Fernandez / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe VEDES AG 2014/2019

Zum Thema

Vedes AG: Ratingagentur FERI stuft Vedes-Anleihe von „BB“ auf „BB+“ herauf – „Gewinnbringende Kooperationen“ – Unternehmensanleihe notiert über 109 Prozent

VEDES AG: Verlustgeschäft, aber Umsatzplus in 2014 – Positives Ergebnis für 2015 erwartet – Strategisches Joint Venture gegründet – Kurs der VEDES-Anleihe bei 105,9 Prozent

VEDES AG: Rückzahlung der Unternehmensanleihe 2013/2014 planmäßig erfolgt – Vorraussichtlich Jahresfehlbetrag in 2014 – Prognose: Ab 2016 Ertragssteigerung

Vedes-Anleihe ab Mittwoch, den 11.06.2014, im Entry Standard der Börse Frankfurt handelbar – „Management konnte überzeugen“ – Positives Zeichen für den Mittelstandsanleihenmarkt

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü