TSV 1860 München: Löwen zahlen Fan-Anleihe zurück – Rückzahlungsmodalitäten sind zu beachten

Montag, 29. Juni 2015


Beim  Münchener Kult-Verein TSV 1860 München ging es in den vergangenen Wochen hoch her – sportlich sprangen die Löwen dem Abstieg in die Drittklassigkeit in wahrlich allerletzter Sekunde von der Schippe, fianziell gibt es Streitigkeiten mit dem jordanischen Mehrheitsgesellschafter und vereinsintern herrscht nach wie vor eine große Unstimmigkeit darüber, wie es mit dem Traditionsverein in Zukunft weitergehen soll.

Auf eines können sich die Fans der Löwen aber freuen – zumindest diejenigen, die in den Club investiert haben – denn am 02. Juli 2015 steht die Rückzahlung der Fan-Anleihe bevor. Der Verein teilte in der vergangenen Woche mit, was die Anleger dabei zu beachten haben.

ANLEIHE CHECK: Die fünfjährige Löwen-Anleihe (WKN A1DAGS), Emittentin ist die TSV München von 1860 GmbH & Co.KGaA, hat ein Gesamtvolumen von neun Millionen Euro. Sie wurde im Juli 2010 begeben und ist mit einem Zinskupon in Höhe von 6,00 Prozent ausgestattet.

Rückzahlungsmodalitäten

Nach Angaben des TSV 1860 München sei bei den Rückzahlungsmodalitäten der Fan-Anleihe 2010/15 zwischen den Anteilen der Globalurkunde (für Depotkunden) und den Einzelurkunden zu unterscheiden:

Globalurkunde/Depotanteile:

„Anteile der Globalurkunde werden am 02.07.2015 automatisch zusammen mit den ausstehenden Zinsen auf das hinterlegte Konto zurückgezahlt. Es sind hierfür keine weiteren Schritte notwendig. Dies bedeutet, dass Depotkunden den Nennwert ihrer Anteile am 02.07.2015 automatisch auf das Korrespondenzkonto des Depots gutgeschrieben bekommen. Die Zinsabrechnung erfolgt analog zu den Vorjahren.“

Einzelurkunden / Schmuckurkunden:

„Die Einzelurkunden können ab dem 02.07.2015 zwei Jahre lang bei der Münchner Bank zurückgegeben werden. Hierzu ist es notwendig, die jeweiligen Schmuckurkunden bei der Münchner Bank einzureichen. Diese werden dann entwertet und einbehalten. Ihr Gegenwert wird ausgezahlt bzw. überwiesen. Für einen Rückerhalt des entsprechenden Nennwertes ist die endgültige Rückgabe der Schmuckurkunde zwingend notwendig. Diese kann auch nach Entwertung nicht an den vorigen Inhaber zurückgegeben werden. Sollte ein Inhaber keine Möglichkeit haben, seine Anleihe bei der Münchner Bank zurückzugeben, sollte er sich erkundigen, ob seine Hausbank oder eine andere Bank die Rücknahme bewerkstelligen kann. Eine Einreichung der Schmuckurkunden über die Geschäftsstelle ist aus organisationstechnischen Gründen leider weder persönlich noch postalisch möglich.“

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Michael Welsing / flickr

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden.

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü