„Unsere Medizinprodukt-Innovation ist konkurrenzlos“ – Interview mit Dr. Ahmed Sheriff, Pentracor GmbH

Freitag, 22. Mai 2020


Die Pentracor GmbH, ein Medizintechnik-Unternehmen mit Sitz in Hennigsdorf bei Berlin, begibt aktuell ihre erste Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A289XB9) am Kapitalmarkt. Die fünfjährige Anleihe ist mit einem möglichem Wandlungsrecht versehen und richtet sich bei einer Mindestzeichnungssumme von 100.000 Euro an qualifizierte Anleger. Das Gesamtvolumen der Anleihe beläuft sich auf bis zu 15 Mio. Euro, der Zinskupon liegt bei 8,50 % p.a. Die Anleihen Finder Redaktion hat mit dem Unternehmensgründer und Biochemiker Dr. Ahmed Sheriff über die Emission und deren Hintergründe gesprochen.

Anleihen Finder: Sehr geehrter Herr Dr. Sheriff, können Sie uns die Pentracor GmbH und deren Geschäftsmodell respektive deren Produkt kurz vorstellen?

Dr. Ahmed Sheriff

Dr. Ahmed Sheriff: Die Pentracor GmbH bietet mit ihrer Lösung PentraSorb® CRP eine neue therapeutische, extrakorporale Behandlungsmethode mit Alleinstellungsmerkmal. Damit werden fortschreitende innere Gewebeschäden bei Patienten nach akuten Ereignissen wie Herzinfarkt nachhaltig eingedämmt. Die diesbezüglichen Forschungen starteten 2003 im universitären Bereich. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2010. PentraSorb® CRP, CE-zertifiziert, patentgeschützt und von allen Krankenkassen in Deutschland erstattet, wird bereits vertrieben und steht nun vor einem großflächigen Produkt Roll-out. Dafür werden die Erlöse der Anleiheemission eingesetzt.

Anleihen Finder: Wie genau funktioniert das Produkt und bei welchen Patienten-Gruppen kommt der PentraSorb® CRP zum Einsatz?

Dr. Ahmed Sheriff: Bei PentraSorb® CRP handelt es sich um einen Filter mit überschaubaren Maßen von rund 90 mal 44 Millimeter. Dieser Filter ist stationär in Krankenhäusern oder ambulant an vorhandenen dialyseartigen Systemen außerhalb des Körpers einsetzbar. Er unterliegt keinen Anwendungseinschränkungen für spezifische Krankheitsbilder, wie es hingegen bei Medikamenten  für jedes einzelne Anwendungsgebiet unabdingbar ist. PentraSorb® CRP dämmt Organschäden ein, die durch das in der Leber produzierte C-Reaktive Protein, also CRP, verursacht werden. Das haben wir bei Patienten nach Herzinfarkten nachgewiesen. Weitere Einsatzoptionen sind beispielsweise Schlaganfälle oder rheumatische Erkrankungen. Hier haben wir klinische Studien in Vorbereitung.

Hinweis: Weitere Informationen zum Thema finden Sie in diesem TV-Beitrag des Magazins „Praxis“ vom rbb (Rundfunk Berlin-Brandenburg)

Anleihen Finder: Können generell alle Herzinfarkt- oder Schlaganfall-Patienten damit behandelt werden oder müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein?

Dr. Ahmed Sheriff: Nicht alle Patienten synthetisieren nach einem akuten Ereignis wie Herzinfarkt große Mengen an CRP. Unsere klinische Studie hat gezeigt, dass Patienten, die 24 Stunden nach dem Herzinfarkt weniger als 12 Milligramm pro Liter an CRP im Blut haben, wenig von der CRP-Apherese profitieren. Diese muss in solchen Fällen also nicht in die Wege geleitet werden. PentraSorb® CRP kommt bei den Patienten zur Anwendung, die gemäß Diagnose ohne Einsatz unseres Medizinprodukts großflächige und bleibende Gewebe- respektive Organschäden behalten würden.

Anleihen Finder: Was ist letztendlich das medizinische Ziel der Therapie?

„Ziel ist es, Leben zu retten“

Dr. Ahmed Sheriff: Erstens natürlich Leben zu retten, wir reden hier ja von akuten, lebensbedrohenden Ereignissen. Zweitens Gewebeschäden und damit Teilinsuffizienzen von Organen einzudämmen und den Patienten in der Folge eine nachhaltig verbesserte Lebensqualität dank nur bedingt angegriffener oder geheilter Organe zu ermöglichen – also auch sequenzielle, stetige Behandlungen überflüssig zu machen. Das kann PentraSorb® CRP. Ein Medikament für diesen Anwendungsfall gibt es nicht.

Anleihen Finder: Derzeit steht das Thema „Corona“ über allem. Ist es prinzipiell und faktisch möglich, dass der PentraSorb® auch hier zum Einsatz kommt? Wenn ja, in welcher Form und gibt es dazu womöglich schon erste konkrete Gespräche? 

„Zur Therapie der Krankheit COVID-19 wäre es prinzipiell einsetzbar“

Dr. Ahmed Sheriff: Im Fall Corona wäre PentraSorb® CRP therapeutisch prinzipiell einsetzbar und könnte insbesondere die Zerstörung der Lunge aufhalten und damit Menschenleben retten. Ich rede aber hier von der Therapie der Krankheit COVID-19, nicht von einem Impfstoff gegen SARS-CoV-2. Doch wie lange es dauert, bis es einen Impfstoff gibt ist fraglich und übrigens ebenfalls, ob es jemals einen geben wird. Also beschäftigt auch uns dieses Thema und wir führen dazu Gespräche.

Anleihen Finder: Beim Markteintritt müssen in der Medizin oftmals hohe Hürden übersprungen werden.Inwieweit ist der PentraSorb®-Filter zugelassen? In welchen Ländern/Regionen dürfen Sie das Produkt vertreiben und mit welchen Verkaufszahlen kalkulieren Sie in diesem und im nächsten Jahr?

Dr. Ahmed Sheriff: PentraSorb® CRP unterliegt keinen Anwendungseinschränkungen für spezifische Krankheitsbilder, wie es hingegen bei Medikamenten für jedes einzelne Anwendungsgebiet unabdingbar ist. In der EU ist unser Apherese-Filter patentgeschützt, weitere flankierende Patentanmeldungen in den relevanten Geographien in Amerika und Asien wurden genehmigt. Und seit November 2014 ist PentraSorb® CRP vollständig als CE-zertifiziertes Medizinprodukt zugelassen. Es wird seit 2018 von allen Krankenkassen in Deutschland erstattet und ist seitdem im Einsatz. Jetzt sind wir im Aufbau eines großflächigen Produkt Roll-out und gehen davon aus, in zwei Jahren rund 3.300 PentraSorb® CRP-Filter in Deutschland und etwa 5.000 insgesamt abzusetzen.

Anleihen Finder: Nochmal zum Verständnis:Kann derPentraSorb®-Filter als Einzelprodukt ohne weiteres in eine gängige medizintechnologische Landschaft integriert werden oder gehört zum Filter eine eigene Technologiebasis, die zusätzlich gekauft werden muss?

Dr. Ahmed Sheriff: DerPentraSorb®-Filter ist stationär in Krankenhäusern oder ambulant an vorhandenen dialyseartigen-Systemen außerhalb des Körpers einsetzbar. Dialyseartige Blutwäschen werden in Krankenhäusern bereits für andere Zielmoleküle durchgeführt, so dass es keiner zusätzlichen Technologie bedarf.

Anleihen Finder: Wie lange forschen Sie bereits an demAdsorber? Gibt es derartige Konkurrenzprodukte oder sind Sie der einzige Anbieter?

„Weltweit sind bisher keine derartigen Medikamente und Therapien verfügbar“

Dr. Ahmed Sheriff: Idee zur und Beginn der Forschung wurzeln im Jahr 2003. Die Aktivitäten starteten an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. Weltweit sind bisher keine Medikamente und keine Therapien verfügbar, die selektiv und unmittelbar den CRP-Level im Körper senken und damit beispielsweise Narbengrößen nach akuten Herzinfarkten reduzieren. Diverse Projekte auf diesem Gebiet, initiiert von namhaften Unternehmen der Branche, wurden aufgegeben. Unsere Medizinprodukt-Innovation ist konkurrenzlos.

Anleihen Finder: Medizintechnik ist in der Regel teuer. Was kostet der PentraSorb®-Filter und mit welcher Marge kalkulieren Sie?

Dr. Ahmed Sheriff: Der Einsatz unseres Medizinprodukts bedeutet eine bessere Therapie im Krankenhaus nach akuten Ereignissen wie Herzinfarkt, und es wird ein wesentlich besseres Behandlungsergebnis im Vergleich zur bisherigen Vorgehensweise erreicht. Chronischen Herz-Insuffizienzen, die kontinuierlich mit sehr viel Aufwand nachbehandelt werden müssen, wird vorgebeugt. Durch unsere Therapie genießt der Patient, bezogen auf den Vorfall, eine bessere Lebensqualität und eine längere Lebensdauer. Also Mehrwert für alle und damit den Preis wert. Deswegen wird die Therapie auch von allen Krankenkassen in Deutschland erstattet. Wir werden mit den Erlösen aus der Anleihe das großflächige Roll-out starten, sowohl im Direkt- als auch im Lizenzvertrieb und die industrielle Produktion aufbauen. Derzeit fertigen wir in unseren eigenen Reinräumen am Firmensitz in Hennigsdorf bei Berlin. Wir fördern Gesundheit und gehen von einer gesunden Marge aus, wissen aber auch, dass zunächst einmal alle Prozesse eingespielt sein müssen.

Anleihen Finder: Nun wagen Sie sich auf den Kapitalmarkt und begeben eine Anleihe mit Wandlungsoption. Warum haben Sie sich für das Finanzierungsinstrument „Anleihe“ entschieden und warum ist die Wandlungsoption vorgesehen?

„Der Gang zum Kapitalmarkt ist der nächste logische Schritt in der Unternehmensentwicklung“

Dr. Ahmed Sheriff: Wir haben uns seit Gründung 2010 über Eigenkapital finanziert und relevante Investoren für uns gewinnen können. Darüber hinaus ist das Managementteam bestehend aus Wissenschaftlern und Entrepreneuren auch kapitalseitig engagiert, also im Eigentümerkreis. Nun gehen wir den nächsten logischen Schritt in der Unternehmensentwicklung und bewegen uns an den Kapitalmarkt. Die Anleihe per Privatplatzierung ist hierfür ein adäquates Instrument in unserer Situation. Die Wandlungsoption ist dabei ein zusätzlicher Anreiz für unsere künftigen Anleger. Der Gesundheitssektor ist von einer hohen Dynamik geprägt und Pentracor steht vor einem nachhaltigen Geschäftsausbau mit einem zugelassenen, patentierten, zertifizierten und bereits punktuell im Vertrieb befindlichen Produkt. Sollte sich während der Anleihelaufzeit ein IPO oder Exit als opportun erweisen, profitieren unsere Bondholder neben den attraktiven Anleihebedingungen nochmals, da sie sich in diesen Fällen am Unternehmen beteiligen könnten.

INFO: Am Montag, 25. Mai 2020, findet um 10:00 Uhr eine Online-Roadshow für qualifizierte Anleger statt. Eine Anmeldung ist unter https://www.pentracor.de/investor_relations/ möglich.

Anleihen Finder: Sie haben es ja bereits angedeutet: Wofür sollen die Anleiheerlöse von bis zu 15 Mio. Euro konkret verwendet werden?

Dr. Ahmed Sheriff: Finalisierung aktueller und Durchführung weiterer klinischer Studien, Eintritt in den amerikanischen Markt, Ausbau der Produktion sowie Marketing und Vertrieb.

Anleihen Finder: Neben einem jährlichen Kupon von 8,50% bieten Sie eine Rückzahlung von 120% an, sollte bis zur Fälligkeit der Anleihe in 2025 kein IPO oder Exit (Verkauf) erfolgt sein? Was steckt hinter dieser Überlegung?

„IPO oder Exit sind hochattraktive Optionen“

Dr. Ahmed Sheriff: Wir bieten einerseits einen zusätzlichen Anreiz für potentielle Investoren, sollten IPO oder Exit nicht stattfinden. Andererseits sind natürlich IPO oder Exit sowohl für die Investoren als auch für das Unternehmen hochattraktive Optionen. Und wir sind natürlich davon überzeugt, dass sich unser Geschäftsmodell in einem immer bedeutender werdenden, wachsenden Gesundheitsmarkt als wichtiger Baustein etablieren wird.

Anleihen Finder: Bei der Emission sprechen Sie zunächst institutionelle Investoren an. Wie können auch Privatanleger die Anleihe erwerben?

Dr. Ahmed Sheriff: Die Pentracor-Anleihe wird im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse in einer Stückelung von 1.000 Euro handelbar sein. Weitere Informationen hierzu finden sich auf unserer Website pentracor.de im Bereich Investor Relations.

Anleihen Finder: Welche Sicherheiten können Sie Ihren Anlegern generell bieten?

Dr. Ahmed Sheriff: Negativverpflichtung, Drittverzug, Ausschüttungsbeschränkung, Verwässerungsschutz. Und das Management hat eigenes Kapital in das Unternehmen investiert. Bei Pentracor wird seit Gründung des Unternehmens der Entrepreneur-Ansatz gelebt. Das kommt auch den Anlegern zugute.

Anleihen Finder: Sie stehen noch am Anfang Ihrer „Reise“.Wie sollen die Anleihen-Zinsen jährlich getilgt werden? Wie sieht ihr Finanzplan für die kommenden 5 Jahre aus?

Dr. Ahmed Sheriff: Wir sehen uns nach bereits zehn Jahren Entwicklung, erfolgreicher Durchführung klinischer Studien, Erlangung von Patenten und Zertifizierung für Produkt sowie Produktion, Erstattung unserer Therapie durch alle Krankenkassen und angelaufenem Vertrieb in Deutschland keineswegs am Anfang einer Reise, allenfalls am Anfang einer Weltreise. Aber alleine mit einer entsprechenden Leistung auf dem deutschen Markt werden wir alle unsere Ziele erfüllen. Das Marktvolumen ist alleine hier groß genug, und wir haben eben keine Wettbewerber. Die Anleihezinsen werden wir aus Rücklagen und Cashflow bedienen, der bereits in zwei Jahren deutlich positiv sein wird.

Anleihen Finder: Abschließend: Warum ist eine Investition in den PentraSorb® für Investoren ein lohnendes Geschäft?

„Der Erfolg von PentraSorb® ist nicht länger eine Frage der Zeit“

Dr. Ahmed Sheriff: Das Unternehmen ist nach zehn Jahren Entwicklungsgeschichte an einem Punkt angekommen, an dem einem nationalen und globalen Roll-out eines anerkannten, für alle Stakeholder Mehrwert generierenden Produkts nichts mehr im Wege steht. Der Erfolg von PentraSorb® ist nicht länger eine Frage der Zeit.

Anleihen Finder: Besten Dank für das Gespräch Herr Dr. Sheriff.

Anleihen Finder Redaktion.

Alle Fotos: Pentracor GmbH

CV: Dr. Ahmed Sheriff
Biochemiker mit mehrjähriger Forschungsarbeit zur Immunologie entzündlicher Erkrankungen am Institut für Klinische Immunologie der Universität Erlangen. Zuvor sammelte Ahmed Sheriff Unternehmenserfahrung in der von ihm gegründeten biotechnologischen Firma Genethor GmbH. Von 2007 bis 2008 an war er Geschäftsführer der European Federation of Immunological Societies. Von 2007 bis 2010 war er Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Immunologie. Er ist Erfinder respektive Miterfinder bei 26 Patenten/Anmeldungen.

Zum Thema

Neuemission: Pentracor GmbH begibt Medizintechnik-Anleihe (A289XB) via Privatplatzierung – Zinskupon von 8,50% p.a.

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü