UBM Realitätenentwicklung AG: erfolgreiche Platzierung der 4,875%-Unternehmensanleihe im Gesamtvolumen von 160 Mio. Euro – Nutzung der Aufstockungsoption in Höhe von 10 Mio. Euro aufgrund der starken Nachfrage

Mittwoch, 2. Juli 2014

Pressemitteilung der UBM Realitätenentwicklung AG:

Die UBM Realitätenentwicklung AG konnte das ursprüngliche Zielvolumen von 150 Mio. Euro ihrer Unternehmensanleihe (ISIN: AT0000A185Y1) erfolgreich bei institutionellen und privaten Investoren platzieren. Das Unternehmen nutzte zusätzlich aufgrund der hohen Nachfrage seine Aufstockungsoption und platzierte weitere 10 Mio. Euro. Nachdem im ersten Schritt im Rahmen eines Umtauschangebots 71,1 Mio. Euro von den Anleihegläubigern der bestehenden 2010- und 2011-Teilschuldverschreibungen verbindlich gezeichnet worden waren, kamen im Rahmen des öffentlichen Angebots vom 25. Juni bis 2. Juli 2014 neue Orders in Höhe von 88,9 Mio. Euro hinzu. Davon stammen rund 60 Prozent aus Österreich und rund 40 Prozent aus Deutschland und Luxemburg.

Karl Bier, Vorstandsvorsitzender der UBM Realitätenentwicklung AG: „Wir freuen uns über das große Interesse sowohl institutioneller als auch privater Investoren. Dass wir sowohl bestehende Investoren aus den zuvor emittierten Anleihen als auch neue Investoren insbesondere außerhalb von Österreich von der UBM überzeugen konnten, sehen wir als einen großen Vertrauensbeweis in unser Geschäftsmodell und unsere internationale Unternehmensstrategie.“

UBM wird mit den zufließenden Mitteln ihre Finanzierungsstruktur optimieren und ihre Finanzkraft stärken, indem insbesondere bestehende Finanzverbindlichkeiten zurückgeführt werden. Darüber hinaus dient der Emissionserlös der Realisierung bestehender und neuer Projekte in den Kernmärkten Österreich, Deutschland, Polen und Tschechische Republik.

Die Unternehmensanleihe wird voraussichtlich per 9. Juli 2014 zum Handel in den Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse (regulierter Markt) zugelassen sowie voraussichtlich ab morgen, 3. Juli 2014 in den Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) im Segment Entry Standard für Anleihen einbezogen werden. Die erfolgreiche Transaktion wurde von der IKB Deutsche Industriebank AG und der Raiffeisen Bank International AG als Joint Lead Manager begleitet.

Eckdaten der Anleihe:

Emittentin – UBM Realitätenentwicklung AG
Platziertes Emissionsvolumen – 160 Mio. Euro
Kupon – 4,875% p.a.
ISIN / WKN – AT0000A185Y1 / A185Y1
Stückelung – 500 Euro
Ausgabekurs – 100%
Valuta – 09.07.2014
Laufzeit – 5 Jahre: 09.07.2014 (einschließlich) bis 09.07.2019 (ausschließlich)
Zinszahlung – Jährlich, nachträglich zum 09.07. eines jeden Jahres (erstmals am 09.07.2015)
Rückzahlungstermin – 09.07.2019
Rückzahlungskurs – 100%
Status – Nicht nachrangig, unbesichert
Investorenschutzklauseln – Kontrollwechsel – Drittverzug – Dividendenbeschränkung – Negativverpflichtung – Positivverpflichtung
Kündigungsrecht der Emittentin – Sonderkündigungsrecht im Falle einer Änderung oder Ergänzung der steuerrechtlichen Vorschriften (tax gross-up, tax call)
Anwendbares Recht – Österreichisches Recht
Prospekt – Von der FMA (Österreich) gebilligter Wertpapierprospekt mit Notifizierung an die BaFin (Deutschland) und die CSSF (Luxemburg)
Börse – Geregelter Freiverkehr an der Wiener Börse (regulierter Markt) – Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) im Segment Entry Standard für Anleihen
Joint Lead Manager & Bookrunner – IKB Deutsche Industriebank AG, Raiffeisen Bank International AG

UBM Realitätenentwicklung AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü