UniDevice AG: Lieferengpässe beeinträchtigen Geschäftsentwicklung

Freitag, 29. Oktober 2021


Pressemitteilung der UniDevice AG:

Störungen in den internationalen Lieferketten haben seit Mitte September einen negativen Einfluss

UniDevice AG in den ersten neun Monaten 2021:

Die UniDevice AG (ISIN: DE000A11QLU3) gibt bekannt, dass Störungen in den internationalen Lieferketten seit Mitte September einen negativen Einfluss auf die Geschäftsentwicklung haben.

Der Umsatz im dritten Quartal liegt unter der Vorjahresperiode. In den Monaten Juli und August konnte die nicht befriedigende Belieferung mit iPhones noch kompensiert werden mit AirPods und anderen Geräten und eine weitere Verbesserung der Rohmarge erarbeitet werden. Im Monat September und den ersten drei Wochen des Monats Oktober trat die unbefriedigende Belieferung nun auch für weitere Geräte ein. Für die wichtigen Monate November und Dezember erwarten wir weiterhin eine schwierige Liefersituation.

Insgesamt wurde in der ersten neun Monaten 2021 ein Umsatz von Mio. EUR 268,26
(-12,1% gegenüber der Vorjahresperiode) erzielt bei einem Periodenüberschuss von TEUR 2.482 (-15,1% gegenüber der Vorjahresperiode). Der Cash Flow betrug +2,9 Mio. Euro.

Der Barmittelbestand wurde auf Mio. EUR 3,8 erhöht und erlaubt in Verbindung mit einer freien Kreditlinie von Mio. EUR 8,0 den Ausbau des Geschäftsvolumens, wenn die internationalen Lieferketten eine Verbesserung der Liefersituation ermöglichen.

„Der Dividendenvorschlag im Jahr 2022 (aus dem Gewinn 2021) wird nach heutiger Einschät-zung erneut 12 Cent/Aktie betragen“, so Dr. Christian Pahl, CEO von UniDevice.

UniDevice AG

Titelfoto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmenanleihe der UniDevice AG 2019/24

Zum Thema

UniDevice AG hebt Gewinnprognose an

„Der Bereich Kommunikationstechnik ist ein Wachstumsfeld“ – Interview mit Dr. Christian Pahl, UniDevice AG

UniDevice AG mit leichter Gewinn-Steigerung im ersten Halbjahr 2021

Anleihen-Barometer: Weiterhin 3,5 Sterne für UniDevice-Anleihe 2019/24 (A254PV) – Geschäftsmodell „solide und krisenfest“

UniDevice AG profitiert von hoher AirPods-Nachfrage

UniDevice AG: Vorstandschef Dr. Christian Pahl erhöht Managementdarlehen

UniDevice AG funkt „erfolgreich“ in den ersten neun Monaten 2020

UniDevice AG erwirtschaftet Netto-Gewinn von 1,63 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2020

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü